Neueröffnung Tasty Donuts in Dortmund

Vorgeplänkel

In Dortmund, die beste Stadt (NYC ausgenommen) der Welt, ist ja vor allem ein Paradies für Döner-Fans und lokale Biere. In der City drängt sich Dönerbude an Dönerbude oder Billig-Süßigkeiten-Ramsch-Scheiß-Laden an Billig-Süßigkeiten-Ramsch-Scheiß-Laden. Umso erfreulicher, dass mit „Tasty Donuts Dortmund“ mal etwas neues und „buntes“ Einzug in die nicht-mehr-ganz-so-schöne-Innenstadt erhält. Am Ostenhellweg 42-48 in Dortmund, eröffnet am 22.06.2017, gibt es jetzt Donuts, Kaffee und Co. Ich war dort und berichte von meinem Eindruck der Lokalität, dem Angebot und natürlich dem Geschmack.

Das Tasty Donuts am Ostenhellweg

Das Sortiment ist auch auf http://www.tasty-donuts.de/produkte.php einzusehen.

Ihr mögt was ich schreibe und meine Rezepte? Dann lasst mir als Dank doch Kommentare und ein Abo da! Oben im Menü könnt ihr euch durch die verschiedenen Themen meines Blog klicken. Viel Spaß dabei!

  • Rechts oben am Rand meinen Blog abonnieren (z.B. per Mail)
  • Bei Facebook (Foodloaf) liken
  • SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos
  • B. Darius B.” bei Google+.
  • Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf.

Ich freue mich immer über Kommentare!

Die Lokalität

Gelegen am Ostenhellweg, etwas abseits des Trubels, liegt das Tastys Donuts Dortmund, eine Donut-Filiale einer Franchise-Kette. Übrigens heißt die Kette eigentlich „Tasty Donuts & Coffee“. Das ist mir aber zu viel zu schreiben, daher kürze ich es folgend ab ;-). Der Laden ist klein, zweckmäßig und gefällt durch helle Farben. Die Einrichtung passt, ist aber recht spartanisch – zweckmäßig eben. Wer braucht aber auch schon dicke Ledersessel zu Donut, Kaffee & Co.?! Wobei, wäre auch irgendwie cool.

Es gibt einige Sitzplätze auf Stühlen und Bänken, mittig ist der Tresen. Es gibt keine Bedienung. Ein paar Dekoelemente sorgen dafür, dass der Laden nicht zu kahl wirkt. Gemütlich ist es dort nicht, aber das ist bei diesen Art Cafes etc. meistens so. Donuts ist auch typischerweise eher ein „To-Go“ Essen.

 

Das Sortiment / Speisekarte

Wie ihr im Netz auf der Internetseite von Tasty Donuts sehen könnt, gibt es unzählige Donuts – ca. 30 an der Zahl. Auch wird es saisonale Specials immer mal wieder geben. Das Besondere an den Donuts ist, dass es sogar vegane Varianten gibt – eine Rarität bei Donuts, oder?! Gut für die, die sich so ernähren. Für den „Normalesser“ gibt es deutlich mehr Varianten, gefüllte Donuts und ungefüllte, in zahlreichen Kombinationen. Unzählige Toppings wie Erdnussbutter, Zuckerglasuren oder Schokolade, Keks & Co. Gefüllt wird mit Pudding, Schoko oder Vanille. Klickt auf das Bild für eine größere Ansicht des Donut-Sortimentes.

„Tasty Donuts“

Es gibt neben den Hauptprodukten, den Donuts, auch Sandwiches und Cookies bei Tasty Donuts Dortmund. Selbst Gebäcke wie beim Bäcker sind im Sortiment. Hoffentlich wird eher auf Qualität als auf Quantität gesetzt! Ich sage direkt: Für „Gebäck“ geht man doch lieber zum „Bäcker“ – so zumindest meine Meinung. Getestet habe ich es bei Tasty Donuts nicht – vllt. ist es also grandios?! Probiert es einfach mal aus!

 

Neben den Speisen gibt es diverse Getränke: Kaffee-Spezialitäten von Klassikern wie Kaffee Schwarz und Latte Macchiato, bis hin zu Milchmischgetränken wie man sie z.B. bei Starbucks bekommt. Hier nennt man sie „Tastyccinos“.

Der Tastyccino – unser hauseigenes, eisgekühltes Frappé auf der Basis von Kaffee oder Vanille, garniert mit einer Sahnehaube. In 9 leckeren Sorten erhältlich, von schokoladig-cremig bis fruchtig-frisch.

 

 

Der Umfang des Sortimentes ist ordentlich: Es gibt auch Smoothies und Softdrinks – gut für den Sommer. Es lohnt sich übrigens bei dem heißen Wetter gleich doppelt ins Tasty Donuts Dortmund zu gehen: Neben Donuts gab es auch eine gut funktionierende Klimaanlage 😀

Die Preise sind meiner Meinung nach etwas zu hoch – 1,70 € für einen Donut? Huii… das ist ne Ansage. Und wenn er vegan ist, kostet er sogar 2,20 € – das grenzt schon an Unverschämtheit. Wenn man nun aber den Vergleich zu 08/15 Donuts von Backwerk & Co. zieht, so selbst der popeligste Donut mit Zucker schon 1 € kostet, geht es wieder. Günstiger wird es, wenn man mehrere Donuts oder Menüs“ nimmt. Trotzdem, ich finde es etwas zu teuer. Kauft man allerdings 12 Donuts, geht der Preis mit 14 € völlig in Ordnung und ist dann schon wieder günstig. Aber soll man gleich immer 12 Donuts kaufen?! Was meint ihr? Schreibt es in die Kommentare.

Folgend Bilder der Preise bzw. des Angebotes

Ihr könnt euch auch folgend bequem durch die Speisekarte scrollen:

Geschmack & Test

Anmerkung: Ich habe die Donuts übrigens selbst bezahlt. Als Foodblogger bekommt man seltenst was umsonst 😉 Vor allem sage ich das ja nicht unbedingt vorher – würde das „Ergebnis“ verfälschen, da man sich dann vllt. besonders Mühe gibt.

Alle Donuts werden laut Filialleiter in als Rohlinge täglich frisch gebacken und geliefert. Die Füllungen und Toppings werden vor Ort in den jeweiligen Filialen von den Mitarbeitern verarbeitet. Das rechtfertige auch etwas den höheren Preis. „Semi-selbstgemachte“ Donuts – da wüsste ich nicht, wo es die sonst gibt. Toll!

Also zunächst: Ich meide prinzipiell vegane Speisen, esse sie lediglich aus „Neugier“. Daher habe ich mir aber auch beim Tasty Donuts Dortmund einen veganen Donut mit Zuckerguss geholt. Dieser war weich und fluffig, gut aufgegangen beim Backen. Die Größe ging voll in Ordnung, wobei die 2,20 € für solch einen simplen Donut, eben nur Zuckerguss, trotzdem eine Frechheit ist. Er schmeckt, war aber etwas weniger saftig wie ein normaler Donut. Veganer können ihn trotzdem gerne probieren – man schmeckt eigentlich keinen Unterschied, bis auf, dass er eben etwas trockener war. Ich weiß aber nicht, ob das an den veganen Zutaten liegt. Ich als nicht-Veganer war jedenfalls angetan, wie gut es vegan schmecken kann.

 

Der Geschmack des Kaffee war okay, aber die Portionsgröße grenzte an Verarsche – guckt man wie „voll“ (eher leer) der Becher ist! Für einen regulären Preis von 2,20 € eine Unverschämtheit. Da nützt es auch nichts, dass er Barista-Style-mäßig frisch gemahlen und mittels Maschine frisch zubereitet wurde. Never-ever!

 

Der andere Donuts hingegen war richtig klasse. Saftig, knatschig, lecker! Er war mit einer Vanille-Puddingscreme gefüllt, die aber leider sehr sparsam eingesetzt wurde. Die wird wohl mit einer Spritze an einzelne Stellen des Donust gespritzt. Bei meinem war gerade mal an 4-5 Stellen etwas Pudding. Das war recht armselig – da sollte weniger gegeizt werden, das gefällt keinem Kunden. Die Optik aber gefiel und hatte auch was von „selbstgemacht“. Leckeres Teil!

Allen Donuts sah man an, dass sie nicht aus der Maschine kommen, sondern von Hand zubereitet wurden. Manche sahen dafür aber auch etwas unschön ein. Aber das ist okay – ein neues Geschäft muss natürlich auch erstmal „richtig reinkommen“.

Fazit

Für einen recht hohen Preis, bekommt man eine unzählige Anzahl an Donuts, eine große Vielfalt Getränken und weiteren Snacks. Beim Tasty Donuts Dortmund gefällt einerseits die Vielfalt der Donuts, aber auch, dass es eben nicht nur bei Donuts bleibt. Der Geschmack der von mir getesteten Donuts ist gut, ohne mich umzuhauen. Selten aber habe ich einen so saftigen Donuts gegessen. Die Menge meines Kaffees war hingegen leider ein Witz. Letztlich ist das Tasty Donuts aber eigentlich DIE Anlaufstelle für Fans von Donuts, denn trotz des Preises, ist dieser Laden allen Bäckereien in der Umgebung vorzuziehen, denn die Donuts sind bei Tasty Donuts Dortmund fast komplett handgemacht und teilweise sogar vegan. Zudem lädt die zentrale Lage am Ostenhellweg zu einem kurzen Stop ein, um seinen Körper mit vielen Kohlenhydraten für ausgiebige Shopping-Touren zu versorgen.

Tasty!

 

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

2 Gedanken zu „Neueröffnung Tasty Donuts in Dortmund

  • 3. August 2017 um 8:08
    Permalink

    „Ich meide prinzipiell vegane Speisen, esse sie lediglich aus ‚Neugier‘.“

    Nudeln mit Tomatensauce.

    Antwort
    • 3. August 2017 um 17:13
      Permalink

      vegan heißt für mich in dem Sinne, dass Produkte die eigentlich tierische Zutaten enthalten „umgewandelt“ werden. Tomaten mit Nudeln sind daher in dem Sinne für mich nicht vegan 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: