Food-Testing: „Coppenrath & Wiese – Kleiner Augenblick Himbeer-Mascarpone“

Vorgeplänkel

Zuerst erblickte ich die hier rezensierte Köstlichkeit im „Perfetto“-Prospekt. Das ist dieser Feinkost-Laden in den Karstadt-Filialen. Da war es im Angebot, und so wurde mein Fokus natürlich darauf gelenkt. Ja, ich mag Angebote. Vermutlich weil ich jahrelang ein mittelloser Student war 😀 Da lernt man sparen. Gekauft habe ich es letztlich dann bei Rewe, für 2,49 € – der Normalpreis. Worum geht es denn überhaupt? Sorry, vergessen zu erwähnen: „Coppenrath & Wiese – Kleiner Augenblick Himbeer-Mascarpone“. Also eine Dessert-Kreation aus dem Eisfach – kein Eis, aber dort wird es gelagert und muss wie deren Torten vorher aufgetaut werden.

Direkt hier meine obligatorische Bitte an dich: Like meinen Blog auf Facebook (siehe rechts am Rand), abonniere ihn bei WordPress, teile fleißig, und gib mir Likes und +1 (siehe am Ende des Artikels). Das wäre super nett, da ich so viele /mehr Leser erreichen kann. Man sieht auch, dass ich keine Werbung hier habe, ich verdiene also kein Geld mit meinem Blog (im Gegenteil)!

Also keine Panik – da steckt kein Hintergedanke.

SAMSUNG CSC
Zwei Desserts in einer ansehnlichen Verpackung – im Tiefkühlregal zu finden

Zur Zeit gibt es die Aktion, d ss man es umsonst testen kann, wenn man den Kassenbon einscannt und auf deren Website registriert. So machen die Werbung, ist diese Produktserie doch völlig neu. Entsprechend freut es mich euch diese Neuheit vorzustelle. Neben der von mir getesteten Himbeer-Mascarpone-Kreation gibt es noch:

  • Kleiner Augenblick Mousse au Chocolat
  • Kleiner Augenblick Erdbeer-Stracciatella
  • Kleiner Augenblick Pfirsich-Pannacotta
  • Kleiner Augenblick Dessert der Saison Banane-Schoko

Klingen alle viel zu gut 😀

Was haben wir denn?

Eine cremige Versuchung aus frischer Mascarpone-Sahne, fein geschichtet mit saftigen Himbeeren in fruchtiger Himbeermousse und hellem Biskuitteig. Fein bestreut mit braunem Kandisfarinzucker, dekoriert mit einer süßen Himbeere. Ein Dessert so cremig und zart, frisch und fruchtig wie ein unbeschwerter Sommertag.

SAMSUNG CSC
Beschreibung und „Zubereitung“ 😀

Es handelt sich also um ein kleines Dessert, welches man vor dem Genuss auftauen lässt. So kennt man es von den Torten. Was ich persönlich direkt gut finde ist, dass es eben eine Portion ist, die ansprechend in einem Becher „kredenzt“ wird. Man wird also nicht verleitet, sich zu überfuttern. Man stelle sich vor, man bekommt eine ganze Sahne-Torte von C & W vorgestellt, dazu einen Esslöffel… oh man! Das wäre schon geil, aber Völlerei! Das zwei-Portionen Paket ist ebenfalls gut gewählt, nimmt man meistens ein Dessert doch zu zweit ein. Und wenn man n Kind hat, wird das eben aufs Zimmer geschickt, oder bekommt n Euro und soll zum Kiosk gehen und sich ne gemischte Tüte holen. Leider gibt es diese aber kaum noch. Heutzutage kauf sich Kind vom Taschengeld eine ITunes-Karte, oder Monster-Energy-Drinks. Gut, dass ich noch ein „echtes“ Kind war, was Kaugummi-Automaten kannte und es für göttlich hielt, sich von einer Kiosk-Frau aus verrauchten Weingummi-Boxen eine Süßigkeiten-Tüte zusammenstellen zu lassen. Aber bitte ohne Lakritz!

Ganz allgemein wird die „Kleiner Augenblick“-Marke wie folgt laut C & W Website beworben:

Diese „Kleinen Augenblicke“ bringen großen Genuss! Schicht für Schicht eine pure Verlockung – Löffel für Löffel unwiderstehlich: das sind unsere Conditor-Desserts. Sie bestehen aus feinsten Früchten, frischer Sahne, lockerem Biskuit und werden liebevoll von Hand verziert. Ob als krönender Abschluss für liebe Gäste oder als Belohnung im Alltag, mit unseren Desserts entfalten kleine Augenblicke große Wirkung!

Soso, große Töne! Abwarten, ob das Produkt hält, was die Leute aus der Marketing-Abteilung sich überlegt haben.

Zutaten

Es fällt direkt positiv auf: 23 % Himbeeren! Sie werden als erstes erwähnt, heißt, sie sind auch am meisten vorhanden. 23 % ist wirklich gewaltig viel – es wurde also nicht die Hauptzutat, das Himbeer-Püree gekünstelt zusammengekocht. 19 % Sahne – klingt auch gut! Die übrigen Zutaten sind allseits bekannt, hier kann man an nichts meckern,. Es fällt ebenfalls positiv auf, dass Vollei verwendet wird, sowie echte Bourbon Vanille und natürliche Aromen. Also nichts mit Eipulver und Vanillin. Toll! Das einzige, was etwas das durchaus sehr gute Bild trübt: Warum Invertzuckersirup und Glukose-Fruktose-Sirup? Das sind günstige Süßungsmittel der Industrie um die Produktionskosten niedrig zu halten. Warum wurde da nicht lieber auch „richtiger“ Zucker genommen? Nichts desto trotz, ich bin sehr positiv überrascht von den Zutaten, deren Qualitätsstufe und Menge.

SAMSUNG CSC
Die Zutaten – klasse!

Wer sich fragt was genau Kandisfarin für eine Art Kandis ist, Wikipedia weiß Bescheid:

Kandisfarin bezeichnet braunen Zucker mit kleinerer Kristallgröße, der aus dem bei der Kandisherstellung ablaufenden Sirup gekocht wird.

Nährwerte

Die Nährwerte sind trotz Mascarpone und Sahne nicht allzu hoch, was daran liegt das immens viele Himbeeren drin ist. Es wird also vermutlich ein frisches, fruchtiges, leichtes Dessert, statt eine stopfende Mascarpone-Pampe. Wobei ich das nicht verurteilen will. Mascarpone pur ist schon grandios 😀

Zudem hat eine Portion mit 90 g entsprechend einen niedrigen Kaloriengehalt, dass man es ohne schlechtes Gewissen als Nachtisch genießen kann.

SAMSUNG CSC
Nährwerte

Geschmack/Test

Optisch ist es eine wirklich nett anzusehendes Dessert! Die Schichten sind klar definiert, die Himbeere ist ein Eyecatcher, und der reichhaltige goldene Kandis ist eh das beste. Alles kommt in einem Plastikbecher mit Deckel, welchen es abznehmen gilt, damit es optimal auftaut.

SAMSUNG CSC
Optisch sehr lecker!

Beim ersten Löffel fiel mir sofort auf: Wow, reichlich authentische Himbeere! (ich hatte mich bei authentisch erst vertippt, die Rechtschreibkorrektur schlug mir auch „autistisch“ vor. Wäre auch okay, oder? Sind nicht alle Himbeeren autistisch?! 🙂 ) Authentisch in dem Sinne, dass man es schmecken kann, dass dort ganze Himbeeren zu einem Püree verarbeitet wurde, und auch so belassen. Die wurden nicht mit Zucker zugeschüttet o.ä. Himbeer-sauer und fruchtig. Man schmeckt auch die Kerne, was evtl. nicht jedermanns Geschmack ist, aber es zeigt eben, dass richtige Himbeeren genommen wurden. Müssen die Prothesenträger Abends eben etwas mehr arbeiten 😉

Die Mascarpone-Sahne-Mousse ist locker und schön sahnig, vor allem nicht zu süß. Ein leichter Frischkäse-Geschmack ist herauszuschmecken, gefällt mir sehr gut! Gerade die Kombination der Mousse mit dem Kandis ist phantastisch, so ziemlich das Beste an dem Dessert. Man darf hier keinen intensiven Mascarpone-Geschmack erwarten, den bekommt man nicht. Der ist aber auch nicht gewollt, sondern „die Ehe“ mit der Sahne – und das ist gelungen.

SAMSUNG CSC
Einfach schön anzusehen!

Auch beim „graben“ bleiben die Schichten schön erhalten – obwohl auf Stabilisatoren verzichtet wurde. Ich habe es nicht ganz so lange wie empfohlen auftauen lassen, so dass der Kern noch etwas hart war – ich fands super und noch erfrischender.

SAMSUNG CSC
Bei dem Anblick will ich direkt noch eins… hmm… im Eisschrank ist ja noch eins… HMMMMMMM…….!!!

Folgendes Bild zeigt den Biskuit, welcher locker luftig ist. Der Geschmack ist recht dezent, aber macht das ganze Dessert schön leicht. Die Kombination von Himbeerpüree, Mascarpone Mousse, Kandis und Biskuit ist jedenfalls großartig. Ich muss sagen, ich hätte nicht erwartet, dass es so gut sein wird.

SAMSUNG CSC
Luftig lockerer Biskuit- wie selbst gemacht

Fazit

Ich kann mich kurz fassen: Uneingeschränkt empfehlenswert! Richtig fruchtig, locker-frisch-leicht, und trotzdem leckerer reichhaltig-sahniger Mascarpone-Sahne-Geschmack. Am besten ist aber die Kombination von Kandis und Mousse, das schmeckt einfach saugut! Mit fällt nichts ein, was es zu kritisieren gäbe. Der preis ist nicht billig, aufgrund der Qualität aber völlig angemessen. Ich werde definitiv noch weitere Sorten probieren! Eines der besten Fertig-Desserts, evtl. sogar das beste, was ich jemals hatte.

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

3 Gedanken zu „Food-Testing: „Coppenrath & Wiese – Kleiner Augenblick Himbeer-Mascarpone“

  • 21. August 2015 um 9:39
    Permalink

    Finde deinen Artikel wirklich gelungen ! Besonders die Zeilen mit deinen Erinnerungen an den Kiosk – das durfte ich auch noch erleben… 🙂 ! Zu deiner sehr differenzierten Dessertverkostung kann ich nur sagen : bin erstaunt, dass es so gut schmeckt. Habe bisher bis auf 2 oder 3 Mal italienische Profiterol noch nie Fertigdessert gekauft. Aber für den Notfall- es hört sich ja gut an. Viele Grüsse von Anja

    Antwort
    • 21. August 2015 um 10:39
      Permalink

      Hey! Vielen Dank für den netten Kommentar. Ich bin immer versucht, etwas „Abseits der Wege“ in meinen Berichten zu schreiben – freut mich, das es gut angekommen ist. Ich hoffe es ist aber gut ersichtlich wie es gemeint ist mit „beste“ Dessert. Klar, schmeckt z.B. ein von mir selbst gemachtes Tiramisu besser, aber für ein fertig-Produkt ist es echt gut gelungen, und die qualitativ hochwertigen zutaten sind z.B. ein Fakt, den man einfach Loben muss. Man muss ja auch immer betrachten, was man kauft bzw. wie viel man zahlt. Es mag auch Fertigprodukte geben, die „noch bessere“ Zutaten haben, aber die sind dann sicherlich noch teurer und nur für Nischengruppen. Dieses Massenprodukt hat es trotzdem gekonnt hinbekommen.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: