Ben und Jerry’s vegan Peanut Butter & Cookies

Vorgeplänkel

Ja ja, nun ist es doch soweit gekommen. Ich habe es immer verurteilt, da ich bei manchen Dingen lieber altmodisch bleibe. Ich rede vom veganen Ben und Jerry’s Eis (hier Ben und Jerry’s vegan Peanut Butter & Cookies). Seit einigen Jahren im Trend und immer mehr im Kommen ist eben die vegane Ernährungsweise, sodass es eigentlich nur eine Frage der Zeit war, bis auch riesen Konzerne wie Unilever, welcher der Mutterkonzern von Ben & Jerry’s ist, auf den fahrenden Zug aufspringen.

Der Verzicht auf tierische Produkte ist sicherlich gerade im Sinne der Tiere eine sehr gute Sache. Ich finde es wirklich gut, allerdings finde ich eben auch, dass viel zu viel Hype darum gemacht wird und an vielen Stellen eher Kommerz betrieben wird, als den eigentlichen Sinn dahinter zu verfolgen. Von daher ist es immer etwas schwierig über so etwas zu diskutieren. Daher alsse ich das hier auch einfach 🙂

Neu: Ben und Jerry’s vegan Peanut Butter & Cookies

 

Ich als riesen Eis-Fan, kam aber natürlich nicht drum herum das vegane Ben & Jerry’s Eis zu probieren. Nun ich habe ich es endlich bekommen, weswegen ihr folgend den Testbericht durchlesen könnt. Am Ende des Artikels findet ihr das Testvideo zu Ben und Jerry’s vegan Peanut Butter & Cookies, welches sehr umfangreich ist und euch auch optisch “mehr” bietet. Schaut es euch unbedingt an, hier halte ich mich mit dem geschriebenen Worte etwas kürzer.

Mein Blog „FoodLoaf“ ist auch auf vielen sozialen Kanälen vertreten. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir dort folgt! (Bei einem Klick öffnet sich jeweils eine neue Seite bei den sozialen Medien)

  • Facebook: FoodLoaf
  • YouTube-Kanal: FoodLoaf
  • Google+: B. Darius B.
  • Instagram: FoodLoaf_com
  • Speichert meine Blog-Seite in euren Favoriten – für immer aktuelle Rezepte, Berichte, Lebensmittel- und Eis-Tests

Wenn ihr euch mal selber Eis machen wollt, empfehle ich euch dieses Eis-Buch. Ich habe es auch selbst mal benutzt und das berühmte Cookie Dough Eis selbst gemacht!

 

Was haben wir denn?

Der Verzicht auf tierische Zutaten, welche bei Eis vor allem Milch, Sahne und Eier sind, wird durch u.a. pflanzlichen Stoffen erreicht. Pflanzliche Fette und Öle, sowie Zusatzstoffe (Bindemittel) die eine cremige Konsistenz erzeugen, dienen dazu das Eis möglichst perfekt dem Original anzugleichen. Hier bei Ben und Jerry’s vegan Peanut Butter & Cookies wird vor allem mit Mandeln gearbeitet.

Die obligatorische Ben & Jerry’s Message

 

Der kostensiver Einsatz von diesen Zutaten ist im Preis erkennbar: Unverschämte 7,50 € musste ich bezahlen, wobei der reguläre Preis für ein normales Pint mit 6 € schon nicht ohne ist. Natürlich bekommt man meistens dafür exzellentes Eis, aber keiner kann mir sagen dass der Preis akzeptabel ist. 7,50 € ist nun wirklich schon eine Frechheit. Nun ja, aber wenn der Geschmack überragend ist, kann man ja vielleicht einmal im Leben drüber hinwegsehen 😉 Und wer Veganer ist, ist es vermutlich eh gewöhnt mehr Geld auszugeben.

Das Ben und Jerry’s vegan Peanut Butter & Cookies enthält genau wie das normale Ben & Jerry’s Eis 500ml bzw. knapp über 400 Gramm. 12 % Erdnussbutter und 12 % Kekse – eine Menge Mix-Ins! Für Erdnuss- und Keks-Fans dürfte einiges geboten werden.

 

Zutaten und Nährwerte

Folgen könnt ihr auf die Bilder klicken um euch Zutaten und Nährwerte genauer anzusehen. Tatsächlich sind die Nährwerte eigentlich wie bei einem ganz normalen Ben & Jerry’s. Fettgehalt, Zuckergehalt, und damit auch die Kalorien sind wie beim Ben und Jerrys aus tierischen Produkten. Daraus könnte man ja bereits schließen, dass es dem Original sehr nah kommen wird, denn schließlich sind Fett und Zucker diejenigen Stoffe, die für den Geschmack wichtig sind.

Interessanter sehen hingegen die Zutaten aus: Hier sind die erwähnten pflanzlichen Fette gegeben und die Bindemittel, welche die erwähnte Milch, Sahne, Ei ersetzen. Mehl für die Kekse, Zucker für die Süße , Vanilleextrakt und natürliche Aromen für den Geschmack.

Geschmack und Test

Das Ben und Jerry’s vegan Peanut Butter & Cookies benötigt genau wie das Original einige Zeit und gut angetaut zu sein. Es sollte ungefähr 20 Minuten vorher aus der Eistruhe genommen werden, eher sogar etwas früher, je nachdem wie man es mag.

Die Erdnussbutter begrüßt euch!

 

Ist das Eis angetaut, ist es tatsächlich sehr gut cremig, wobei gerade bei dieser Sorte es etwas schwierig ist zu beurteilen, weil es voll mit durch das Eis gezogenen Keksbröseln ist. Es fehlt natürlich der Geschmack nach Sahne, aber die Cremigkeit ist echt gut, und es schmeckt trotzdem vollmundig. Es erscheint mir etwas weniger “weiß”,w as wohl daran liegt dass keine Milch/Sahen genommen wird. Aber das nur so am Rande.

Ben und Jerry’s vegan Peanut Butter & Cookies

 

Es ist weniger so, dass einige große Keks-Stücke enthalten ist sind, sondern mehr, dass diese Stücke durchs ganze Eis zerbröselt sind, und immer wieder gigantisch große Stücke zu finden sind. Diese erinnern an Oreos (vermutlich nicht rein zufällig), und sind mit einer weißen Milchcreme gefüllt (YEAH!). Es ist eine helle Freude diese gigantischen Brocken auszugraben.

Perfekt dazu passt die reichhaltige Erdnussbutter, welche sich durch das ganze Eis sieht. Da das Eis gefroren ist, ist leider auch die Erdbnussbutter sehr fest, so dass man eher Stücke rausbuddelt, statt eine Art Sauce zu haben. Aber seien wir ehrlich – gefrorene dicke Stücke Erdnussbutter…. schon geil oder?! Sie sorgt für einen sehr intensiven Erdnuss Geschmack, und trägt maßgeblich zum vollmundigen Geschmack des Eises bei.

Kekse überall!

 

Ich muss sagen, ich hätte es nicht erwartet, aber dieses eis ist echt verdammt lecker! Es ist einfach ein Ben und Jerrys wie man es kennt.. Super Geschmack, super Einlagen, und es macht einfach Spaß es zu essen. Man merkt nirgendwo das es veganes Eis ist, außer wenn man nach dem Sahne Geschmack sucht (was man nicht tun sollte wenn man veganes Eis kauft, das wäre schon ziemlich widersprüchlich…).

Fazit

Egal ob ihr dieses Eis ausprobiert weil ihr einfach einmal neugierig seid wie ein veganes Ben and Jerry’s Eis schmeckt, oder weil ihr euch grundsätzlich vegan ernährt (dann sei mein Respekt euch sicher), es wird euch gefallen! Es ist verdammt lecker! Der nicht-Veganer wird lediglich den Sahne-Geschmack vermissen, und ich habe den Eindruck dass die Cremigkeit und Vollmundigkeit nicht ganz mit Sahneeis mithalten kann. Daher gebe ich dem Eis nicht eine Eins minus, sondern eine 2+, was für Veganer aber gerne als eine Eins gelesen werden kann. Der “Normalo” bleibt beim Original, sollte es aber unbedingt einmal ausprobieren, denn es ist, vegan hin oder her, verdammt lecker!

Bob der Bauarbeiter hätte seinen Spaß bei so dicken Keksstücken…

 

Testvideo

Folgend findet ihr das Testvideo klickt euch rein. Lass mir bitte ein Abo, Kommentare und Likes da, ich würde mich freuen (dafür müsst ihr auf die richtige YouTube-Seite gehen).

Merci! 🙂

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/vRkecFfMr1w

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Ein Gedanke zu „Ben und Jerry’s vegan Peanut Butter & Cookies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.