Darius kocht: „Spaghetti mit Kassler-Sahne-Wirsing“

Vorgeplänkel

Herbst-Zeit ist Wirsing-Zeit. Überall in den Supermärkten bekommt man riesige, saftig grüne (kommt vom Chlorophyll) Köpfe dieser leckeren Kohl-Köstlichkeit für unter 1 € / Kilo hinterhergeworfen. Eine super Sache, wo doch Tomaten nun nicht selten 3 € kosten (ich vermisse sie sooo sehr!), „Frischsalate“ wie Eisberg o.ä. ebenfalls fast unbezahlbar sind, und es trotzdem „grün“ sein soll 🙂

Es gibt erfreulicherweise erstaunliche viele Rezepte in denen man Wirsing verwenden kann. Wirsingrouladen, Wirsing-Eintöpfe, Wirsing-Gratin und und und…. sogar Wirsing-Chips (meine neue Liebe) sind eine großartige Verwendung. Mit am besten harmoniert der sehr gesunde, niedrigkalorische Kohl (relativ viel Protein!), so meine Meinung, mit Sahne und geräuchertem Fleisch. Folglich, ist auch folgendes Rezept eine 1a Verwendung für ihn. Bedenkt aber regeln Nr.1: ANSCHMOREN IST ELEMENTAR-WICHTIG! Ich brate ihn sogar an, lass ihn bräunen, und lösche ihn (wie Fleisch) öfters mit Wasser ab. Die entstehenden Röstaromen sind der Knaller!

ALTA!

Direkt hier meine obligatorische Bitte an dich: Like meinen Blog auf Facebook (siehe rechts am Rand), abonniere ihn bei WordPress, teile fleißig, und gib mir Likes und +1 (siehe am Ende des Artikels). Das wäre super nett, da ich so viele/mehr Leser erreichen kann.  Werbung schalte ich zudem nicht, also ist kein finanzieller Hintergedanke bei der Bitte!

Würde mich zudem über einen Kommentar und eine Sterne-Bewertung freuen! Nun viel Spaß!

Zutaten

Es sei angemerkt, dass wir hier ein sehr großzügiges Verhältnis von Wirsing zu Nudeln haben. Also deutlich mehr Gemüse als Nudeln. Man darf also anpassen 😉

(für 4 Portionen)

  • 400 g Spaghetti (ungekocht) (kauft vernünftige: De Cecco z.B.)
  • ca. 1,2 Kg Wirsing
  • 400 g ausgelöstes Kassler-Fleisch (also ohne den Knochen)
  • 1 1/2 Becher Sahne (300 ml) (wer es kalorienärmer will, kann auch Vollmilch oder Brühe nehmen)
  • 2 kleine Zwiebeln (oder eine große) ca. 100 g
  • etwas Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Schokolade…
  • (kleiner Spaß 😉 )

Zubereitung

Wirsing in 2 cm breite Streifen schneiden, und aufgelockert in einen großen Topf füllen. Etwas Wasser zugeben, und mit geschlossenem Deckel dämpfen, bis er zusammengefallen ist. Deckel abnehmen, und das Wasser komplett verdampfen lassen. Nun gibt man etwas Öl hinzu, und brät den Kohl richtig schön an. Das erkennt man an den braunen Röststoffen am Topfboden. Immer wieder mit einem kleinen Guss Wasser ablöschen, und dann erneut anbraten, 5-6 mal. Ich mag es wenn der Kohl noch etwas Biss hat, dann kann man aufhören.

Kassler-Fleisch in kleine Stücke schneiden, und mit den Zwiebeln in einem anderem Topf oder einer Pfanne anbraten und mehrmals ablöschen, dann zum Kohl geben.

Alles erwärmen, dann die Hitze auf das Minimum reduzieren und die Sahne zugeben. Nicht mehr richtig aufkochen jetzt, nur heiß werden lassen. Pfeffer und Salz dazu, fertig.

Nun zum komplizierten Teil:

Spaghetti in kochendes gesalzenes Wasser geben, Kochen, abgießen, und NICHT unter kaltem Wasser abschrecken. Wirsing mit Nudeln mischen und auf dem Teller anrichten, oder den Wirsing extra zentral auf die Spaghetti geben (auf dem Teller) – wie man mag. Übrigens: je 100 g Nudeln 1 Liter Wasser und 10 g Salz – so ist es am besten im Idealfall!

Fertig!

Ergebniss

SAMSUNG CSC
Na dann einen guten!
SAMSUNG CSC
Eine dampfende, herzwärmende Köstlichkeit!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

10 Gedanken zu „Darius kocht: „Spaghetti mit Kassler-Sahne-Wirsing“

  • Pingback: Special: Rezepte für den Herbst - deftig und lecker

  • 2. November 2015 um 19:54
    Permalink

    Also – habe es gerade gekocht und mit der Freundin vertilgt. Ich muss sagen, der Gedanke an Nudeln war erst gewöhnungsbedürftig aber im Nachhinein wirklich gut. Jetzt bin ich pappsatt und zufrieden (was ja noch wichtiger ist). Zwar wird diese Wirsingvariante nicht meine liebste aber eine wirklich gute Alternative. Der Freundin hat es sogar mehr gemundet als mir noch 🙂 Jetzt schlafen…

    Antwort
  • 27. Oktober 2015 um 16:17
    Permalink

    Ich würde ja Kartoffeln dazu nehmen, aber jeder wie er möchte.

    Wirsing eignet sich übrigens hervorragend dazu, mit Curry gewürzt zu werden!

    Gebraten schmeckt mir so einiges viel besser, zum Beispiel Möhren und Spargel, einfach nur lecker! Sauerkraut MUSS richtig angebraten und geschmort werden, gekocht…örgs…

    Alles in allem klingt Dein Rezept aber richtig gut!

    Viele Grüße aus Ge 😉

    Antwort
    • 27. Oktober 2015 um 16:29
      Permalink

      Ich esse fast immer Kartoffeln zu sowas, aber ich hatte einfach Lust auf Nudeln 😀 Wirsing und Curry? Hört sich verdammt gut an, muss ich mal ausprobieren, Wirsing Curry auf Reis! Das wäre was!!
      Gut, dass ich noch satt bin 🙂

      Viele Grüße nach Ge

      Antwort
      • 27. Oktober 2015 um 16:38
        Permalink

        Wirf ein bisschen Hühnchen hinein und Du wirst Dich reinlegen wollen…okay, das vielleicht nicht gerade, aber es ist sowas von….

        Olli

        Antwort
        • 27. Oktober 2015 um 16:47
          Permalink

          Ich denke, auch wenn ich trotz neuerlichem Fleisch-und-Wurst-tötet-dich-Bericht ein Fleisch-Fan bin, fände ich hier die reine Wirsingvariation, evtl. mit Möhren dazu am passensten.

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: