Bauer Proteindrink (Foodtest)

Vorgeplänkel

Bauer (die den Joghurt machen) machen auch Proteindrinks – den Bauer Proteindrink. Also mir ist das neu!  (Scheinbar gibt es die seit ca. Oktober). Mir ist wohl bereits seit Jahren bewusst, dass man von Wieder & Co. diverse genussfertige Proteindrinks zu kaufen bekommt. Entweder findet man sie im Automat im Fitnessstudio, oder man kann sie palettenweise im Internet kaufen. Sie zeichnen sich hauptsächlich durch einen sehr hohen Anteil Proteine aus, und verzichten nahezu auf Fett und vor allem Zucker. Bauer geht da etwas andere, nicht unbedingt gute Wege…

Gucken wir mal, was Bauer da so ver“zapft“.

Rechts oben oder am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein! Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf.

Lasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

 

Was haben wir denn?

Bauer, eben genau die die Joghurt machen, gehen da einen etwas anderen Weg. Die Bezeichnung protein-Drink verwirrt aber bereits etwas, denn er suggeriert einen “echten“ Proteindrink. Schaut man nachher auf die Zutaten, kommt die Ernüchterung, dazu gleich mehr.

Hier mal das Bauer-Marketing (zitiert):

Proteinpower mit Bauer!

Mit 23g Protein pro Flasche und dabei nur 1% Fett trägt unser Proteindrink zu einer fitnessorientierten Ernährung bei. Egal ob vor dem Training, nach dem Training oder als Snack für Zwischendurch – mit dem Proteindrink von Bauer ist ein sportlicher Genussmoment garantiert! Erhältlich in den Sorten Schoko und Vanille.

Klingt soweit ja gut – vor und nach dem Sport usw. ABER so wirklich „fit“ wird der Drink nicht sein, wartet ab….

 

Zutaten

(Sorte Schoko)

87% Milch, 7% Schokoladenzubereitung (Wasser, Fruktosesirup, Kakaopulver, natürliches Aroma, modifizierte Stärke, Karamellzuckersirup, Carrageen, Acesulfam K, Sucralose, Natriumhydroxid), Milcheiweiß, Inulin.

Was fällt auf? KAUM ZUSATZ VON PROTEINEN! Was soll der Quatsch? Nur „Milcheiweiß“ ist eine zusätzliche Quelle für Proteine, und sie steht auch noch ganz am ENDE! Das bedeutet, dass kaum was drin ist, je weiter hinten eine Zutat erwähnt ist, desto weniger ist drin. Selbst der Karamellzuckersirup ist mehr drin, der Fruktosesirup sowieso! Das heißt: In diesem PROTEINdrink ist mehr Schokoladenzubereitung und Zucker der Milch zugefügt als Proteine.
WTF?

Allein deswegen sollte man den Drink schon nicht kaufen. Das bestätigt sich auch bei den Nährwerten…

Hier will man eindeutig nur dumme Konsumenten mit „Proteindrink“ locken, hält aber nicht was draufsteht. Nicht mal ansatzweise…

Nährwerte

Durchschnittliche Werte je 100g
Brennwert (kcal/kj) 59/255
Fett (g) 1,0
ges. Fettsäuren (g) 0,6
Kohlenhydrate (g) 5,9
Zucker (g) 5,8
Eiweiß (g) 6,9
Salz (g) 0,11

 

Man sieht, dass nur popelige 6,9 g Proteine pro 100ml enthalten sind, und mit 8,8 g fast so viel Zucker. Was bitte ist „fit“ an so viel Zucker?

Muss ich da irgendwas zu sagen? Das ist KEIN Proteindrink. Stinknormale Milch hat bereits 4 g Protein je 100 ml, hier ist nicht mal das Doppelte davon drin.

Als Vergleich mal ein „richtiger“ Proteindrink, zwar viel Zucker, aber dafür auch ordentlich Protein:

 

Portionsgröße 100 ml
Energie (kJ) 381.00 kJ
Energie (kcal) 91.059 kcal
Fett 0.30 Gramm
davon:
– Gesättigte Fettsäuren 0.12 Gramm
Kohlenhydrate 10.60
davon:
– Zucker 10.60
Ballaststoffe <0.1 grams
Eiweiß 11.00 Gramm
Salz 0.24 Gramm

Geschmack/Test

Sagen wir so: Zutaten wie ein Kakao, Nährwerte einem „Diätkakao“ nicht unnähnlich, sieht aus wie ein Kakao. Schmeckt wie ein… „Naja-Kakao“. Weder sodnerlich schokoladig, noch vollmundig, noch sonst irgendwie toll. Schön ist, dass er nicht zu süß ist und trotz des geringen Fettgehaltes etwas cremig ist. Ich bin aber alles andere alsbegeistert. Die Zutaten zeigen dass der Drink nichts Ganzes und nichts halbes ist, und genau so shcmeckt er auch.

„Diätkakao“ mit minimal mehr Protein – so mein Fazit.

NICHT kaufen.

Er schmeckt wie er aussieht: nach dünnem Kakao

Fazit

Auch wenn er gut schmeckt, hat der Drink kaum eine Daseinsberechtigung. Da kann man auch Kakao trinken und sich einen Esslöffel Magerquark reinrühren – dann hat man mehr Protein als mit diesem „Proteindrink“. Praktisch ists allgemein, aber eine Vermarktung als „Trinkkakao mit extra Protein“ wäre weitaus ehrlicher und realistischer.

 

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

4 Gedanken zu „Bauer Proteindrink (Foodtest)

  • 29. März 2017 um 22:15
    Permalink

    Naja, das Ding heißt Proteindrink und nicht Low-Carb oder Abnehm-Drink. Vor oder nach dem Training macht es durchaus Sinn Kohlenyhdrate zuzuführen. Finde deinen Artikel leider etwas einseitig.

    Antwort
    • 30. März 2017 um 4:45
      Permalink

      Hallo Stefan!
      Danke für deinen Kommentar. Du hast recht, natürlich sind auch Kohlenhydrate nciht verkehrt, aber ich kritisiere auch weniger das, sondern eher was Bauer hier den Kunden „schmackhaft“ machen will. In dicken fetten Lettern steht da „Protein“ auf der Flasche – nur sind diese kaum mehr als in Milch vorhanden. Dafür eben alles, was eher einem normalen Kakao entspricht. Es ist das, was sein will, aber nciht ist, was hier stört.

      Antwort
  • 2. Januar 2017 um 17:45
    Permalink

    Richtiger Einwand Dennis – das hätte ich besser hervorheben sollen. Du hast natürlich Recht, dass normale Milch auch selbst ca. 4-5 g Zucker mit sich bringt!

    Antwort
  • 2. Januar 2017 um 13:19
    Permalink

    Auch ich bin kein großer Fan von dem Getränk. Allerdings muss ich dich ein wenig korrigieren. Der größte Teil des enthaltenen Zuckers ist auf die Lactose der Milch zurückzuführen.
    Der Fructosesirup und Karamellzuckersirup sind lediglich die aufgelisteten Zutaten der Schokoladenzubereitung. Sie sind zwar vor dem Milcheiweiß aufgelistet, aber nur, weil diese die Zusammensetzung der Schokoladenzubereitung aufzeigen(zu erkennen an der Klammer) , aber nicht weil davon mehr drin ist als von dem Milcheiweiß.

    Somit ist der drink von den Nährwerten keinesfalls so schlecht wie du beschrieben hast und der zugesetzte Zucker auch überschaubar!

    Grüße Dennis

    Antwort

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: