Spekulatius New York Cheesecake – Rezept

Vorgeplänkel

Dies ist ein ganz besonderer Artikel, denn er wurde mit äußerst minimalem Aufwand „geschrieben“. Wer meinem Blog fleißig folgt (und wer nicht soll in der Hölle schmoren), der hat bereits so einige Cheesecake-Rezepte etc mitbekommen. Nun ist es wieder soweit, ein Rezept für einen Cheesecake – dieses mal als Spekulatius Cheesecake! Er kommt schließlich bereits herbei (so sagt man)! Advent = von lateinisch „advenire“, herbeikommen. Passend dazu kombiniere ich den klassischen New York Cheesecake mir weihnachtlichem Spekulatius.  Was daran jetzt so besonders ist, ist, dass ich das ganze Rezept meines „Oreo Cheesecake“ einfach hier rien kopiert habe, und „Oreo“ durch „Spekulatius“ ersetzt habe 🙂 Die Cheesecake Masse bleibt gleich, aber Boden und Topping sind eben anders. Minimaler Aufwand, maximaler Geschmack gewissermaßen!

Rechts oben oder am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein! Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoaf.

Lasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

Hier mal sämtliche Cheesecake-Rezepte/Artikel auf meinem Blog, einfach draufklicken:

Oreo New York Cheesecake

Klassicher New York Cheesecake

Drei Zutaten Low Carb Cheesecake

Cremiger Low Carb  Protein Cheesecake (der beliebtese aller Artikel meines Blogs)

Zutaten

(für eine normale Springform (26 cm), die Fotos zeigen eine kleine (1/2 der Zutaten))

(wer übrigens ne nette, günstige Küchenwaage mit 0,1-Anzeige braucht: Inateck Küchenwaage)

  • 1200 g Frischkäse
  • 5 Eier (Größe M)
  • 250 g Zucker
  • 250 g Spekulatius
  • 100 g Butter, weich

Zubereitung

Ofen auf 250 °C vorheizen, Blech auf mittlere Schiene und unten in den Ofen eine Backform mit Wasser stellen.

200 g der Spekulatius sehr ein mahlen, am besten in so einem Küchen-Maschinen-Mixer-Dingenskirchen. Habt ihr eine große Maschine, könnt ihr alle Spekulatius auf einmal mixen und dann noch die 100 g Butter zugeben. Ansonsten erst die Spekulatius mahlen, dann in einer Schüssel mit der Butter gründlich verkneten, bis ein bröseliger, unglaublich grandios nach Butter und Spekulatius duftender Teig entsteht.

SAMSUNG CSC
Mein Lieblings-Küchenhelfer: Der Grundig-Zerkleinerer (unverzichtbar manchmal)

 

Die Menge hängt etwas davon ab wie fein ihr die Kekse mahlt. Er soll nicht vor Fett triefen, aber gerade zu einer bröseligen Kugel geformt werden können – dann passt es! Den Boden auf eine gefettete und bemehlte Springform verteilen.

SAMSUNG CSC
Pur oder aufs Brot geschmiert ein Genuss: Spekulatius-Butter 🙂

 

Für die Füllung Frischkäse, Eier, Zucker gründlich mixen, dann die Masse auf  den Boden geben und ggf. etwas klopfen, damit die Luftblasen rausgehen. Mixt grundsätzlich vorsichtig, wir wollen keine Luft in der Masse!

Ihr wollt NICHT so viele Blasen wie ich hier auf dem Foto – ich war zu „impulsiv“ 🙂

 

Kuchen in den Backofen geben, 10 Minuten bei 250 °C backen, dann runterdrehen auf 95 °C und eine weitere Stunde backen. Ja, 95 °C. Ab jetzt Finger weg von der Tür!

50 g Spekulatius etwas grober zerbröseln.

Nach 50 Minuten kurz öffnen, die Keks-Brösel darauf verteilen und mit der Creme-Füllung dekorieren. Tür wieder zu, 10 weitere Minuten backen, dann Ofen ausstellen aber Tür zu lassen! Eine Stunde so abkühlen lassen, dann Kuchen rausholen (ja, der sieht weich aus, soll er auch) und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen, dann am besten über Nacht in den Kühlschrank.

Vor dem Genuss sollten die Stücke/der Kuchen wieder Zimmertemperatur annehmen können.

Wohl bekommt’s!

Ergebnis

Der „Sündekuchen“ zu Weihnachten 🙂

spekulatius-cheesecake005
Holy shit!

 

spekulatius-cheesecake001
Knuspriger Spekulatius, cremige Cheesecake-Masse – Perfekt

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

3 Gedanken zu „Spekulatius New York Cheesecake – Rezept

  • Pingback: Rezept für Cheesecake Eis (auch low carb!) - FoodLoaf

  • 18. Februar 2017 um 15:16
    Permalink

    Ich habe den Kuchen nach Deinem Rezept gemacht und war schwer begeistert. Hat großes Suchtpotential. Jetzt hab ich noch Spekulatius übrig und möchte die kleine Version machen. Wie lange muss man den denn dann backen ? Liebe Grüße aus München
    Barbara

    Antwort
    • 19. Februar 2017 um 5:52
      Permalink

      Hallo Barbara! Freut mich, dass es dir schmeckt! Und süchtig wird man unter Garantie 😉
      Ich muss gleich sagen, bei der kleinen Version ist es schwieirger den perfekten Garpunkt zu finden, da er einfach kleiner ist und so schneller durchbackt. Daher gut aufpassen! Die 250 °C am Anfang kann man auf 7-8 Minuten reduzieren, danach würde ich ihn ca. 45-50 Minuten auf 95 °C lassen. So viel weniger wird das nicht dauern, da die Temperatur ja eh niedrig ist und eher dem langsamen Stockend er Masse dient. Wirf einfach ab und zu mal einen Blick rein 😉
      Gutes Gelingen!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest