Unboxing: „Ben & Jerry´s – Raspberry Cheesecake Cookie Core“

Vorgeplänkel

Eines ist mir jetzt wichtig, vor allem für die fleißigen Leser meines Blogs:

SORRY!

So lange musste man noch nie auf einen neuen Artikel von mir warten! Die letzte Zeit gab es viel zu tun, da litt FoodLoaf etwas. Aber dafür gibt es jetzt einen „besonderen“ Artikel – denn es ist wieder Ben & Jerry´s-Zeit!

Mit „Ben & Jerry´s – Raspberry Cheesecake Cookie Core“ präsentiere ich euch die zweite neue Sorte im noch jungen Jahre 2016. „S´Wich Up“ wurde bereits von mir getestet und für gut befunden – ob da die zweite neue Sorte da mithalten kann? Erfahrt es in meinem Test!

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein!

Das Test-Video findet ihr am Ende des Artikels!

SAMSUNG CSC
Der neuste Core – wieder ein Cookie Core

Was haben wir denn?

Bei der neusten Sorte wird es recht bodenständig. Apropos „bodenständig“: Hier die Basics: 500 ml, 426 g für reguläre 5,99 €, wobei ich 6,49 € zahlte. Es gibt mal wieder FairTrade-Zutaten mit einem Anteil von 16 %, der auf Zucker, Kakao, Vanille und Honig basiert. Doch gucken wir doch erstmal was wir überhaupt bekommen.

SAMSUNG CSC
Der Aufdruck auf dem Becher verrät bereits die Optik. Es wird rosa 🙂

Laut Langnese-Business:

Himbeer- & Käsekucheneiscreme mit weißen Bits umhüllen einen Kekskrümelkern.

Jeder Becher bei Ben & Jerry´s hat ja einen netten Spruch zur Sorte, bzw. deren Entstehung.

SAMSUNG CSC
Schnapp dir einen Löffel und buddel los!

Die offizielle Beschreibung klingt mal wieder sehr nüchtern, aber genau das wird uns geboten, es ist keine sehr spektakuläre Sorte, aber ich glaube sie harmoniert sehr gut! Ob das Käsekuchen-Eis besser ist als in deren Strawberry-Cheesecake-Sorte (welche ich nicht gut finde)? Wie wohl das Himbeereis ist? So geil wie bei Save Our Swirled?! Nun, finden wir es heraus…

Ach ja: 4 % weiße Fettglasurstücke (so wenig?!) und 12 % krümeliger Keks-Kern (klingt schon besser). Macht 16 % Einlage – ganz okay, aber kein Rekord!

SAMSUNG CSC
Insgesamt 16 % Einlage – passt!

Zutaten

Die Zutaten kennt man: Rahm, Zucker, und dann die Geschmackskomponenten. Es sind echte Himbeeren drin, aber leider auch undefinierte natürliche Aromen – da wird vermutlich geschmacklich nachgeholfen. Leider ist auch Vanillearome (neben echter Vanille) drin – warum bloß bei solch teurem Eis? 0,4% Frischkäse? Es dürfte klar sein, dass der niemals ausreicht um den „Cheesecake-Geschmack“ zu erzeugen. Der ist wohl nur drin, damit man ihn auf die Zutatenliste schreiben kann 😀 Auch hier wird wohl mit Aromen nachgeholfen werden… nicht gut!

Klickt auf das Bild für die komplette Zutatenliste

SAMSUNG CSC
Die Zutaten

Nährwerte

KISS! – Keep it short and simple:
Zucker, Fett, Punkt.

Wer Eis mag muss leiden 😉

Auch hier: Klickt auf das Bild für eine größere Ansicht.

SAMSUNG CSC
Die Nährwerte

Unboxing

Mit am liebsten zieht man ja sich und andere aus, wenn es darum geht sich abzuschlecken… so verhält es sich auch bei Eis! Also gucken wir doch mal, was die neue Sorte so für einen sexy Body hat.

SAMSUNG CSC
Hübsch, sieht aber irgendwie tuntig aus 😀

Jau, das sieht gut aus! Natürlich zunächst unspektakulär, aber Himbeereis und Cheesecakeeis passen farblich schon mal gut zusammen. Man kann etwas den Core sehen, sowie die weiße Schokolade. Soweit so gut!

SAMSUNG CSC
Ich habe mir mal die Hälfte vorgenommen – es kamen riesige Schokostücke zum Vorschein 😀

Geschmack/Test

Wichtig ist natürlich der Geschmack. Also strukturieren wir mal:

Zuerst wurde das Himbeereis probiert. Es sei gesagt, ich bin kein Fan von Fruchteis, weder als Frucht-Sahne, und erst recht nicht als Sorbet. Das „Himbeereis“ bei Save our Swirled ist grandios – weil es extrem sahniges/vollmundiges Eis mit einem Hauch Himbeere ist. Ich liebe es. Bei Raspberry Cheesecake ist es leider sehr fruchtlastig. Es ist kein Sorbet, aber auch nicht sehr sahnig, kein Vergleich zu dem in Save Our Swilred. Es hat eine leichte Süße und eine leichte Säure und schmeckt wie echte Himbeere, also nicht künstlich. Aber MIR schmeckt es nicht sooo gut, weil ich eben ein Frucht-Fan bin.

SAMSUNG CSC
Nach unten wurde es leider mehr Himbeereis als Cheesecakeeis 🙁

Das Cheesecake-Eis hingegen hat mich aus den Latschen gehauen. Es schmeckt verdammt vollmundig, recht sahnig und leicht frisch – wie ein Cheesecake eben. Die Süße ist nicht zu stark, was ich allgemein bevorzuge. Der Geschmack nach Frischkäse ist wahrnehmbar (Aromen sei Dank). Es schmeckt deutlich besser als das Strawberry-Cheesecake, wobei dieses ja auch noch mit Erdbeere vermischt ist. Ich glaube aber, es sind zwei verschiedene Hauptmassen.

SAMSUNG CSC
Cheesecakeeis und Core – die beiden Stars in der neuen Sorte

Der namensgebende Kern würde mich nochmals aus den Latschen hauen. Da dies aber schon das Cheesecake-Eis erledigt hat, haut mich der Kern aus den Socken (ich ziehe übrigens grundsätzlich nur schwarze Socken an, toll, oder?!). Er schmeckte butterig, süß, salzig. Die Konsistenz war toll – wie es beschrieben wird: Krümmelig! Wie als wenn man diese Supermarkt-American-Schokocookies zerbröselt und dann wieder zusammenpresst. Stellt sie euch geschmacklich wie TUC-Cracker (ich liebe sie!), die zusätzlich gesüßt sind. Der Core hat eine klare salzige Note – ich finde es extrem geil! Der beste Core bisher, mit dem Salted Caramel bei Blondie Brownie. Wobei der Bei Whatta-a-lotta auch sehr sehr geil ist (siehe den Artikel hier).

SAMSUNG CSC
Der Core ist oben etwas dünn gewesen, unten im Becher ist dafür umso mehr. Mega gut und mega viel!

Die weißen „Schokobits“/Fettglasurstücke haben eine tolle Eigenschaft. Mega riesig! Der Nachteil: Sie sind sehr wenig enthalten, 4 % kommt hin – ich hätte lieber mehr gehabt. Schmecken tun sie wie weiße Schokolade eben – nix weltbewegendes.

Was ich anfangs erwähnt habe, kann ich hier nochmals sagen: Das Eis harmoniert perfekt! Alles passt zusammen. Ich hätte nur gerne das Himbeer-Eis weggelassen und etwas mehr weiße Schokolade gehabt.

Zuletzt sei gesagt, es ist unspektakulär, aber es schmeckt!

SAMSUNG CSC
Dicke fette Kekskrümmel – grandios der Kern!

Fazit

Ein gut harmonierendes Eis, mit super leckerem Kern, der krümmelig, süß, salzig ist. Das Cheesecake-Eis schmeckt genauso – nach Cheesecake. Wer ein Fan von Fruchteis ist, der wird mit dem Himbeereis auch sehr zufrieden sein, es schmeckt authentisch nach Himbeere, fruchtig und leicht säuerlich. Die weiße Schokolade passt dazu, ist jetzt aber nicht sonderlich erwähnenswert. Das Eis ist „gut“ – für mich wäre es ohne das Himbeereis vermutlich sogar „gut+“. Letztlich empfehlenswert! Es fehlt aber etwas der „Showeffekt“, den man von Ben & Jerry´s gewohnt ist.

Testvideo

(ein Like wäre nett 😉 )

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

16 Gedanken zu „Unboxing: „Ben & Jerry´s – Raspberry Cheesecake Cookie Core“

  • 8. Oktober 2016 um 20:32
    Permalink

    Ich finde das Himbeer-Eis dieser Sorte auch mehr als gruselig, das reinste Aromen-Massaker und für Fans von Fruchteis eine echte Beleidigung. Würde eine Eisdiele in Süddeutschland sowas verkaufen, die hätte garantiert keine guten Zukunftsaussichten. Wenn ich meine Zunge unbedingt mit einem derart künstlichen Himbeer-Geschmack beleidigen möchte, dann kann ich auch Maoam und ähnliche Süßigkeiten essen.
    Der Kern ist geschmacklich ok, aber nun wirklich keine Sensation und für mein Empfinden viel zu groß. Aber offenbar spart der Hersteller dadurch Kosten, was man ja auch daran merkt dass die aufwändige Sorte „New York Super Fudge“ nicht mehr hier verkauft wird, obwohl sie für viele Fans die letzte echte B&J-Sorte war.
    Gut finde ich, dass du in den Berichten darauf hinweist, wenn die Zutaten mal wieder von der Leistung nicht ansatzweise dem aufgerufenen Preis entsprechen. Wenn das so weiter geht mit B&J, dann kauf ich nur noch die Pints von Aldi.

    Antwort
    • 9. Oktober 2016 um 2:11
      Permalink

      Hey Roland. Ich kann deinen Ärger allgemein über Ben & jerry’s verstehen. Mir fehlen vor allem ausgefallene Sachen wie Oh My Apple Pie oder The Vermonster. Es ist alles nur noch Standard, wobei mit One Sweet World endlich mal Kaffee kam – wer hätte das gedacht?! PS: Das Choc Brownie von Kaufland ist auch grandios 😉
      PPS: Für mich könnte der Core noch größer sein 😀

      Antwort
  • Pingback:Unboxing: „Häagen-Dazs – Strawberry Cheesecake“ | FoodLoaf

  • 14. April 2016 um 14:16
    Permalink

    Mjam! Schade ein bisschen wegen der Zutaten, aber ich glaube, dass Ben und Jerry eben doch ein bisschen weniger entscheiden dürfen, seitdem sie nicht mehr die volle „Macht“ über den Laden haben… Schade, aber es klingt ja trotzdem nach einer leckeren Sorte 🙂

    Antwort
  • 29. März 2016 um 13:28
    Permalink

    Ich liebe das Strawberry Cheescake und da ich Himbeeren lieber esse als Erdbeeren, hat es mich aus den Socken gehauen, dass ein Raspberry Cheescake raisgekommen ist!

    Gekauft, gegessen… und sehr enttäuscht. Ich finde das Himbeereis ganz fruchtbar. Es schmeckt einfach nur säuerlich, kein bisschen nach Himbeeren. Das Cheescake fand ich auch sehr lecker. Besser gefallen hätte es mir, wenn die beiden Sorten vermischt wären und nicht auf der einen Seite das und auf der anderen das (wahrscheinlich, weil dann das Himbeereis nucht ganz so penetrant geschmeckt hätte, wenn es sich mit dem Cheescake vermischt hätte)

    Mein „Kern“ war bedeutend kleiner und ich mochte die salzige Note auch gar nicht.
    Ich bin sehr enttäuscht von dem Eis und auch ein wenig verwundert über deine positive Bemerkung, aber vielleicht legt es daran dass ich der total Fruchteisfan bin und mir erheblich mehr erwartet habe.

    Antwort
    • 29. März 2016 um 15:03
      Permalink

      Hallo Jana! Danke für deinen Kommentar. Die Geschmäcker sind eben verschieden – ich liebe den Core 😉 Aber einig sind wir uns ja was das Cheesecake-Eis und das Himbeer-Eis angeht. Das Himbeere hätte so schön sahnig sein sollen, wie bei Save our Swirled. Aber dann hätte es nicht zu dem Cheesecake gepasst. Wie auch immer. Es ist nicht die beste Sorte, aber trotzdem ganz okay (für meinen Geschmack 😉 )

      Antwort
  • 17. März 2016 um 17:46
    Permalink

    Fair trade Anteil ist 17% und ich finde den Keks Kern extrem salzig, an der Grenze zur ungenießbarkeit.

    Antwort
  • Pingback:Un”wrapping”: “Ben & Jerry´s – Cookie Dough ´Which” | FoodLoaf

  • Pingback:Neue Ben & Jerry´s Eissorten 2016 | FoodLoaf

  • Pingback:Unboxing: “Mövenpick FeineEisCreationen – Dolci Cantuccini” | FoodLoaf

  • 6. Februar 2016 um 14:30
    Permalink

    Also so ganz ohne Fruchtnote kann ich mir so ein Cheesecake-Eis aber auch nicht vorstellen. Zumindest als Swirl gehört das da rein und würde mir wahrscheinlich auch besser gefallen als mit dem Himbeereis.

    Antwort
    • 6. Februar 2016 um 16:42
      Permalink

      Hallo DS 😉 Das Cheesecake-Eis mit Kuchenstücken – ohne Frucht – das wäre grandios! Aber so sind die Geschmäcker natürlich verschieden! Ich bin einfach kein Fruchtfan.

      Antwort
  • 6. Februar 2016 um 10:16
    Permalink

    Habe sie eben tatsächlich auch im Real gefunden. SuperBowl ist gerettet 😉

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest