Okonomiyaki – Rezept

Vorgeplänkel

Okono… wat?! Ja, genau, gleich beim Namen hat man so seine Probleme. Umso erfreulicher, dass die Übersetzung von OKONOMIYAKI umso mehr Sinn macht und dass auch die Zubereitung denkbar einfach ist. Wikipedia erklärt uns das Dingenskirchen-Oko-Wort wie folgt:

Okonomiyaki ist ein japanisches Gericht. Okonomi bedeutet „Geschmack“, „Belieben“ im Sinne von „was du willst“; yaki bedeutet „gebraten“ oder „gegrillt“

Und meine Übersetzung ist: Pfannekuchen mit Kohl!

Rechts oben oder am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein! Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf.

Lasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

Okonomiyaki kommt aus Japan und erfreut sich zunehmend auch hier größter Beleibtheit. Es wird klassischerweise auf dem Teppan, einer heißen Metallplatte zubereitet. Es gibt dort drüben, im Land der Höschen-Automaten und Stunden-Hotels extra für frisch-Verheiratete, spezielle Restaurants mit Teppans und den typischen Speisen dafür. Hier bei uns gibt es diese kaum, Schnitzel und Pommesschranke beherrschen den Markt. Ist aber ja eigentlich auch nicht soooo schlimm.

Gut, dass es inzwischen einige Ausweichmöglichkeiten für Zuhause gibt, so z.B. den LeMax II von ELAG (hier mein ausführlicher Test mit einigen weiteren Rezepten). Das Teil ist so etwas wie der Teppan 2.o. Statt Metall gibt es Glaskeramik, alles eingebettet in einem Korpus, um den Grill draußen oder drinnen zu platzieren. Der Gebrauch Morgens im Bett um sich Englisches Frühstück zuzubereiten ist denkbar, sollte aber nicht versucht werden. Zu groß wäre das Risiko Fett zu werden, weil es jeden Morgen so leckeres Essen gibt. Da ist die Brandgefahr nur eine Nebensache 😉 Eine normale beschichtete Pfanne kann übrigens auch genommen werden, dann sind zwei nötig.

SAMSUNG CSC
Wer angeben will knallt den Gästen den LeMax II mit passenden Spateln auf den Tisch. Spätestens wenn die Glühstäbe leuchten ist man der Held des Abends.

Okonomiyaki kann man auf „Hiroshima“ oder „Osaka“-Art zubereiten. Ich bastel hier den Osaka-Style, bei dem alle Zutaten zu Anfang gemischt werden. Beim Hiroshima-Style wird der Kohl (die wichtigste Zutat) zuerst angebraten, dann der Teig zugegeben. Macht was ihr wollt, ist mir egal 😉

Zutaten

(für zwei große Okonomiyaki, die Fotos zeigen nur einen)

  • 2 Eier
  • 100 g mehl
  • 300 g frisch geschnittenen Kohl
  • 50 g Karotten (optional, oder anderes Gemüse)
  • Fleisch, Tofu o.ä. (auch optional, dann max .100 g, was man will)
  • 150 ml Brühe (streng genommen Fischsud)
  • Öl (z.B. Erdnussöl, kein Olivenöl)
  • Mayo
  • Würzsauce (z.B. Chilisauce)

Mayo und Würzsauce gibt es extra für dieses Gericht abgestimmt im Asiamarkt, ebenso Bonito Flocken (getrockneter Fisch) als Topping. Ich verzichte da mal drauf und nehme normale Mayo und Chili-Sauce.

Zubereitung

Eier mit Mehl und Brühe gründlich mischen bis keine Klümpchen mehr da sind. Es sollte ein dickflüssiger „Waffelteig“ sein.

SAMSUNG CSC
Der Teig

Den Kohl und das andere Gemüse, sowie ggf. dünn geschnittenes Fleisch mit dem Teig mischen.

Öl auf dem LeMax II oder in einer Pfanne erhitzen bis es heiß ist. Stufe ca. mittel.

Den teig auf den Grill/in die Pfanne geben und glatt streichen. Nun langsam garen, bis der Kohl weich ist, dann kann man hochschalten wenn man ihn knusprig backen will. Hier muss ejder selbst entscheiden ob er es lieber weicher oder knuspriger mag. Mit einem Spatel wenden, nochmals kurz anbraten.

Spatel und das Höllenfeuer des LeMax II. Der Pfannkuchen muss leiden. Der Drecksack.

Auf dem Grill direkt dekorieren und von ihm essen, oder den „Pfannkuchen“ auf einen Teller geben und mit Saucen dekorieren.

SAMSUNG CSC
Mit der Warmhaltefunktion des LeMax kann auch direkt vom grill gespachtelt werden.

Wohl bekommts!

Ergebnis

SAMSUNG CSC
Prima Snack!

 

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: