Grana Padano und Prosciutto di San Daniele – Special

Vorgeplänkel

Bella Italia! Schönes Italien! So ein bekannter Ausruf. Da wir hier aber nicht in einem Reiseblog sind, interessiert uns weniger wie „schön“ Italien ist (der Campingplatz wo ich vor Ewigkeiten mal war, war es jedenfalls nicht), sondern wie „lecker“ Italien ist! Pasta, Pizza, Gelato – vieles Gutes kommt, oder zumindest vermeintlich, aus Italien, oder wird mit diesem Land in Verbindung gebracht, ist zu Weltruhm aufgestiegen und fester Bestandteil unserer Esskultur geworden. Man stelle sich ein Leben ohne Spaghetti Bolognese oder Pizza mit Salami, Sardellen, Zwiebeln und Paprika (mein Favorit) vor. Undenkbar!

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein!

Über Kommentare würde ich mich freuen! Also macht hinne!😉

Zwei weitere Spezialitäten aus dem „Stiefel-Land“ sind Hartkäse und Schinken. Folgend stelle ich euch zwei besondere Vertreter dieser Speisen vor, welche zwar etwas hochpreisiger sind, aber nicht so abartig teuer, als dass man sie sich nicht mal gönnen kann. Das Wichtigste ist hier nämlich vor allem: Die kommen wirklich aus Italien, sind sie doch regional geschützt und sie tragen das g.U.-Siegel (geschützte Ursprungsbezeichnung). Gönnt euch also mal einen Kurztripp nach Italien mit „Grana Padano“ und Prosciutto di San Daniele.

LOGO g.U.
An diesemLogo erkennt ihr Lebensmittel aus geschütztem regionalen Ursprung

Lest in meinem Bericht, ob es sich denn lohnt mal mehr Geld als für billig-Gouda und Koch-Hinterschinken auszugeben. Viel Spaß!

Was haben wir denn?

Grana Padano

SAMSUNG CSC
So ist er zumeist zu kaufen: Am Stück und vakuumiert

Ich zitiere mal etwas:

Bei dem Grana Padano handelt es sich um einen extra harten Käse aus der Poebene Italiens. Nur gewisse Provinzen sind zur Herstellung dieses Hartkäses berechtigt. Er entstand vermutlich im Jahr 1135 in der südlichen Lombardei. Mönche im Kloster Chiaravalle Milanese wolltenüberschüssige Milch haltbar machen – aus diesem Grund entstand der Hartkäse. Die Bezeichnung „grana“ (granuloso – körnig) erhielt er wegen seinerkörnigen Struktur. (Quelle parmesan-parmigiano.de)

 

Da kommt er weg, der Grana Padano. Quelle: Wikimedia

Er ist dem Parmesan also nicht unähnlich, wohingegen es einige geschmackliche Ähnlichkeiten gibt. Beide unterliegen diversen Kontrollen. Die entsprechenden Gütesiegel wollen ja erstmal verdient sein! Ich könnte in meinem Keller (wenn ich einen hätte) ja auch Käse herstellen. Ob ich dafür ein Gütesiegel bekomme, ist fraglich😀

Grana Padano ist aus roher Kuhmilch hergestellt, enthält damit auch noch das Maximum an Vitaminen da die Milch nicht erhitzt wird wodurch Vitamine und Nährstoffe zerstört werden. Typisch ist die sehr feste Konsistenz und das „Dreieck-Format“, in dem man ihn meistens zu kaufen gibt.

Stilecht mit Käsemesser

Die Nährwerte zeigen die großen Stärken des Käses auf: Unmengen an Proteinen, viele Vitamine und vor allem Kalzium aus der Milch. Ob man sich nur mit Käse gesund-essen kann, lasse ich mal offen, aber sicherlich ist der Grana Padano einer der „gesünderen“ Käse. Kalzium dient dem Knochenbau, Proteine sind für alle körperlichen Funktionen und das Muskelwachstum unerlässlich. Auch Fette gehören zu einer gesunden Ernährung dazu.

grana
Nährwerte des Grana Padano

Prosciutto di San Daniele

SAMSUNG CSC
Bereits in der Packung ein optischer Genuss

San-Daniele-Schinken (ital. Prosciutto di San Daniele, friaul. Persut di Sant Denêl) ist ein luftgetrockneter Schinken aus Italien. Im Geschmack und Aussehen ähnelt er dem Parmaschinken. Er ist von rosabräunlicher Farbe mit einer schmalen, weißen Fettschicht, der Geschmack ist aromatisch-süßlich.

Benannt ist er nach seinem Herkunftsort San Daniele nordwestlich von Udine in Friaul. Das dortige Zusammentreffen von trockener Luft aus den Alpen und feuchtwarmer von der Adria schafft ein besonders günstiges Klima für die Reifung der Schinken. (Quelle: Wikipedia)

 

Prinzipiell sind beide Produkte also Brüder von Parmesan und Parma-Schinken. Hier bei uns ist zumindest der Prosciutto di San Daniele weniger bekannt, aber inzwischen eigentlich in vielen Supermärkten zu bekommen. Schade eigentlich, denn schmeckt er doch so finde ich deutlich besser als viele andere Schinken.

Schinken und Käse müssen atmen – daher vorher aus der Packung nehmen und zimmerwarm werden lassen

Der Grund für den vergleichsweise etwas höheren Preis des Schinkens ist die lange Lagerung von mindestens 13 Monaten und ein hohes Maß an Handarbeit. Das Fleisch wird nach der Schlachtung von Hand zerlegt, zugeschnitten, gesalzen und immer wieder kontrolliert. Ist alles wie es sein soll, gibt’s das Gütesiegel.

san_daniele_zoom
Sicht auf San Daniele del Friuli, Bild aus Wikipedia von Diego Cruciat (Attribution-ShareAlike 3.0 Unported )

Auch für Schinken gilt natürlich: Viel Eiweiß ist enthalten! Der Anteil ungesättigter Fettsäuren ist höher als die der gesättigten – dies ist besonders aus ernährungsphysiologischer Sicht relevant, denn ungesättigte Fettsäuren sind im Menschen für eine Vielzahl lebenswichtiger Funktionen relevant. Vitamine (Vitamin PP = Niacin) tuen ihr Übriges.

san daniele
Nährwerte Prosciutto di San Daniele

Geschmack/Test

Schön ist es natürlich so etwas auf Platten für mehrere Gäste anzurichten, aber auch als Zutaten für Gerichte oder ganz simpel auf’s Brot sind perfekte Verwendungsmöglichkeiten.

SAMSUNG CSC
Schön arrangiert auf einer Platte kommen Käse, Schinken & Co am besten an!

 

Der Schinken verströmte beim Öffnen der Packung eine deutlich süßliche Note, wie man sie von Schinken eigentlich weniger kennt. Das macht ihn insofern bereits zu einer Besonderheit. Das rauchige Aroma ist deutlich schwächer als bei Schwarzwälder-Schinken, der Geruch ist allgemein milder. Der Schinken ist von sehr feinen Fettäderchen durchzogen, was ihn saftig macht und zum Geschmack beiträgt. Keine dicke Fett-Adernwie bei manch anderem Schinken.

Was „dezent“ aussieht und so reicht, so ist es auch beim Geschmack: Ein milder, leicht süßlicher, würziger Schinken. Schön ist, dass er dünn geschnitten ist, so kann er sein Aroma am besten entfalten. Ich persönlich mag es nicht wenn Schinken dicke Fettränder haben. Diese gibt es beim San Daniele nicht, bzw. ist das Fett dort am Rand ebenfalls dünner, so dass man keine „Fettfäden“ zwischen den Zähnen hat wie bei manch anderen Schinken – Spart Zahnseide:)

Unbedingt mit Butter auf Brötchen probieren, zu Melone oder Spargel!

Grana Padano auf Pasta – was sonst!

Der Grana Padano passt natürlich perfekt auf Pasta! Er ist sehr feste, bröselig und schmeckt nahezu identisch zum Parmesan – praktisch, gleicher Geschmack zum günstigeren Preis. Es ist ein sehr würziger Käse, der aber nicht zu salzig ist. Auch kann man ihn allgemein gut zum Würzen nehmen. Am besten schmeckt er pur finde ich – einfach ein dickes Stück abschneiden und in den Mund stecken😀

Hier geht’s übrigens zum Rezept für die obige Pasta: Klick mich

Er eignet sich ebenfalls perfekt zum Gratinieren. Kocht euch mal eine schöne dicke Sauce Bolognese, mischt sie mit eurer Lieblings-Pasta, packt beides in eine Auflaufform, schlagt je nach Größe der Form ein paar Eier rein und backt es im Ofen. Ist alles am blubbern, gebt ihr Grana Padano in ordentlicher Menge oben drauf –lecker!

Fazit

Prosciutto di San Daniele und Grana Padano – großer Genuss aus Italien. Grana Padano hat sicher jeder schon mal gesehen, aber der Prosciutto di San Daniele ist noch etwas unbekannt. Schade, denn er hat durchaus seine Daseinsberechtigung. Haltet unbedingt nach ihm Ausschau! Ich kann euch nur empfehlen beides mal auszuprobieren! Am besten beide zusammen kaufen und sich damit einen kleinen Urlaub gönnen😉

Übrigens: Hier gibt es eine Monatsration Schinken und Käse zu gewinnen😀, schaut mal rein: Gewinnspiel

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

5 Gedanken zu „Grana Padano und Prosciutto di San Daniele – Special

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: