Spaghetti a la Carbonara (Rezept, Darius kocht)

Vorgeplänkel

Ich finde es ja etwas schade, dass ich das Rezept „a la“ Carbonara („auf Art von“) nennen muss, und nicht nur „Carbonara“. Schließlich ist es strenggenommen nicht exakt das Original. Im Original-Rezept muss Pancetta (ital. Speck) genommen werden. Den hatte ich nicht und wollte ich auch gar nicht verwenden. Vielmehr wollte ich eine Carbonara machen, die weniger rauchig schmeckt (wegen dem Speck) und mehr Focus auf das Ei und den Grana Padano legt. Daher eignet sich der milde Prosciuotto di San Daniele besser. Er ist nicht so rauchig und hat einen eher süßlich-dezenten Geschmack, der pur am besten zur Geltung kommt. In meinem Rezept ist aber trotzdem unerlässlich, soll er doch wenigstens eine leichte Schinken-Note dazugeben. Natürlich könnt ihr auch anderen Schinken nehmen – dann aber einen milden. Es fehlt zwar die süßliche Note und er kann dann nicht mit dem Grana Padano eine „Norditalienische Liaison“ eingehen, schmecken tut’s bestimmt trotzdem!

Beachtet: Mein Blog zieht um auf foodloaf.com (also ohne das „.wordpress“). Merkt euch die Seite. Sie wird ab sofort bevorzugt von mir versorgt und die aktuelle langsam abgeschlatet. Alle alten Artikel usw. werden natürlich übernommen und sind auch noch einige Monate auf der alten Seite erreichbar. Bitte verwendet aber die neue!

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein!

Über Kommentare würde ich mich freuen! Also macht hinne!😉

 

Zutaten

(für zwei Portionen (die folgenden Bilder zeigen eine))

  • 200 g Spaghetti, ungekocht
  • 50 g Prosciutto di San Daniele
  • ca. 100 g Grana Padano, frisch gerieben (ein Hartkäse, ähnlich dem Parmesan)
  • 4 Eigelb (ganz frisch!)
  • Pfeffer, Salz
  • Kochwasser der Pasta (ja, das ist wichtig)
SAMSUNG CSC
Die Zutaten

Zubereitung

Den Schinken in kleine, dünne Stücke schneiden und nur ganz kurz in der Pfanne erwärmen, leicht anbraten. Wir wollen KEINE Röstaromen. Die Pfanne auf niedrigster Hitzestufe warm halten.

SAMSUNG CSC
Nur etwas Schinken für eine leicht Note und nur sehr sanft anbraten

Spaghetti nach Packungsanweisung kochen (pro 100 g Nudel, 1 L Wasser und 10 g Salz). Noch nicht abgießen! Plant es so, dass sie Spaghetti fertig sind, wenn die Ei-Mischung fertig ist.

Die Eigelb mit etwas Pfeffer und Salz würzen, sowie mit ca. 50-80 g des Grana Padano, kräftig verrühren. Die Menge des Grana Padano hängt von der Größe der Eigelbe ab. Es muss eine dickliche „Eigelb-Grana Padano-Sauce“ geben, die man aber noch gerade kippen kann.

Sind die Spaghetti fertig, diese nicht abtropfen und direkt mit ca. 4-6 Esslöffel Kochwasser  (bei 200 g Spaghetti) in die warme Pfanne mit dem Schinken geben und alles verrühren.

SAMSUNG CSC
Hier kommt die Ei-Käse-Masse zu – nur verrühren, nicht anbraten!

Zuletzt die Eigelb-Käse-Masse leicht unterziehen und Pfanne sofort vom Herd nehmen. Wir wollen NICHT, dass die Eier gerinnen! Es soll sich eine cremige Schicht um die Nudeln legen, das Ei also nahezu roh bleiben.

Restlicher Grana Padano kann auf die Pasta gestreut werden, ggf. it etwas Pfeffer nachwürzen und mit Grünzeug dekorieren.

Wohl bekommt’s!

Ergebnis

SAMSUNG CSC
Hunger?!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

4 Gedanken zu „Spaghetti a la Carbonara (Rezept, Darius kocht)

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: