Darius backt: „Arabisches Fladenbrot“

Vorgeplänkel

Erst schmiert ihr eine dicke Schicht Frischkäse rein… lasst den Honig genüsslich vom Löffel drauf laufen… rollt es zusammen, beißt ab… und dann… WOW!

Jeder halbwegs intelligente Mensch weiß, dass Frischkäse/Mascarpone und Co. perfekt zu Marmelade, Honig und Co. passen. Und ich finde, dazu perfekt passt dünnes arabisches Fladenbrot.

Deswegen machen wir das heute doch mal selbst, easy peasy. Mehl, Wasser, Salz, sonst nichts.

Zutaten

(für 10 Fladen, ca. 20 cm Durchmesser, je nach dicke)

  • 500 g Mehl (am besten 550er)
  • 300 ml Wasser
  • 1 / 2 (oder mehr) Tl. Salz
  • etwas Öl (für die Backfläche)
arab fladenbrot0002
Die unzählbaren Zutaten

Zubereitung

Jetzt wird es mega kompliziert:

Mehl mit Salz mischen, Wasser zugeben und verkneten, ggf. etwas Wasser nachgießen, wenn der Teig zu trocken ist. Alles gut 5 Minuten kneten, damit das Gluten bindet.

Teilt es in 80 g Kugeln, also 10 Stück auf, und rollt sie möglichst dünn aus, kreisrund, ca. 20 cm im Durchmesser.

arab fladenbrot0003
Dünn ausrollen – das ist Pflicht!

In einer heißen Pfanne, auf dem heißen Backblech (250 °C vorgeheizt), oder wie ich auf einem schönen Glaskeramikgrill (mein neustes Spielzeug, der LeMax, siehe hier) etwas Öl verteilen, dann die Fladen einzeln wenige Minuten von jeder Seite backen.

arab fladenbrot0005
Schnell und heiß backen!

Lasst den Fladen nicht zu lange drauf, dann wird er trocken wie Knäckebrot – könnt ihr aber natürlich, wenn ihr es so wollt. Für weiches Fladenbrot, nehmt ihn heiß aus Pfanne/Ofen/vom Grill, und feuchtet ihn ggf. noch kurz an, und packt ihn in eine luftdichte Tüte. So bleibt er weich und „rollbar“.

arab fladenbrot0009
Hauchdünn, simpel, aber trotzdem aromatisch

Ergebnis

Lecker! Frisch am besten.

arab fladenbrot0001
Befüllt und gerollt – ein Genuss!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Ein Gedanke zu „Darius backt: „Arabisches Fladenbrot“

  • 14. Januar 2016 um 18:17
    Permalink

    Das ist ja wirklich ein schönes Spielzeug. Und der Fladen ist bestimmt lecker. LG Hartmut

    Antwort

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: