Senseo Milk Twister vs Nespresso Aeroccino 3

Vorgeplänkel

Seit bald zwei Jahren habe ich bereits meine Nespresso mit angebauter Aeroccino 3. Die Nespresso kaufte ich mir aus Frust, weil ich auch nach x Kaffeebohnen für meinen Vollautomaten keinen so leckeren Kaffee bekam, wie bei meinem damaligen Nachhilfeschüler, bzw. deren Nespresso. Aus Trotz kaufte ich sie mir, obwohl ich es viel zu teuer fand. Egal, was kostet die Welt.

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein!

Über Kommentare würde ich mich freuen! Also macht hinne!😉

Die Aeroccino zum herstellen des Milchschaums ist ein klasse Teil, ich liebe es. Vor allem schmeckt der Kafee damit einfach großartig, auch wenn er schweineteuer ist (Nespresso Pixie mit Aeroccino). Nun bekam ich neulich die Möglichkeit das Konkurrenzprodukt von Philips Senseo zu testen – den Milk Twister. Lest folgend ein paar Infos zum Milktwister und lest wie sich beide gegenseitig schlagen. Natürlich könnt ihr auch gerne in das Video (am Ende zu finden) schauen – da ist alles ebenfalls drin.

Ich empfehle euch zudem sehr mal beim milchaufschaeumertests.com reinzuschauen. Dort werden auch einige andere Modelle vorgestellt, von der Konkurrenz mit ähnlichem Mechanismus, aber auch Handaufschäumer.

Der Milk Twister

Der Milktwister kostet z.Zt. bei Amazon knapp über 60 € (Wer direkt kaufen will: Philips Senseo Milk Twister ) bei einer UVP von ca. 80 €. So wie die Aeroccino steht sie auf einer eigenen Basis auf die das Gefäß einfach und bedienfreundlich gestellt werden kann. Das Design ist in schwarzem Klavierlack und kommt ziemlich edel rüber – passt so gar nicht in meine völlig zugestellte Küche 🙂

Folgend ein paar offiizielle Infos von Senseo:

  • Milchschaum für 2 Tassen
  • Magnetisches Aufschäumen bei idealer Temperatur und Geschwindigkeit
  • Heißes und kaltes Milchaufschäumen für eine Vielzahl an Kaffeerezepten
  • Kabelloser 360°-Pirouettenanschluss für komfortables Anheben und Abstellen
  • Bediennung über ein Touch-Panel
  • Deckel ist spülmaschinenfest
  • Glatte Innenkanne für eine leichte Reinigung

VERARBEITUNG

  • Antihaftbeschichtung
  • Erhältlich in Hochglanzschwarz, einfarbig
  • Vorübergehend auch im limitierten Vorteilspack erhältlich: SENSEO®Twist Kaffeepad-Maschine mit Milchschäumer in zwei Farben: Misty Dawn & Schwarz oder Limone & Weiß

TECHNISCHE DATEN

  • Aufschäumkapazität: 120ml
  • Aufschäumdauer: 130 Sek.
  • Leistung: 420 bis 500 W
  • Spannung: 220 bis 240 V

Der Milktwister arbeitet ebenfalls mit einem Quirl der magnetisch bewegt wird – so wird eine hohe Umdrehungszahl erzeugt, welche zum Aufschäumen der Milch wichtig ist. Übrigens ist die Milchschaumqualität maßgeblich von Gehalt an Eiweiß in Milch etc. abhängig, sowie von „Störfaktoren“ wie fett und Kohlenhydrate, welche die Milchschaumqualität negativ beeinflussen.

 

Kampf der Giganten

Milk Twister und Aeroccino sehen sich optisch vom Bau her ähnlich, wohingegen das Design deutlich anders ist – hier entscheidet „der Geschmack“ was einem lieber ist.

SAMSUNG CSC
Der edle Milk Twister von Philips Senseo

Beide können heiße und kalte aufgeschäumte Milch erzeugen und haben ein Fassungsvermögen von 120 ml sowie einen abgedichteten Decker. Die Reinigung ist bei beiden Modellen ähnlich einfach, haben sie doch beide eine Beschichtung und herausnehmbare bewegliche Teile.

SAMSUNG CSC
Der Rührquirl ist beim Milk Twister am Deckel befestigt

Ich habe beide Geräte mit kalter Sojamilch zu 120 ml befüllt und gleichzeitig gestartet. Die Senseo ist deutlich hörbar und macht ein brummendes Geräusch, wohingegen die Aeroccino kaum hörbar ist.

Die Zeiten bis die Lampe jeweils erlosch: Aeroccino: 1 Min. 14 Sek., Milk Twister 1 Min.41 Sekunden.

Die Aeroccino war also nicht nur deutlich leiser, sondern auch schneller. Doch das wichtigste ist die Schaumqualität!

Schaum direkt nach dem Umfüllen

Senseo

SAMSUNG CSC
Milchschaum des Milktwisters direkt nach dem Umfüllen

Aeroccino

SAMSUNG CSC
Milchschaum der Aeroccino direkt nach dem Umfüllen

Vergleich

Links die Aeroccino hat weniger voluminösen Schaum erzeugt als der Milk Twister (rechts). Der Unterschied ist aber minimal. Durch die feinere Porung beim Milktwister entsteht auch voluminöserer Schaum

SAMSUNG CSC
Links Aeroccino, rechts Milk Twister direkt nach dem Umfüllen

 

Nach 5 Minuten

Beide Volumina sind minmal geringer geworden, die Porung jeweils unverändert.

SAMSUNG CSC
Links Aeroccino, rechts Milk Twister nach 5 Minuten

Nach 30 Minuten

Milk Twister

Es ist kaum eine Veränderung an der Porung des Schaums zu erkennen. Sehr fein, wie direkt nach dem Umfüllen

Senso0001
Milchschaum des Milk Twister nach 30 Minuten

Aeroccino

Auch bei der Aeroccino ist kaum eine Veränderung zu sehen. Die Porung blieb gleich, ist aber etwas gröber als bei der Senseo

Senso0011
Milchschaum der Aeroccino nach 30 Minuten

Vergleich

Auch die Höhe der Schäume hat sich nach 30 Minuten kaum verändert. Beide Gläser sind zudem noch lauwarm.

SAMSUNG CSC
Links Aeroccino, rechts Milk Twister nach 30 Minuten

Fazit

Man kann sich schwer entscheiden. Die Aeroccino arbeitet schneller, macht dafür etwas schlechteren Milchschaum, ist dafür aber leiser. Der Milktwister sieht einen Ticken edler aus und ist ca. 10 € günstiger. Ich denke hier entscheidet die „Wichtigkeit“ die jeder an Schaum/Design/Zeit legt über das Produkt, welches man kaufen sollte. Beide sind sehr gut und eigentlich auf Augenhöhe durch individuelle Stärken und Schwächen.

Test-Video

 

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

2 Gedanken zu „Senseo Milk Twister vs Nespresso Aeroccino 3

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: