Rezept: Malaga Eis

Vorgeplänkel

Vor nicht mal einer Woche lag ich noch am Strand an der Costa del Sol, und habe mit meinen Astralkörper, den ich gerne hätte, bräunen lassen. Die Costa del Sol ist in Südspanien, fast bei Gibralter wenn man etwas weiter nach Süden geht. Geht man hingegen nach Norden die Küste entlang, gelangt man nach Malaga. Und bei dem Wort „Malaga“ denken bestimmt mehr Leute an Malga Eis als an die Stadt. Ich als großer Fan von Malaga Eis, habe mir vorgenommen dort auch ein Malageis zu essen – in Malaga natürlich. Das Video dazu findet ihr hier: https://youtu.be/A7zl3fw63c8

Als Mitbringsel habe ich aber auch Moscatel-Rosinen und Malagawein mitgenommen. Denn Malaga Eis ist NICHT im Original mit Rum, sondern mit Malagawein, einem süßen Dessert wein der aus den Moscatel oder Ximines Trauben gewinne wird und auch eine geschützte Ursprungsbezeichnung inne hat. Die Moscatel Rosinen bzw. Trauben sind besonders süß und groß – könnte geil werden!

Folgend mein Rezept mit ausführlichem Video (siehe unten). Ich Gebe die Mengenangaben für meine Eismaschine hat. Leider hatte ich sie im Video überfüllt, so dass das Eis nicht ganz gefror. Was bei euch die maximale Einfüllmenge ist, müsst ihr selber schauen und die Mengenangaben anpassen.

Übrigens:

  • Rechts oben am Rand meinen Blog abonnieren (z.B. per Mail)
  • Bei Facebook (Foodloaf) liken
  • SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos
  • B. Darius B.” bei Google+.
  • Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf.
  • Lasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

Ihr seit voll cool, wenn ihr das macht. Wenn nicht, seid ihr eben nicht cool 😉

Hier auch mein Rezept mit Video für Ben & Jerry’s Cookie Dough-Eis aus der Eismaschine: http://foodloaf.com/2015/06/28/rezept-ben-jerrys-cookie-dough-eis/

Zutaten

Die Basis für das Vanilleeis ist das Rezept aus dem Ben & Jerry’s Eisbuch. Ihr findet es hier:

 

  • 2 Eier, sehr frisch (wenn man sie roh verwendet)
  • 300 ml Schlagsahne
  • 150 ml Vollmilch
  • 100 g Zucker
  • ca. 150 g Moscatel Rosinen (ersatzweise normale)
  • ca. 200 ml Malagawein (ja… zur Not geht auch Rum….)
  • Prise Salz
  • 2 Tüten Vanille-Extrakt oder 1- 2 Schoten Vanille, je nach Aroma und Größe

Alle Zutaten müssen sehr kalt aus dem Kühlschrank kommen!

 

Zubereitung

Schaut euch folgend das ausführliche Video zur Zubereitung an: https://youtu.be/k0gKvrTCryE

Hier im Blog fasse ich mich sehr kurz. Im Video könnt ihr außerdem sehen, wie meine Küche verdreckt wird und ich Unsinn rede – auch gut!

Eier, wenn sie sehr frisch sind, roh mit Milch, Salz und der Hälfte des Zucker mischen und schaumig schlagen. Nimmt man echte Vanille hier das Mark verwenden.

Wollt ihr auf Nummer sicher gehen die Zutaten im Wasserbad erhitzen auf 70-80 °C, dabei auch mixen und schaumig schlagen.

Die erhitzte und abgekühlte Milch-Ei-Zucker-Masse

 

Die Masse gegebenenfalls im Kühlschrank wieder abkühlen.

Für das Malaga Eis nun die Sahne etwas anschlagen und dabei den restlichen Zucker zugeben.

Milch-Eis-Masse und Sahnemasse sowie das Vanillextrakt (wenn keine Schote genommen wurde) mischen und in die Eismaschine füllen.

Nicht die Eismaschine (so wie ich) überfüllen – das Eis wird nciht fest genug

 

Eis nach Bedienungsanleitung zubereitet. Kurz bevor es fertig ist die eingelegten Rosinen OHNE den Malagwein/Rum in dem sie eingelegt sind zugeben und komplett bis zur gewünschten Konsistenz erhärten lassen. Reste vom Alkohol trinkt ihr lieber pur oder gibt es am Ende aufs Eis – es würde den Gefriervorgang zu sehr beeinflussen.

Fertig

Sahne, Waffel und noch mehr Rosinen als Deko – los geht der Genuss!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

2 Gedanken zu „Rezept: Malaga Eis

    • 9. Juni 2017 um 19:31
      Permalink

      Leider war das Eis zu weich – Eismaschine überfüllt ^^ Andererseits- spart man sich das Antauen-lassen 😀

      Antwort

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: