Darius backt: Apfelkuchen-sündefrei

Vorgeplänkel

Machen wir es kurz, mein Kartoffel-Kohlrabi-Auflauf ist im Ofen, und wenn der fertig ist, soll dieses Rezept auch fertig sein 😀

Ich präsentiere euch das Rezept für einen Apfelkuchen. Und das besondere ist: Er kann völlig ohne Reue gegessen werden! Das liegt daran, dass auf fett verzichtet wird. Wer will, kann sogar den Zucker durch Xucker ersetzen, und kommt so „noch besser davon“

Rechts oben oder am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein! Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf.

Lasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

 

DSC_1697
Das Schmuckstück

Zutaten

  • 250 g Mehl + 1-2 EL
  • 150 g Zucker (oder Xucker (Xylit oder Erythritol)
  • 500 g entkernte und geschälte Äpfel, grob kleingestückelt, Elstar eignen sich gut
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Prise Salz
  • 4 Eier, Größe M
  • 1 Fläschchen Butter-Vanille Aroma
  • Wer mag eine Prise Zimt

Zubereitung

Eine Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Backofen auf Ober-/Unterhitze, 180 °C vorheizen.

Mehl, Zucker, Backpulver, Prise Salz, Prise Zimt in einer Schüssel mischen.

In einer weiteren Schüssel die Eier mit dem Butter-Vanille-Aroma kurz schaumig schlagen.

Die nassen Zutaten zu den trockenen geben und alles mit dem Handmixer verrühren. Der Teig darf nicht zu flüssig sein, sonst sinken die Apfelstücke nach unten. Diese mit Mehl zu  bestäuben verhindert dies zusätzlich.

Zuletzt die mit 1-2 EL Mehl bestäubten Apfelstücke hinzugeben und kurz unterheben.

Masse in die Kastenform und 40-50 Minuten backen. Wer es knatschig mag,, holt den Kuchen raus wenn gerade eben kein flüssiger Teig mehr am Stäbchen klebt.

Ergebnis

Super-saftig-lecker!

DSC_1699
Äpfel wohin das Auge reicht!
DSC_1698
Tolle Farbe!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

2 Gedanken zu „Darius backt: Apfelkuchen-sündefrei

  • 22. März 2016 um 19:52
    Permalink

    ist bei mir total trocken geworden, war fast wie Plätzchenteig… Fehlt nicht irgendwas? Milch? Wasser? Apfelsaft?

    Antwort
    • 23. März 2016 um 6:03
      Permalink

      Nein, das Rezept so wie es da steht. Dann musst du irgendwas falsch gemacht haben 🙁 Eventuell sehr kleine Eier genommen, oder zu wenig? Sehr trockene Äpfel/zu wenig? Auch gilt das benötigte Gewicht der Äpfel für geschälte. Zu lange gebacken, zu heiß?

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: