Ben & Jerry’s Cookies on Cookie Dough vegan im Test

Vorgeplänkel

„Hurra, ein Tag der Freude!“ So ungefähr meine Reaktion, wenn ein neues Ben & Jerry’s auf den Markt kommt. Das Cookies on Cookie Dough ist die neuste Sorte aus dem Sortiment – und sie ist vegan. Leider scheint Ben & Jerry’s immer mehr den Fokus auf veganes Eis zu legen, statt tolle und vor allem kreative „normale“ Sorten auf den Markt zu bringen. Doch ich als alteingesessener Ben & Jerry’s Fanboy werde euch natürlich trotzdem hier einen kleinen Test zu dieser neuen Sorte präsentieren.

Und natürlich gibt’s auch wieder ein Testvideo auf meinem YouTube-Kanal. Ihr findet es hier: Ben & Jerry’s Cookies on Cookie Dough.

Mein Blog „FoodLoaf“ ist auch auf vielen sozialen Kanälen vertreten. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir dort folgt!

Da ist es also – das neue vegane Eis!

 

Was haben wir denn?

Von der Ben & Jerry‘s Webseite:

Veganes Karamell-Eis mit Cookie Swirls & Cookieteig-Stücken und kakaohaltigen Chunks

Der Keksstrudel ist mit 6 % drin, 9 % Cookieteig Stücke und 5 % Fettglasurstücke stecken im Cookies on CookieDough.436 g bzw. 500 ml sind drin. Das Eis kostet unverschämte 7,99 €, was jenseits von Gut und Böse ist. Ich frage mich wie man sowas rechtfertigt – außer mit Geldgier.

Der Spruch auf dem Pint darf nicht fehlen

 

Zutaten & Nährwerte

Wie bei den anderen veganen Ben & Jerry’s ist es eine Basis aus Mandeln. Das ist natürlich völliger Quatsch und nur Marketing. Da ist gerade einmal 3 % Mandelpaste drin, so dass ich nicht finde, dass das eine „Basis“ darstellt. Klingt aber natürlich schöner und hochwertiger als „Pflanzenfette“, daher schreiben sie es drauf. Bei einer Eiscreme hat man z.B. bei Ben & Jerry’s deutlich über 20 % Sahne – DAS ist eine Basis. Klar, die Sahne ist ja auch eine Flüssigkeit und keine Paste, aber trotzdem ist es „mehr“. Wenn man die Sahne zu einer Paste einkochen würde, hätte man deutlich mehr als popelige 3 %. Ihr wisst sicher was ich sagen will.

Die Zutaten

 

Die Nährwerte sind typisch für ein Ben & Jerry’s und können auf folgendem Bild betrachtet werden.

Nährwerte im Cookies on Cookie Dough
Nährwerte im Cookies on Cookie Dough

 

Geschmack & Test

Beim ersten Löffel hatte ich schon den Eindruck, dass es eine karamellige Note hat. Man muss nämlich sagen, dass Ben & Jerrys Eis eigentlich nie eine gute Karamell-Basis hinbekommt. Das ist so auch hier beim Cookies on Cookie Dough. Der erste relativ positive Eindruck des Karamellgeschmacks, wenn auch lasch, verflüchtigte sich recht schnell. Ist vielleicht auch schwierig ordentliches Karamell ohne Butter und Sahne hinzubekommen. Trotzdem schmeckte die Basis.

Der Keksteig kommt einem bereits entgegen
Der Keksteig kommt einem bereits entgegen

 

Der Keksstrudel sorgt eher für einen „Gesamtgeschmack“ der Basis. Die Kekse sind so fein verteilt, dass man jetzt den „Strudel“ nicht wirklich sehen kann. Aber es kaschiert den Geschmack des Eismasse selbst, welche doch sonst vllt. etwas „dünner“ und „anders“ schmecken würde, weil keine Sahne drin ist.

Begeisterung macht sich jedenfalls beim Keksteig breit. Der ist gut gelungen. Man hat das Knacken vom braunen Zucker da drin und schmeckt die kleinen Schokostückchen. In der Basis selbst hat man dann noch die Fettglasurstückchen, welche richtig geil knackig sind. Das ganze Eis ist allgemein voll mit Stücken, auch Keksteig.

Ein Genuss für alle die gerne was ausbuddeln

Fazit

Wenn ich zum frechen preis von 7,99 € absehe, ist Ben & Jerry’s mit dem Cookies on Cookie Dough ein leckeres Eis gelungen. Für mich kommt es gleich nach dem grandiosen Peanus Butter & Cookies und es ist vor allem für veganer eine feine Sache. Jeder der sich nicht vegan ernährt, kann aber auch ruhig zum normalen Cookie Dough Eis greifen.

 

 

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere