Darius kocht: Börek in kalorienbewusster Version

BÖREK!

Verdammt geiles Zeug! Die türkische Spezialität aus dünnem Teig und saftiger Füllung ist wahres „Soulfood“ – also gut für die Seele. Ungut ist es meist für die Figur. Und das nicht mal weil Hackfleisch (meistens) drin ist, sondern der Teig großzügig mit Öl gepinselt, darin getaucht oder frittiert wird. Um es mal etwas „bewusster“ zu machen, habe ich mich an den Herd geschwungen und dieses tolle Gericht etwas „entschärft“, so dass man sich pappesatt essen kann ohne danach direkt einen Marathon laufen zu müssen.

Ohne viel Vorgeplänkel gehts hier direkt zu meinem Rezept. Die Füllungen sind natürlich variabel. Am Ende gebe ich ein paar Vorschläge, was man noch so für feine und „bewusste“ Sachen in den Börek stopfen könnte.

Viel Spaß beim nachkochen!

Rezept für 4 verschiedene Börek, gerollt, ca. 20 cm:

Zutaten:

  • ein rundes Yufka-Teigblatt, ca. 130 g
  • 150 g 3,5 % Joghurt
  • 400 g geschmorten Weißkohl (sollte abgekühlt sein, nur mit Salz und ggf. „normalen“ Kümmel gewürzt)
  • 200 g Hackfleisch (habe fettarmes genommen)
  • 1/2-1 Paprikaschote, in dünne Streifen geschnitten
  • eine kleingehackte Zwiebel
  • eine kleingehackte Zehe Knobi
  • 100 g fettarmen Schafskäse
  • etwas Öl (5-10 ml reicht!)
  • 1/2 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 Teelöffel Cayenne-Pfeffer (je nach Geschmack)
  • 1-1/2 Teelöffel Paprikapulver (wer hat nimmt geräuchertes)
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack
SAMSUNG CSC
Geschmorter Weißkohl! Unbedingt abschmecken mit Salz, der braucht viel!

Zubereitung

Hackfleisch ohne Öl (hat noch selbst noch genug Fett zum braten) in einer Pfanne rundherum schön anbraten und bräunen. 2-3 mal mit etwas Wasser ablöschen und den Satz vom Boden lösen.

SAMSUNG CSC
Yummi!

Dann Zwiebeln und Knoblauch dazu, ebenfalls bräunen und ablöschen. Salz, Pfeffer, Kurkuma, Dill, Cayenne-Pfeffer, Paprika dazu und gut mischen.

SAMSUNG CSC
Schön bunt und es reicht super-lecker orientalisch!

Zum Schluss 30-40 ml Wasser dazu, dass das Gemisch etwas „feucht“ ist, aber es soll nichts tropfen! Komplett abkühlen lassen. Es sollte aus der Zwiebel (ca. 50-100 g) und dem Hack (ca. 200 g) nach anbraten usw. ca. 200 g fertiges Hackgemisch entstanden sein.

Das Runde Teigblatt in 4 „Pizzastücke“ schneiden. Eines ist dann für ein Börek. Folgend 4 mögliche Füllungen (alles ca. Angaben):

  • 100 g gebratenes Hack + 150 g Weißkohl
  • 100 g gebratenes Hack + 1/2-1 Paprika
  • 200 g Weißkohl + 50 g Schafskäse
  • 100 g Hack + 50 g Schafskäse + 50 g Weißkohl

Formen der Börek

Als erstes ein Tipp: Den Platzbedarf nicht unterschätzen!

SAMSUNG CSC
Eine weitere Zutat für die optimale Zubereitung: Eine größere Küche!

Die runde Seite sollte zu einem Zeigen, die Spitze nach oben. In den unteren Bereich nun länglich (waagerecht) die Füllung geben. Am unteren Rand sollte. ca. 5 cm Teigrand überstehen, genauso an den Seitenspitzen.

SAMSUNG CSC
So packt man am besten alles druf!

Die freien Teigflächen mit Joghurt bestreichen (1/4 Becher bzw. ca. 40 g je Börek). Nun den unteren Teil über die Füllung klappen, dann die Seiten. Und nun vorsichtig nach oben hin aufrollen (etwas die Füllung zusammenpressen, bzw. relativ straff aufrollen. Aber Vorsicht, die Teigblätter sind dünn wie Pergament und reißen schon wenn sich eine Fliege draufsetzt) und mit der „Naht“ nach unten auf ein dünn mit Öl gepinseltes Backblech mit Backpapier legen.

Jedes Börek dünn mit Öl einstreichen und ab in den Ofen. Mittlere Schiene, Ober- und Unterhitze (vorgeheizt) bei ca. 200 Grad.

SAMSUNG CSC
Gerollt und gepinselt ab aufs Backblech!

Warten, rausholen, genießen. Am besten mit schönem Joghurt dazu und einem Salat. Wer es knusprig mag isst die Börek direkt so. Wer es lieber weicher mag, legt für wenige Minuten ein leicht feuchtes Handtuch drüber (WEHE DAS TROPFT!). Und nun kommen wir zum FoodPorn:

SAMSUNG CSC
Na… wer hat Hunger?
SAMSUNG CSC
… und nun stilecht aufs Holzbrett
SAMSUNG CSC
Da guckt uns schon der Käse an
SAMSUNG CSC
Der Weißkohl-Hack-Börek. Der Beste!

Kommt übrigens nicht auf die Idee zu versuchen die Dinger in die Hand zu nehmen. Das wird nix!

Was kann man noch zum Füllen nehmen?

  • Hack + Champignons (gedünstet, das Wasser muss raus sein!)
  • Spinat + Schafskäse
  • Diverse Gemüse wie Aubergine (gedünstet!) + Tomatenpaste
  • Sucuk
  • frischer Salat + Joghurt (dann braucht man es auch nicht backen)
  • Alles was dir gefällt!

PS: Mit dem Kochmesser aufpassen, sonst:

SAMSUNG CSC
Splatter und Gore in der heimischen Küche
SAMSUNG CSC
Ein „must have“ in jeder guten Küche!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest