NEU! Ben & Jerry’s Home Sweet Honeycomb – Der Testbericht

Vorgeplänkel

Pünktlich zum Start des Herbstes, bzw. zum Ende des Sommers, kommt eine,selten zwei neue Sorten von Ben & Jerry’s Eiscreme in den Handel. Nun, Ende August dürfen sich bereits sehr wenige über Ben & Jerry’s Home Sweet Honeycomb freuen, denn es dauert wie so oft EWIG, bis eine neue Sorte überall zu bekommen ist. Manch einer, bekommt sie nie zu Gesicht.

GEWINNSPIEL: Schreibt mir hier in meinem Blog, auf Facebook bei dem Post oder bei YouTube in einem Kommentar eure liebste Sorte von Ben & Jerry`s (auch gerne anderes Eis) und warum. Ihr könnt ein offizielles Ben & Jerry’s T-Shirt gewinnen (Shirt und Erläuterung seht ihr im Video).

Unter folgenden Links könnt ihr euch meine Tests, jeweils natürlich mit Video, zu den Sorten angucken, die Anfang dieses Jahres erschienen sind:

Topped Chocolate Caramel Cookie Dough (<KLICK!)

Topped Strawberry Swirled (<KLICK)

Topped Salted Caramel Brownie (<KLICK)

One Love (<KLICK)

Folgend stelle ich euch wie immer die neue Sorte vor, und am Ende des Artikels findet ihr ein Testvideo. Gänzlich neu ist die Sorte übrigens nicht. Bereits vor x Jahren gab es die in den USA unter dem Namen “Honey I’m Home“. Wir bekommen also mal wieder eine recycelte Sorte, statt mal was wirklich Neues, oder, Gott bewahre, kreatives. Leider ist Ben & Jerry’s mit der Zeit immer langweiliger geworden finde ich. Wie seht ihr das? Ich freue mich über eure Kommentare und eure Meinungen – was haltet ihr von der neuen Sorte?

Ich würde mich auch freuen, wenn ihr direkt auf meinem YouTube-Kanal Kommentare verfasst.

  • Speichert meine Seite in euren Favoriten – für immer aktuelle Rezepte, Berichte und Eis-Tests
  • Bei Facebook (Foodloaf) liken
  • FoodLoaf.com” ist mein YouTube Kanal für die Videos
  • B. Darius B.” bei Google+.
  • Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf

 

Was haben wir denn?

Ben & Jerry’s Home Sweet Honeycomb

Eiscreme mit Honig-Karamell-Sauce und mit Milchschokolade umhüllten Karamellstückchen.

So drückt es die Ben & Jerry’s Webseite aus:

Honig-Fans aufgepasst: Unsere neueste Sorte wird euch zum Summen bringen! Die süße Kombination aus Eiscreme mit crunchy Karamelstücken umhüllt mit Milchschokolade und einem Honig-Karamell-Swirl in Home Sweet Honey Comb ist der Stoff, aus dem Träume gemacht sind – aber glaube uns, sie ist real…und unglaublich lecker! Die Sorte wird euch vom ersten Löffel an begeistern…und bei dem einen ersten Löffel wird es sicher nicht bleiben.

Was soll ich dazu sagen? Mal wieder nur schnöde normale Eiscreme und MAL WIEDER irgendwas mit Karamell… Ich kann es nicht mehr sehen. Klar, der Honig macht einen kleinen Unterschied, aber Honig und Karamel – das ist irgendwie ähnlich. Eine süße Sauce in einem Eis. Wenn es wenigstens Honig-Eis wäre oder so! Und die Karamelstücke (KARAMEL!) sind mit Schokolade umhüllt….

Ganz toll!

Versteht mich nicht falsch, das Eis könnte genial schmecken, aber es ist einfach nur noch öde und immer wieder dasselbe. Das stört mich. Doch soll es nicht den Geschmack trügen, zu dem ich gleich zu sprechen komme. Vorher die Nährwerte und Zutaten von Home Sweet Honeycomb.

 

Zutaten & Nährwerte

Die Zutaten

Der offiziellen Webseite entnommen:

RAHM (27%), Wasser, kondensierte MAGERMILCH, Zucker, Glukosesirup, EIGELB¹, Honig (1,5%), Kakaobutter, VOLLMILCHPULVER, Kakaomasse, BUTTER, Stabilisatoren (Guarkernmehl, Carrageen), Salz, Backtriebmittel (Natriumcarbonate), Emulgator (Lecithine (SOJA)), Vanilleextrakt. Kann Nüsse enthalten. ¹Eier aus Freilandhaltung. Zucker#, Kakao#, Vanille: nach Fairtrade-Standards gehandelt, Gesamtanteil 18%ᶠ. #Mit Mengenausgleich.

Die Zutaten von Ben Jerrys Home Sweet Honeycomb

 

LÄCHERLICHE 1,5 % Honig? WTF? Sorry Ben & Jerry’s, das ist nur noch armselig. Da bewirbt man eine Sorte mit Honig, verlangt 6 €, teilweise mehr, und macht nur so wenig da rein? Finde ich sehr schade! Ansonsten findet man die üblichen Zutaten wie Rahm, Zucker Eier aus Freilandhaltung. Und endlich mal wieder eine Sorte ohne Aromen.

 

Nährwerte

Die Nährwerte sind typisch für ein Ben & Jerry’s – ich könnte nichts sonderlich hervorheben, Fett- und Zuckergehalt sind keine Indikatoren für diese Sorte. Damit meine ich, dass wenn man z.B. ein Eis hat, wo viel Schokoladeneinlage drin ist, dass man dies auch an den Nährwerten durch einen höheren Fettgehalt erkennt, denn Schokolade besteht sehr viel aus Fett. Home Sweet Honeycomb ist uns gnädig 🙂

Die Nährwerte

 

Geschmack & Test

Nachdem ich das Eis glücklich in meine Arme geschlossen habe, und die unverschämten 6,80 € gelatzt habe, musste ich mich mit der mühseligen Parkplatzssuche vor meiner Haustür abmühen. Das nervt zwar, hatte in dem Falle aber den Vorteil, dass das Eis perfekt angeschmolzen war, als ich den Pappdeckel vom Pint öffnete. Mir waberte die zarte Eiscreme des Home Sweet Honeycomb entgegen und ich hätte am liebsten meinen Kopf reingesteckt. Wäre der Becher doch nur größer!

Die perfekte Konsistenz zum Durchstarten

 

Man sah kleine Stücken der Honeycombs, bzw, die schokoladige Ummantelung und den Strudel aus Karamell und Honig.

Der erste Geschmackstest der Eisbasis, als das „Grundeis“ (ohne dass man Sauce oder Stückchen auf dem Löffel hat), gefällt direkt. Sehr süß, cremig und sahnig und es hat irgendeine tolle Note, die „mehr“ ist als nur Sahneeis (Sweet Cream laut Becher-Beschreibung). Vermutlich ist das Aroma aus den Honeycombs und der Karamell-Honig-Sauce in das Eis übergegangen (diffundiert (und wieder ein Fachwort mehr gelernt)).

Überall findet man die schokolierten „Honeycombs“ (Honigwaben)

 

Überall im Eis findet man die Honeycombs, welche eine Art von Milchschokolade umhüllte Knusper-irgendwas-Dinger sind. Schwer zu beschreiben was das genau ist. Sie sind sehr knusprig, aber leider etwas klein. Dafür sind sie einfach überall, so dass man mit jedem Spatenstich etwas in den Mund schaufeln kann. Es ist kein Karamell wie bei Daim, sondern poröser. Sonderlich nach Karamell schmecken sie aber nicht, aber toll knusprig sind sie!

Sauce und Honeycombs – optisch ist das Eis lecker-stimmig!

 

Der Karamell-Honig-Strudel enttäuscht leider vom Honig-Aroma her. Wieso bewirbt man eine Eissorte eindeutig mit Honig und liefert dann einen Strudel, der einfach nur süß schmeckt statt vernünftig nach Honig? Auch das Karamell-Aroma könnte intensiver sein. Wie geil wäre es, wenn man puren Honig in das Eis gemixt hätte? Es hätte so super sein können!

Klar, Honig als Zutat kostet ein bisschen was im Einkauf, aber bei dem teuren Eis wäre das echt mal drin gewesen.  So hat man nur einen optischen „Kick“ durch die verstrudelte Karamellsauce. Dicke Bunker konnte ich nicht finden, aber immer mal wieder kleinere Ansammlungen, worüber man sich dann etwas freuen konnte.

Wenn man nur hineinspringen könnte!

 

Das Gesamtergebnis vom Eis passt letztlich. Viel kleine leckere Einlagen und eine klasse Eis-Basis machen Ben & Jerry’s Home Sweet Honeycomb zu einem guten (2-) Eis, welches weit hinter seinem Potential bleibt. Und „Honig“ im Titel ist mehr Kundenverarsche als Wahrheit.

 

Testvideo

Das Testvideo findet ihr unter folgendem Link auf meinem YouTube-Kanal: https://youtu.be/VVV4FxzOlWA

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

Ein Gedanke zu „NEU! Ben & Jerry’s Home Sweet Honeycomb – Der Testbericht

  • 21. September 2017 um 19:23
    Permalink

    Ich mag am liebsten Cookie Dough! Oder Save Our Swirled. Peanut Butter Cup. Fairly Nuts. Strawberry Swirled. Schwer zu entscheiden. B&J geht einfach immer!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest