Cordon Bleu Schweinebraten – Rezept

Vorgeplänkel

Ich liebe ja diese fertigen, panierten Hähnchen Cordon Bleu Schnitzel aus der TK-Truhe aus dem Supermarkt, wirklich. Es gibt durchaus eine Daseinsberechtigung für solche Fertig-Produkte. Da ich euch aber schlecht auf meinem Foodblog ein Rezept schreiben kann wie: „Macht die Packung auf und bratet es, fertig“, muss ich mir wohl etwas mehr Mühe geben –  Cordon Bleu Schweinebraten wird’s dann wohl!

Rechts oben oder am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein! Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf.

Lasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

Ich gebe mir also etwas mehr Mühe und versuche mich (zum ersten Mal) daran einen Schweinebraten passend zu zerlegen und zu füllen. Wie dies am besten (in der Theorie) geht, lest ihr in meinem Rezept. Ultimativer Tipp zu Beginn: Habt ihr kein scharfes Messer, könnt ihr es gleich bleiben lassen 😉

Darius hört

Übrigens ist es mal wieder so weit. Für die Jungfern unter euch: kommt es vor, dass ich während des Schreibens eines Artikels Musik höre, verlinke ich es hier. Die meisten werden es eh nicht mögen, aber mir soll mal einer sagen, ich lasse mir nicht ab und zu was nettes zum „auflockern“ einfallen 😉

 

 

Zutaten

(für 4 Portionen)

  • ca. 800 g Schweinebraten (nicht zu Fett, gleichmäßiges Stück)
  • 150 g Kochschinken
  • 150 g Käse (Mozzarella, Gouda, wie ihr mögt)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Sonnenblumenöl/Raps
  • Pfeffer, Salz, Knoblauchpulver

Zubereitung

Ofen auf 150 °C vorheizen. Hat man es eilig geht auch 200 C°, dann wird der Braten aber eher aber trockener, je niedriger die Temperatur und je länger (bis Kerntemperatur 75-80 °C), desto besser.

Den Braten wie auf dem Bild zu sehen mit einem scharfen Messer wie eine Roulade aufschneiden. Dabei das Messer parallel zur Arbeitsfläche halten und das Bratenstück dünn zerlegen. Übung macht den Meister, mein erster Versuch sah auch aus wie Arsch.

SAMSUNG CSC
Ein scharfes Messer = A und O

Braten mit Pfeffer, etwas Salz und Knoblauchpulver innen würzen. Ist der Braten nachher gerollt diesen Außen nur Salzen, da Knoblauch und Pfeffer außen verbrennt beim Anbraten

Den Kochschinken (auf dem Bild hatte ich nur 100 g Kochschinken genommen, nehmt ihr lieber ne Scheibe mehr) und den Käse verteilen. Achtet darauf, dass ihr die Enden des Bratensfleisches ggf. etwas einfalten könnt, damit der Käse nicht ausläuft.

SAMSUNG CSC
Wäre bestimmt auch geil, das so als XXXXXXXXL-Schnitzel zu braten, oder?

Wickelt den Braten zusammen und bastelt ein sehr eng gezurrtes Paket. Hier kann ich euch nicht viel verraten wie es am besten geht, Hauptsache es ist dichter als bei mir außen 😀

SAMSUNG CSC
Ihr solltet die Ränder etwas besser als ich verschließen 😀
SAMSUNG CSC
Stellt euch vor, es befindet sich etwas unglaublich wertvolles im Inneren, dass ihr feste beschützen müsst 😀

Den Braten in einem Topf, den man auch in den Ofen stellen kann scharf anbraten von allen Seiten und ein paar mal mit etwas Wasser ablöschen. Wer nicht anbrät, hört bitte auf zu lesen und geht nach McDonalds.

SAMSUNG CSC
Wer beim Kochen einen Braten nicht anbrät, kann gleich Zuhause bleiben. Wer bereits Zuhause ist, macht die Wohnungstür auf, und schließt sie einfach wieder 😀 😀 😀

Die kleingeshcniettene Zwiebel am Rand verteilen, eine halbe Tasse Wasser zugeben und dann ab ind en Ofen für ca. 1-1,5 Stunden das hängt davon ab wie ihr den Braten egshcnitten ahbt, wie lange und wie gut ihr in angebraten habt und wie heiß ihr den ofen einegstellt habt. Den Braten einmal wenden.

Ergbnis

Dazu passen Kartoffeln und z.B. Kaisergemüse. Aber ihr könnt da nehmen was ihr wollt.

Lasst’s euch schmecken!

SAMSUNG CSC
Das auf eine Scheibe Toast, und gut ist 😉
SAMSUNG CSC
Herausgelaufener Käse in der Sauce = geil!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: