Rezept: „Protein Sushi“ – keine Carbs, kein Fett, pures Protein

Vorgeplänkel

Ja, es wurde mal wieder Zeit für ein low carb Rezept. Also habe ich mich gestern in die Küche geschwungen und mal etwas rumgebastelt. Tatsächlich mache ich mir die Basis des folgendes Rezeptes für „Protein Sushi“ (so nenne ich es jetzt einfach mal) regelmäßig bereits seit langen selbst. Die Basis ist Harzer Käse – mehr Protein geht nicht, dun Eiklar. Beides enthält absolut kein fett und keine Kohlenhydrate. Kombiniert ergibt sich z.B. ein leckeres Omelette welches man auf viele Arten variieren kann. In folgendem Rezept befülle ich es.

In den nächsten Tage werde ich ein Update zu diesem Rezept liefern, mit einigen Inspirationen für euch wie man dieses „Sushi“ auch optisch noch perfektionieren kann. Auch ein toller Party-Snack!

Exkurs „Darius hört“

Schaut auch mein beliebtestes Low Carb Rezept an: https://foodloaf.com/2016/01/09/low-carb-high-protein-pfannekuchen/

Wichtig bei der Zubereitung ist eine gut beschichte Pfanne und zumindest ein Hauch Fett um diese damit auszustreichen. Denn Harzer Käse in der Pfanne klebt wie sau! Ihr solltet sicherstellen, dass ihr eine gute Pfanne habe da habt!

  • Mein Blog „FoodLoaf“ ist auch auf vielen sozialen Kanälen vertreten. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir dort folgt!
  • Facebook (Foodloaf) liken
  • YouTube-Kanal: “FoodLoaf.com
  • Google+: B. Darius B.
  • Instagram: „Typ_FoodLoaf
  • Pinterest: „Foodloaf
  • Speichert meine Blog-Seite in euren Favoriten – für immer aktuelle Rezepte, Berichte und Eis-Test

 

Nährwerte

Haltet ihr euch genau an meine Anweisungen und nehmt den Frischkäse oder Hüttenkäse als Füllung, so kommt ihr auf folgende Nährwerte

150 g 100 g 100 g Nach Braten 250 g Pro 100 g
Eiklar Harzer Frischkäse Omelette Omelette/Sushi
Eiweiß 15 30 10 55 22
Kohlenhydrate 0 0 4 4 1,6
Fett 0 0,5 4 4,5 1,8
Kalorien (kcal) 283,75 113,5

 

Zutaten

  • 3 Eiklar (Größe L) (wer mehr „Geschmack“ will nimmt zwei ganze Eier mit Eigelb -dann sink der Proteingehalt des Protein Sushi und der Fettgehalt steigt deutlich)
  • 2 Harzer Käse – am besten schön reif. (wer den nicht mag, nimmt „normalen“ Käse – dann ist das Sushi aber weitaus weniger fit, hat viel mehr Fett und weniger Protein)
  • 100 g Frischkäse (Viertelfettstufe – am besten den von Netto, siehe Fotos
  • oder
  • 100 g Hüttenkäse
  • oder
  • 100 g mageren Kräuterquark (gibt etws weniger Eiweiß)
  • von „richtigem“ Magerquark rate ich ab, der passt hier nicht.
  • Salz
  • 1/2 Tl Öl
  • Wer mag Knoblauchpulver

 

  • Optional Füllungen wie z.B: Kochschinken, Putenbrust usw (die sind NICHT in den Nährwerten oben eingerechnet)
  • Deko wie leichten Ketchup, Schnittlauch etc.
Die Zutaten für das Protein Sushi. Die Füllung kann man wählen

Zubereitung

Als erstes streicht er eine gute, beschichtete Pfanne dünn mit Öl aus. Es reicht ein leichter Film.

Ihr trennt Eigelb von Eiweiß, und Mix die Eiweiß mit etwas Zucker und wer mag Knoblauch Pulver. Den Harzer Käse reibt ihr, ja er könnte etwas klebrig sein. Da muss man durch. Schön fein reiben.

Das Wichtigste für Protein Sushi – Eiklar und Harzer Käse

 

Die Pfanne auf mittelhoher Hitze erhitzen und Käse mit Eiklar mit einem Rührquirl mischen.

Mit einem Schwung die Masse in die Pfanne geben und schwenken, sodass der ganze Pfannenboden gleichmäßig ausgefüllt ist. Deswegen ist es auch wichtig, dass der Harzer Käse gleichmäßig kleingerieben ist. Sonst bekommt ihr Huckel und die können den Pfannkuchen zerstören.

Es wird etwas blubbern, weil Harzer Käse blasen wirft, wundert mich nicht. Zieht die Pfanne vom Herd, und lasse ihn etwas abkühlen. Damit der Käse wieder fester wird.

Blasenwurf durch den Harzer

 

Ihr könnt das Omelette auch umdrehen und nochmals braten (vorher Pfanne einfetten)

 

Nehmt das Omelette raus, und bestreicht es mit Frischkäse oder Hüttenkäse. Ihr könnt auch so etwas wie Kochschinken, Putenbrust, oder anderes proteinreiches hizugeben. Wenn man an Sushi denkt, sind auch dünne Karottenstreifen, Avocado oder Gurke möglich – dann sind aber natürlich andere Nährwerte gegeben als die obigen. Rollt das Omelette zusammen, und schneidet es in Scheiben wie Sushi.

schöööön Frischkäse 😀

 

Der Variation sind keine Grenzen gesetzt. Die Basis ist das Omeltte bestrichen mit Frischkäse, Hüttenkäse oder Quark. Was ihr dann hinzugebt obliegt euch! Aber auch so, nur dick gefüllt mit Frischkäse, ist es ein riesen Genuss!

Viel Spaß dabei und guten Hunger

Das Protein Sushi kann auch als Röllchen serviert werden

 

Ergebnis

So lecker, cremig und vor allem gesund!

 

Knoblauchketchup für den „Kick“

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

2 Gedanken zu „Rezept: „Protein Sushi“ – keine Carbs, kein Fett, pures Protein

  • 26. November 2017 um 14:58
    Permalink

    cooles rezept…;))
    tipp: den harzer käse vorher 30 min ins gefrierfach…dann lässt der sich wunderbar auf der reibe verarbeiten..XD

    Antwort
    • 26. November 2017 um 16:52
      Permalink

      Gute Idee mit dem Harzer! Sonst muss man so unreifen nehmen um den reiben zu können… und der schmeckt nicht 🙂

      LG

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: