Foodtest: „zum Dorfkrug“ Produkte

Vorgeplänkel

Als Foodblogger ist es nicht nur spannend selbst durch den Supermarkt zu schlendern und zu schauen „was es so tolles/neues“ gibt, sondern auch, wenn man ein Testpaket zugeschickt bekommt, von dem der Hersteller meint, dass es toll sei. Der Reiz liegt hier darin dies zu Hinterfragen und zu verifizieren. Sind die zugesandten Leckereien wirklich gut, oder wird zu viel versprochen? Lecker oder würg? Echt so gute Zutaten oder Schund?

Toll ist es auf alle Fälle, wenn sich am Ende rausstellt, dass es verdammt gut ist, was man bekommen hat! Es macht dann zwar nicht so viel Spaß die Produkte zu zerreißen und schlecht zu reden (weil sie ja gut sind), aber dafür hat man einen Genuss und eben wieder „was neues“ gelernt. So ich z.B. bei meinem letzten Test der „zum Dorfkrug“ Produkte.

„zum Dorfkrug“ Karamellpudding…. wtf?!

 

Meine Fresse, was ein geiler Karamellpudding!

  • Mein Blog „FoodLoaf“ ist auch auf vielen sozialen Kanälen vertreten. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir dort folgt!
  • Facebook (Foodloaf) liken
  • YouTube-Kanal: “FoodLoaf.com
  • Google+: B. Darius B.
  • Instagram: „Typ_FoodLoaf
  • Pinterest: „Foodloaf
  • Speichert meine Blog-Seite in euren Favoriten – für immer aktuelle Rezepte, Berichte und Eis-Test

 

Zum Dorfkrug Produkte

Schaut am besten mal auf die Webseite. Sicherlich kennt ihr die Sylter Salatsauce – bekannt wie ein bunter Hund.

http://www.zum-dorfkrug.de/produkte/

Rezepte und Tipps gibt es dort auch zu finden. Da ich aber keine Werbeveranstaltung hier mache, könnt ihr euch selbst bequemen und mal auf die Webseite schauen 😉

 

Was haben wir denn?

Auf eine Anfrage hin bekam ich gleich ein riesen Paket zugeschickt, welches nahezu alle Produkte abdeckt, die man z.B. im Supermarkt oder auch im Webshop von „zum Dorfkrug“ bekommt. Denn fernab der Salatsauce, die bereits sehr viele Leute kennen, und wie ich gehört habe schätzen, gibt es auch Puddings, Grütze, Honig, Kaffee, Pralinen, Pasta, Saucen & Co. Ihr braucht quasi gar nicht mehr vor die Tür gehen, und euch von Sekt, Wein und Pasta ernähren – es gäbe schlimmeres.

Wohlgemerkt: nicht alles im Webshop sind „zum Dorfkurg“ Produkte. Aber die wichtigsten 😀

Folgend möchte ich kurz auf alles eingehen bzw. erwähnen was ich bekommen habe, wobei ich zu Karamellpudding und der Bolognese sowie der Kirschgrütze ausführlicher etwas schreibe. Hier findet ihr ein kleines Video, in dem ich kurz auf jedes Produkt eingehe:

Ich allein war nicht am Testen, sondern habe auch Arbeitskollegen und meine Ma einbezogen – mehrere Meinungen sind wichtig.

Schaut auf folgendes Bild, es enthielt alles was ich ausführlich getestet habe.

Ein Paket voll Geschmack

 

Geschmack & Test

Die Bolognese

Zwar kommt natürlich nichts an meine selbst gemachte Bolognese heran, aber wer auf eine tomatige Sauce mit Hack und kleinen Gemüsestückchen steht, der wird hier glücklich.

Klassisch-gut: Spaghetti Bolognese

 

Die Bolognese von zum Dorfkrug ist gut gewürzt, hat eine leichte Säure wegend er Tomaten und ist aus guten Zutaten gemacht. Man darf keine besonders „fleischige“ Sauce erwarten, doch ist sie besser als alle die ich bisher aus dem Supermarkt kannte.

Folgend die Zutaten, klickt auf das Bild

Die Zutaten der Bolognese

 

Die Kirschgrütze

GEIL! Man sieht es an den Zutaten und auch wenn man den Inhalt rauskippt (ich z.B. lecker auf kalten Reis): viele große Kirschen! Die Kirschgrütze ist nicht zu süß, leuchtet schön rot und hat ein gutes Verhältnis von Kirschen zu Sauce. Die Kirschen haben gutes Biss, sind nicht matschig und auch irgendwie noch knackig. Toll!

Passt perfekt zu kaltem Reis: Kischgrütze

 

Zutaten & Nährwerte

 

 

Der Karamellpudding

GEIL, GEIL, GEIL!

Reicht euch das als Fazit? Der Karamellpudding schmeckt sahnig, vollmundig, cremig, und wunderbar nach Karamell! Das tollste, was ich so noch NIE bei irgendeinem Produkt mit Karamellgeschmack gesehen habe: Als Zutaten sind echte Karamellbonbons verarbeitet. Leider trügt der Zusatz von Aroma das Gesamtbild, aber es ändert nichts daran, dass es der leckerste Pudding ist, den ich kenne. Auch meine Arbeitskollegen die ich habe probieren lassen waren begeistert.

Schaut euch folgend die Zutaten an:

Richtige Karamellbonbons als Zutaten!

 

Und sonst so?

Ob die schön sahnige Vanillesauce (am besten pur aus der Pulle saufen 😀 ), die rote Grütze, der Honig (nur mit Honig von deutschen Bienen) oder auch die wunderbar leckere Arrabiata Pasta Sauce mit Gemüsestücken und einer leichten Schärfe  – alle Produkte haben mir gut geschmeckt.

Einzig die leichte Sylter Sauce war nicht so ganz mein Geschmack, sie hätte etwas dünner sein können und die leichte Säure gefiel mir nicht. Dies ist aber Geschmackssache. Bei den Gewürzgurken hätte mir etwas weniger Zucker besser gefallen, dafür waren es aber die knackigsten Gürkchen, die ich je hatte!

Einzig die Kartoffelsalatsauce habe ich selbst nicht probiert. Die hat meine Ma bekommen und meinte, dass der Kartoffelsalat den sie gemacht hat, mit zusätzlich etwas Gürkchen und Zwiebeln, sehr lecker war – ich solle es empfehlen. Okay, tue ich das!

Als Fazit kann ich euch nur mitgeben: Probiert gerne mal eine Testbestellung im Webshop und nehmt mal etwas aus dem Supermarkt mit, wenn ihr es seht. Ich bin guter Dinge, dass es euch schmecken wird.

 

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: