Neu 2017-Foodtest: Langnese – Magnum Double Himbeere

Vorgeplänkel

Ebenfalls eine neue Sorte im Jahre 2017 von Langnese Magnum ist die Sorte Himbeere. Sie kam zusammen mit der Sorte Kokos Anfang des Jahres auf den Markt. Nachdem die Sorte Kokos nicht so gut war, sind wir doch jetzt mal gespannt, wie gut die Sorte Himbeere abschneidet.
Das Testvideo am Ende des Artikels führt euch das Eis ausführlich vor.
Was soll eigentlich dieses Fell-Muster? Sinn? Unsinn? Sehr einfallsreich ist der Designer beim Langnese Marketing jedenfalls nicht…

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook (Foodloaf) liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein! Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf.Lasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

Was habenwir denn?

Für 1,99 im Angebot oder regulär ca. 3-3,30€ bekommt man vier Eis, wobei in jedes knapp 73 g wiegt. Das ist zwar alles andere als „Magnum“, aber es wird ja alles immer teurer und kleiner… So wird man eben veralbert von der Industrie.
Das Marketing von Langnese:
Feines Eis mit echten Himbeeren, eingetaucht in eine fruchtige Himbeersauce und vollendet mit knackiger Magnum Milchschokolade
SO kennt man es: dicke Schokolade am Stiel!

Die Unterschiede sind optisch wie auch in der Beschreibung ersichtlich. Himbeereis anstatt Kokoseis, Himbeersauce statt Schokosoße. Insgesamt gibt es über 50 Prozent Schokolade und Sauce und der „Rest“ ist Eis.

Was soll eigentlich dieses Fell-Muster auf der Packung? Sinn? Unsinn? Sehr einfallsreich ist der Designer beim Langnese Marketing jedenfalls nicht… Man hätte ja auch einfach ein Waldbild, eine Blumenwiese, die Morgenzeitung oder ein Klopapier-Muster draufdrucken können. Die Sachen hätten den gleichen Bezug zum Eis wie dieses rosa-Fellmuster. Was für ein Bullshit!

Zutaten und Nährwerte

Dank viel Schokolade haben wir natürlich Recht viel Fett, aber auch damit Geschmack im Eis. Eine Portion bringt es auf 238 kcal – der perfekte Nachtisch. Natürlich kann man auch einfach alle vier Eis essen – so hätte man Vorspeise (1 Eis) Hauptspeise (2 Eis) und Nachtisch (1 Eis) perfekt abgegolten 😀
Die Nährwerte

 

Die Menge an Himbeerpüree erscheint mit 12 % fair, wobei auch hier leider nicht auf Aromen verzichtet wird. Ansonsten sind die üblichen Zutaten wie entrahmte Milch und Zucker, sowie Glukosesirup o.ä. enthalten.
Die Zutaten

 

Geschmack & Test

Beim Reinbeißen fällt geschmacklich direkt der Kontrast Himbeere und Schokolade auf. Es ist definitiv fruchtig und die Himbeere harmoniert mit der intensiven Schokolade. Das gefällt mir so besser als die Schokosauce bei der Sorte Coconut.
Ein leckeres Foto!

 

Das Hinbeereis ist etwas lasch im Geschmack bzw. wird von der intensiven Schokolade und Himbeersauce überdeckt.
Das Knacken des Eises ist natürlich das Highlight diese Magnums!
Dicke Milch-Schokolade außen, Himbeersauce, nochmal Schokolade und Himbeereis.

 

Ich kann ihm ruhigen Gewissens eine 3+ geben. Es ist aufgrund der Himbeersauce etwas interessanter als ein normales Schoko/Fruchteis und die Menge an Schokolade ist gerade für Schokolade super.
Seht mehr im folgenden Video!

Testvideo

Klickt hier für das Testvideo auf YouTube: https://youtu.be/Us-n2KFBI3w

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: