Unboxing: „Langnese Cremissimo – Mandelmagie“

Vorgeplänkel

Der Winter kommt zwar erst jetzt, aber seit Ende letzten Jahres gibt es eine „neue“ Sorte von Cremissimo, die passend zum Winter veröffentlicht wurde. Es steht zwar „neu“ drauf, aber eigentlich gibt es Langnese Cremissimo – Mandelmagie schon seit Jahren… zumindest alle Jahre wieder. Aber „neu“ zieht eben mehr für das Marketing. Wie auch immer, ich habe mich zuerst vor der Sorte gedrückt, weil ich gelesen habe, es soll nicht gut sein. Gut, dass ich das ignoriert  habe und es mir doch holte, denn nach anfänglicher leichter Skepsis, stellte es sich als durchaus leckeres Eis heraus.

Lest folgend, warum es denn lecker ist 🙂

Das Test-Video findet ihr hier.

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein!

Was haben wir denn?

Der Name „Mandelmagie“ verrät es bereits – wir bekommen Eis mit Gummibärchen-Geschmack. Magisch!

„Cremiges Mandeleis verstrudelt….“ ach… guckt euch doch einfach das Bild an 😉

Mandelmagie0003
Das bekommen wir also – liest sich irgendwie schief, oder?!

 

Der Spaß kostete im Angebot 1,99 € (ich habe Cremissimo noch nie zum regulären Preis von 3,29 € gekauft), für knapp über 500 g, bzw. 900 ml – also luftiges Eis. Die Basis ist Milch, nicht Sahne. Damit es trotz des geringeren Fettgehaltes cremig ist, muss eben Luft rein.

Und gebrannte Mandeln? Oha… ob das gut sein kann?! Karamell und Mandel klingt aber sehr geil!

Zutaten/Nährwerte

Jaja, die bösen, bösen Zutaten bei Cremissimo-Eis. Diverse Stabilisatoren, Emulgatoren und Aromen. Daher finde ich 3,29 € auch zu teuer, denn bei dem Preis haben Aromen nichts zu suchen – finde ich. Stabilisatoren sind unumgänglich bei Eis, welches zur Hälfte aus Luft besteht – nur so kann die Konsistenz beibehalten werden, und es wird verhindert, dass das Eis zusammenfällt.

3,29 € ist auch zu viel, wenn man bedenkt, dass nur kümmerliche 2 % Mandeln im Eis sind, sowie 1,5% Mandelstücke – nicht viel für „Mandeleis“: Nun ja, 17 % Sauce klingt dafür wieder super – Cremissimo hat immer viel Sauce, auch wenn die nicht immer gut ist.

Mandelmagie0005
Die Zutaten

 

Die Nährwerte sind selbst für Cremissimo-Verhältnisse sehr niedrig – 194 kcal / 100 g ist echt knorke. Da kann man die ganze Packung futtern und knackt trotzdem nicht die 1000 kcal – Marke (denn es sind nur 999 😀 ). Wenig Fett eben. Dafür hat Cremissimo-Eis recht viel Zucker. Aber was solls, etwas sündigen wollen wir ja, sonst hätten wir kein Eis gekauft, sondern ne Tomate oder Stangenselleriie zum knabbern.

Mandelmagie0004
Die Nährwerte

 

Unboxing

Eigentlich könnte ich hier Copy/Paste von einer anderen Cremissimo-Sorte machen. Alle sehen schön aus, aber eben auch alle gleich. Macht zwar nichts, aber es wird trotzdem irgendwann langweilig 🙂 Das Eis ist in rosettenförmig, drum herum reichlich (leider mit Eiskristallen durchsetzte) Sauce, oben auf das Topping – hier „gebrannte“ Mandeln. Anhand der Farbe der Mandeln sieht man allerdings sofort, dass es keine „Weihnachtsmarkt-Mandeln“ sind, sondern normale Mandeln, die mit Zucker umschichtet sind.

Mandelmagie0006
Optisch zwar immer dasselbe, aber Cremissimo-Eis sieht trotzdem mit am besten aus.

 

Der Querschnitt zeigt sehr schön, was man alles bekommt. Eis mit Sahnegeschmack in weiß, hellbraun das Mandeleis, dunkelbraun die Sauce „im“ Eis, gold-karamellig die Sauce des Toppings.

Mandelmagie0007
Der Querschnitt. leicht bräunlich: Mandeleis; weiß: Eis mit Sahnegeschmack; dunkelbraun: Karamellsauce.

 

Geschmack/Test

Mir ist bei diesem Eistest eines wieder sehr klar geworden: Eis muss angetaut werden, und zwar ausreichend. Was „ausreichend“ ist, muss jeder selbst entscheiden, aber es sollte doch die Konsistenz wie zimmerwarme Butter haben. Es schmeckt intensiver (Brownsche Molekularbewegung ahoi), und ist vom Mundgefühl cremiger, und schmilzt dann auch noch besser. Wir wollen natürlich keine Suppe, aber „spielt“ doch mal etwas rum, ihr werdet den Unterschied merken.

Mandelmagie0008
Die halbe Packung – eine Portion zum satt werden. Meine 30 Jahre alte Schüssel darf natürlich nicht fehlen.

 

Angetaut bekommt man wieder den typischen grandiosen Schmelz, die Cremigkeit und auch ein leichtes „vollmundig“-Gefühl. Ich bin immer begeistert von Cremissimo, rein was das Mundgefühl angeht. 

Die Sauce oben auf ist leider immer viel zu feste, da viel Wasser enthalten ist, das macht das cremige Eis etwas kaputt. Sie schmeckt nach Karamell, aber nicht sehr intensiv, eher einfach-nur-süß. Eine süße Sauce mit Karamell-Note beschreibt es am besten. Die Sauce die durch das EIs gezogen ist, schmeckt natürlich sahniger, und hat dafür doch eine recht gute Karamellnote. Es schmeckt.

Die „gebrannten“ Mandeln sind blanker Hohn, zumindest weil sie mMn suggerieren sollen, dass sie in Richtung „Weihnachtsmarkt-Mandeln“ gehen. Das tuen sie eben nicht. Es sind kleine (zu kleine) Mandelstücke wie man sie aus der Backabteilung des Supermarktes kennt, umhüllt von einer dünnen, leicht bröseligen Zuckerschicht. Da ist kein „gebranntes“ Aroma drin, es sind süße Mandeln. Nichts besonderes, aber passend.

Mandelmagie0001
Oh ja, viel Karamellsauce!

 

Das Mandeleis schmeckt dezent nach Mandel, sehr dezent, das „Eis mit Sahnegeschmack“ geht auch tatsächlich in Richtung Sahne. Das dürfte den Aromen geschuldet sein, da nicht genug Sahne als Zutat drin ist, um den Geschmack zu liefern. Es ist die gleiche Hauptmasse wie bei allen Cremissimo-Sorten. Die verschiedenen Eissorten harmonieren einfach super zusammen, das ist der größte Pluspunkt bei dem Eis. Alles passt irgendwie perfekt zusammen, ist aber leider etwas dezent. Gerade „Mandel“ ist zu viel gesagt. „Mandelnote“ wäre passender. Trotzdem: Einfach lecker

Mandelmagie0009
Angetaut ist der Schmelz des Eises einfach phänomenal.

 

Fazit

Für 1,99 € kann man getrost zugreifen. Ein in sich sehr stimmiges Eis, mit einer leichten Mandelnote, viel Karamellsauce, sowie dem grandiosen Cremissimo-Schmelz. Es schmeckt einfach! Etwas mehr Intensität hätte dem Eis gut getan, aber es ist geschmacklich trotzdem „gut“ (2), und in Anbetracht des Preises ebenfalls gut. 3,29 € wäre zu viel, wegen der zugesetzten Aromen und dem geringen Anteil Mandeln. Außer man hat zu viel Geld, oder es ist einem egal, dann gerne auch 3,29 € ausgeben.

Passt!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest