DM Sportness Protein Drink (Foodtest)

Vorgeplänkel

Wir werden ja alle immer fitter, oder meinen zumindest das werden zu müssen. Dass sich die Nahrungsmittelindustrie darauf einstellt dürfte nichts neues sein, so dass man gerade bei Discountern neben feuchten Toilettenpapier, Fußdeo und Ohrwattestäbchen immer wieder neue „fitte“ Produkte findet. Neulich gesehen und direkt gekauft: der Sportness Proteindrink. Lest hier ob es sich lohnt seine Proteine auch im DM kaufen, statt nur bei teuren Internetseite.

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein! Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf.

Lasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

 

Was haben wir denn?

330 ml in dem Sorten Schoko oder Vanille gibt es für schmale 1,75 € zu kaufen, dort wo Proteinriegel und Co. sind. Der Preis ist schon mal gut. Meist zahlt man für andere Proteindrink mehr. Klar ist aber auch, dass selber mischen noch günstiger ist, aber bei weitem nicht so praktisch!

Die Fakten sind laut Aufschrift

  • Hoher Proteingehalt
  • Kohlenhydrat-reduziert
  • Fettarm

Beworben wird er als Proteindrink für das Training oder auch als Mahlzeit-Ersatz. Wer die Nährwerte mal mit dem Multaben-Eiweiß-Diät Drink (<klickt für den Test) vergleicht sieht, dass diese sich ziemlich ähnlich sind

Das Marketing

Zutaten und Nährwerte

Die Zutaten sind primär Magermilch, Wasser und nur kümmerliche 5 % Milcheiweiß. Das ist arg wenig Zusatz an Protein für einen Proteindrink. Bei 100ml macht das gerade einmal ca. 4 Gramm aus. Das sieht man auch an den Nährwerten!

Der Proteindrink enthält leider nur 7,5 g Eiweiß je 100 ml. Davon sind ca. 3-3,5 Gramm aus der Magermilch, der Rest vom Zusatz an Milchprodukte.

Zu wenig Protein für einen „Proteindrink“

 

Was heißt das? Dieser als Proteindrink verkaufte Drink hat gerade einmal doppelt so viel Eiweiß wie stinknormale Milch. Zu wenig. Die Konkurrenz bietet teils über 10 g je 100 ml was auch sein muss wenn man sich Proteindrink schimpft wie ich finde.

Carragen und Gelan machen den Drink cremig, ohne dass dafür Fett nötig ist und dicken ihn ein. Sucralose wird für die Süße verwendet.

Tatsächlich ist der Kohlenhydrat-Anteil recht niedrig, da hat die Konkurrenz oft viel mehr. Dass da „Zucker“ steht sollte nicht verwirren, damit ist der natürliche Milchzucker, Laktose, aus der Magermilch gemeint. Dafür ein klares Plus. Auch der Fettgehalt ist sehr gering. Der Brennwert ist sogar niedriger als bei 3,5 Milch, was dem geringen Fettgehalt geschuldet ist.

Die Nährwerte sehen für mich viel mehr nach einem Fitnessdrink aus bzw. einem diätischen Kakao mit etwas mehr Eiweiß.

Zutaten und eine „Verzehrempfehlung“. Bitte kauft keine drei Flaschen am Tag und trinkt die… Geldverschwendung.

 

Geschmack und Test

Der Geschmack ist das große Plus! Cremig, leicht dickflüssig und schön schokoladig. Nicht zu süß. Geschmacklich kann ich ihm ein „gut“ assistieren. Ich finde ein Proteindrink muss richtig dickflüssig sein, so dass da ruhig etwas mehr „Dicke“ hätte sein können. Die hätte man durch mehr Protein, gerade Milchprotein erreichen können, denn diese Proteinquelle quillt unheimlich gut.

Schmeckt letztlich wie ne Art Diät-Kakao.

Fazit

Eher ein Fitnessdrink als ein Proteindrink, da einfach zu wenig Protein zugesetzt würde. Die Nährwerte sind an sich gut, aber nur wenn man ihn bessere Schokomilch bewertet. Geschmacklich ist er dafür gut und der Preis ist auch okay. Trotzdem: Wer einen „richtigen“ Proteindrink haben möchte, sollte woanders gucken.

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

2 Gedanken zu „DM Sportness Protein Drink (Foodtest)

  • 14. Februar 2017 um 20:30
    Permalink

    Für den geringen Preis finde ich den Drink gelungen. Und ich muss sagen: Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten schmeckt er mir relativ gut und nicht so künstlich wie viele andere. Deshalb kann ich ihn nur weiterempfehlen.

    Antwort
    • 15. Februar 2017 um 4:30
      Permalink

      Ganz meine Meinung – der Preis macht es

      Antwort

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: