Rezept: „Low Carb Protein-Waffeln“

Vorgeplänkel

Es gibt ja inzwischen viele Gerichte, bei denen die „normalen Zutaten“ durch andere, kohlenhydratfreie, Zutaten ersetzt wurden. Sei es das Brot, der Pizzaboden, der Kuchenteig oder, oder, oder. Viele dieser Speisen haben sogar den Weg in den Supermarkt geschafft. Oft kommen also leckere Alternativen dabei raus, oft aber auch weniger gute. Ich persönlich finde, dass Waffeln so ziemlich mit das Beste sind, was man als Low-Carb-Alternative zubereiten kann. Spart man nicht mit Butter, wird es vollmundig und lecker knusprig, hat man gutes Eiweißpulver, kann man auch geschmacklich viel erreichen und die Waffeln sogar seinem eigenen Geschmack anpassen. Vanille, Schoko, Banane… das alles als Waffel ist einfach nur gut.

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein!

Über Kommentare würde ich mich freuen! Also macht hinne!😉

Folgend lest ihr mein Rezept für Waffeln ohne Kohlenhydrate, einem klasse Geruch, viel Eiweiß und ohne komplizierte Zutaten die eh kaum jemand zuhause hat, oder zumindest nicht jeder.

Bedenkt aber: Der Geschmack hängt maßgeblich vom verwendeten Proteinpulver ab! Auch die Konsistenz und mögliche Zusätze im Pulver können die Waffel beeinflussen. Mal wird der Teig fester, mal flüssiger. Ich empfehle euch für folgendes Rezept ein gutes Allround-Pulver mit einem hohen Anteil Milchcasein (Milchprotein) (NICHT mizellares Casein). Das Milchcasein dickt schön an und ist ein natürliches Bindemittel – hilfreich bei Waffeln. Schaut mal hier: Weider Protein 80 Plus, Vanille oder hier: Inko ACTIVE Pro 80 Beutel, Vanille

Nährwerte

Verwendet ihr meine Zutaten, kommt ihr ca. auf folgende Nährwerte:

je 100 g
kcal 163,13
Protein 20,26
Kohlenhydrate 1,94
Fett 8,56

Super, oder?!

Zutaten

(für 4 eckige Waffeln)

SAMSUNG CSC
Die Zutaten

Zum Abwiegen von Pulvern etc. kann ich eine Waage mit 0,1-Stellen empfehlen, z.B. die hier: Inateck digitale Küchenwaage

SAMSUNG CSC
Die Waage: Dein bester Freund in der Küche 😀

Zubereitung

Die Eier mit einem Handmixer kräftig mixen, so dass etwas Luft hineingelangt. Die geschmolzene (nicht heiße) Butter zugeben und gut verrühren.

Als nächstes den Quark, die Prise Salz und das Backpulver zugeben und ebenfalls gründlich verrühren.

Zuletzt das Proteinpulver zugeben und eine Minute gründlich verrühren. Der Teig sollte schon recht dicklich sein. Ist er viel zu dick ggf. mit etwas Wasser/Milch verdünnen. Die Konsistenz sollte irgdendwo zwischen Magerquark und 40 %-Quark sein.

SAMSUNG CSC
Ist der Teig zu dick, etwas verdünnen. Je nach verwendetem Proteinpulver mehr oder weniger.

Das Waffeleisen wie gewohnt vorheizen, sehr gut und gründlich buttern, dann die Waffeln ausbacken. Vergesst nicht euch mit der Nase ganz nah an das Waffeleisen zu begeben. Das ist wichtig!

Die etwas abgekühlten Waffeln mit Puder-Erythrit, geraspelten Proteinriegeln o.ä. bestreuen und es sich schmecken lassen!

Ergebnis

SAMSUNG CSC
LECKER!
SAMSUNG CSC
Und nochmal: LECKER!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

3 Gedanken zu „Rezept: „Low Carb Protein-Waffeln“

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: