Nudel-Auflauf mit Spinat, Garnelen und Ricotta

Vorgeplänkel

Folgendes Rezept basiert auf einer Inspiration von Chefkoch.de, bzw. der Empfehlung eines Kollegen. Es war mal wieder Zeit, dass ich mich mit meinen ehemaligen Uni-Kollegen treffe und wir uns diverse Filme angucken (vermutlich meist bei mir, wegen der reisen Glotze und all dem Kram 🙂 ). Passend dazu, schwinge ich mich nahezu immer in die Küche und koche etwas. Es hat Vorteile, wenn man „Mitesser“ hat, da man manche Gerichte einfach nicht für nur eine, einsame Person (das bin übrigens ich), kochen kann. Oft frage ich, dann, ob sich meine Gäste was wünschen, oder sonst eine Idee hätten.

Oben rechts am Rand meiner Webseite könnt ihr meinen Blog abonieren (z.B. per Mail) oder auch bei Facebook (Foodloaf) liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein! Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoafLasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

Folgendes Rezept für meinen Nudel-Auflauf mit Spinat, Garnelen und Ricotta basiert auf einem Rezept für ein „normales“ PAsta-Gericht mit Spinat und Garnelen. Ohne Ricotta, ohne viel Knoblauch, ohne überbacken zu werden. Rezepte-kopieren ist einfach pfui – die wollen imemr verbessert werden, was alleine durch den leicht süßlichen Riocotta erreicht werden dürfte. Der passt perfekt zu den milden Garnelen, dem Spinat und der Pasta. Beim Überbacken muss man nur aufpassen: Der Käse darf auch sehr mild sein, wie z.B. Mozzralla, mit er die anderen Geschmäcker nciht überdeckt. Kleine Tomaten geben den optischen Kick.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten

(für 4 Portionen)

  • 750 g Garnelen (gerne mehr)
  • 750 Kg Blattspinat (TK, aufgetaut)
  • 250 g Ricotta
  • 300 g Nudeln (ungekochtes Gewicht) (Spirelli, oder Röhren-Nudeln am besten)
  • 250 g Kirschtomaten
  • 200 g Mozzarella (gerieben oder die Kugeln)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Öl
  • Pfeffer
  • Salz

 

Zubereitung

Nudeln in Salzwasser kochen, dann abschütten wenn sie weich sind und etwas abkühlen lassen.

Den Spinat in einem großen Topf mit kleingeschnittenem Knoblauch vermengen und salzen, dann ca. 20 Minuten schmoren und ab und zu einen Guss Wasser draufkippen. Zum Schluß sollte kein Wasser mehr drin sein, bzw. dieses vollständig verdampft. Spinat abkühlen lassen.

Kirschtomaten am besten ganz lassen wenn sie sehr klein sind, sonst höchstens halbieren.

Garnelen auftauen, das Tauwasser wegkippen und sie mit Küchentüchern trocken topfen. Das ist sehr wichtig, damit sie vernünftig angebraten werden können. Ist zu viel Wasser an ihnen dran, kochen sie zunächst in der Pfanne, was nciht gewollt ist. Öl in einer Pfanne stark erhitzen, dann portionsweise die Garnelen scharf anbraten, bis sie Röstaromen entwickeln. Nicht überlapend braten, da auch dies (wie bei jedem Bratvorgang von Fleisch, Fisch & Co.) ungünstig ist). Die Garnelen etwas salzen und abkühlen lassen.

Garnelen vor dem Braten abtrocknen und dann sehr scharf anbraten!

 

Ricotta zum Spinat geben, mit Salz und Pfeffer würzen und gründlich verrühren.

Ricotta und Spinat passen perfekt zusammen

 

Garnelen und Tomaten zugeben und verrühren, zuletzt die gekochten Nudeln.

Wäre auch so bereits, ohne Nudeln, ein Hochgenuss!

 

Alles in eine Auflaufform geben, nochmals ggf. abschmecken, dann abgedeckt im Ofen backen, bis alles brutzelt. Ist alles so richtig schön am backen, kurz den geriebenen Käse draufgeben udn gratinieren.

Guten Hunger!

Ergebnis

Schmeckt super gut!

 

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: