Low Carb Blaubeer-Eis

Vorgeplänkel

Sommer heißt Sonne und Eis, Eis, Eis. In den Supermärkten wird man mit wöchentlichen Angeboten überhäuft, so dass es leicht fällt ständig ein Eis im Eisschrank zu haben. Ihr wisst, ich bin selbst so ein opfer, muss ich doch bei Angeboten ständig zuschlagen und euch von dem „Erlebnis“ (oder der Enttäuschung) berichten.

Der aufmerksame Leser hat aber auch mein Rezept für selbst gemachtes Ben & Jerry´s Cookie Dough Eis gelesen (hier) und hoffentlich bereits nachgemacht. Ich bin also „potent“ (lat. „habe das Vermögen“) Eis selbst zu machen, dank meiner Eismaschine.

Folgend ein Rezept, welches ich mehr oder weniger für einen Verwandten „erfunden“ habe, der oder diejenige Diabetiker ist – also möglichst wenig Zucker. Das dies bei Eis an sich ein Ding der Unmöglichkeit ist, dürfte klar sein. Nicht jedoch, wenn man Früchte mit wenig Zucker (Erdbeeren, Blaubeeren, Pfirsiche, Wassermelone) nimmt. Zuckerersatzstoffe wie Süßstoff oder Erythritol oder Xylit sich süßen dann – aber ohne jegliche Kohlenhydrate. Folgend also das Rezept für

Super fruchtiges low carb Buttermilch-Blaubeer-Eis

Das folgende Foto zeigt, dass man keine Abstriche machen muss, was den Eisgenuss angeht 😉

Durch die Buttermilch wird es besonders erfrischend und ist zugleich noch kalorienarm. Die folgende Kürze der Zutatenliste bestätigt dies.

blaubeer1r006
Foodporn at its best!

Zutaten

  • Buttermilch (350 ml)
  • Blaubeeren (350 g)
  • Zucker bzw. Zuckerersatz (70-100 g, je nach Gusto) (als Ersatz empfehle ich Xucker Light (Erythrit))
  • Ggf. Deko wie Schokoladenraspel, ganze Früchte, Waffel, oder für Low carb kleingeschnittene Proteinriegel o.ä. (Edelbitterschokolade mit über 80 % Kakao hat auch kaum Kohlenhydrate).

Ich habe 40 g Erythritol genommen, und 30 g Zuckerersatz in Form von Flüssigsüßstoff. Der Mix der beiden Süßungsarten dient dazu, dass der teils unangenehme Süßstoffgeschmack nicht zu stark ist, und die Zucker-Konsistenz des Erythritol der Eiskonsistenz dienlich ist, weil es teils die Bildung zu großer Eiskristalle vermindert.

Das Rezept kann beliebig skaliert werden. Es gilt: Buttermilch zu Heidelbeeren zu Zucker 1:1: etwas weniger als 1/3. Wer es süßer mag, oder weniger süßt variiert natürlich entsprechend den Zuckeranteil.

Zubereitung

Beeren waschen und harte Blattrückstände o.ä. entfernen, gut abtropfen lassen. Einige Beeren für die Deko (10-20 Stück) zur Seite legen, Rest in Mixbecher. Die Buttermilch zufügen, sowie den Zucker.

blaubeer1r003
Noch fühlen sich die Beeren wie Kleopatra und baden in Milch. Doch der Mixer lässt nicht lange auf sich warten…

Mit dem Pürierstab nun 5 Minuten gründlich kleinmixen, damit die Schalenstücke möglichst fein werden.

blaubeer1r004
…das war´s mit Kleopatra

Das war es schon! Laut Bedienungsanleitung der Eismaschine nun das Eis herstellen, rausnehmen und schön dekorieren!

blaubeer1r005
Eis in der Eismaschine – fertig!

Das Resultat

Guckt euch einfach nur das Bild an. Muss ich noch mehr sagen?!

blaubeer1r001
O.O

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

Ein Gedanke zu „Low Carb Blaubeer-Eis

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: