Garnelen-Spargelsalat

Vorgeplänkel

Mal auf die schnelle ein Rezept wie man Garnelen bestmöglich verarbeiten kann ohne ihnen die Show zu stehlen. Wichtig ist es beim Kochen allgemein die einzelnen Zutaten zu beachten und aufzupassen, dass meine Komponente in den Hintergrund gedrängt wird. Garnelen sind relativ neutral im Geschmack, daher nehmen wir milden Spargel und Frischkäse als Zutaten. Ordentlich Knoblauch geht immer – vor allem bei Garnelen.

Rechts oben oder am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein! Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf.

Lasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

Zutaten

  • 250 g TK Garnelen
  • 80 g Frischkäse
  • Ein Glas Spargel + den Saft
  • Salz, Knoblauchpulver

 

Zubereitung

Die Garnelen auftauen lassen, trocken tupfen und in etwas Öl scharf anbraten bis ein paar Röstaromen entstehen. Abkühlen lassen.

Frischkäse mit ca. 5 Esslöffel Spargelsaft verrühren und die Creme mit Salz und Knoblauch würzen.

Die Garnelen gründlich mit der Creme mischen.

Den gut abgetropfen Spargel in ca. 2 cm große Stücke schneiden, dann vorsichtig unter die Garnelen heben.

Ziehen lassen und ggf mit Salz und Knoblauchpulver nachwürzen.

Fertig!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Webseite speichert Daten von Benutzern. Diese Daten werden verwendet um eine besser personalisierte Erfahrung bieten zu können sowie Ihren Verlauf auf dieser Webseite in Einklang mit der DSGVO. Wenn Sie sich austragen möchten für das Tracking wird ein Cookie gesetzt, der genau dies für 1 Jahr verhindert, dann folgt eine erneute Anfrage.  bin dabei, ach nö
599