Eiscreme-Unboxing: „Häagen-Dazs – Moka & Speculoos“

Vorgeplänkel

Man muss also bis in den Osten reisen, um an „Moka & Speculoos“ von Häagen-Dazs zu kommen. Ich wohne in einer Großstadt im Ruhrgebiet – bei mir war die Sorte nirgends zu bekommen. Immer diese dämlichen regionalen Vertriebe… naja. Der Zufall wollte es jedenfalls so, dass ich kurzzeitig in Jena bin, und ich habe als Eis-Junkie auch direkt herausgefunden, dass, und wo, man es es hier bekommt. Also direkt hin und unverschämte 7 € bezahlt, da es das nicht in einem Supermarkt käuflich zu erwerben gab, sondern nur bei einem Pizza-Service namens „Joey´s“ der die weite Region hier mit angeblich ganz guter Pizza versorgt. Sollte ich auch mal testen!

Primär habe ich mich auf die Sorte gefreut, weil sie neu ist, und weil Mokka, sprich Kaffee enthalten ist. Kaffee ist viel zu vernachlässigt bei Eis, ich kann es nur immer wieder wiederholen. Dazu kommen dann Karamellkekse, welche ebenfalls genial sind. Es könnte also durchaus gut werden. Könnte…

Was ist allgemein euer Lieblingseis? Sagt es mir in einem Kommentar!

Test-Video gibt es hier: KLICK MICH

moka0007
Zur Not zahlt man auch 7 € beim örtlich Pizza-Dienst… es tut schon mächtig weh

Was haben wir denn?

Eiscreme mit Kaffeegeschmack, Spekulatius-Stückchen (10%) und Schokoladensauce (8%)

Die Mengenangaben sind wohl okay. Mehr wäre zwar immer gut, aber was solls 😀

Die Sorte soll übrigens passend zum Winter sein. Ich finde die Thematik jetzt nicht wirklich „winterlich“, vor allem weil Speculoos nicht mit Spekulatius zu verwechseln ist. „Speculoos“ sind z.B. in den Niederlande diese Karamell-Kaffeekekse, die man auch hierzulande immer bekommt. Wer jetzt also auf typische weihnachtliche Gewürze in den Keksen hofft, wird eintäuscht werden. Daher ist diese Sorte mMn auch nicht wirklich weihnachtlich.

SAMSUNG CSC
Schlichtes Design des Bechers – H-D eben!

Zutaten

Viel Sahne! Das macht H-D eben aus! Mit dem enthaltenen Fett wird die Cremigkeit erzeugt, statt mit viel Luftzuschlag. 430 g bzw. 500 ml bekommt man für sein Geld – also wenig Katze im Sack, bzw. Luft im Eis.

Bei den Zutaten ist leider aber auch direkt der größte Kritikpunkt bei dem Eis zu finden: Moka-Eis, also Kaffee-Eis… UND KEIN ECHTER KAFFEE ENTHALTEN! WTF???!!!! Perverse reguläre 6€  und dann bekommt man den Geschmack nach Kaffee nur durch Aromen vorgesetzt? Das ist echt mies! Hinzu kommen billige Fett (vermutlich in der Schokosauce), wie Palmfett und Kokos-Fett. Okay, die Sorgen für einen besseren Schmelz, aber man hätte da sicherlich auch andere Fett verwenden können. Nichtmal echte Vanlle ist drin.

Ich kann es in Anbetracht des hohen Preises leider nicht anders sagen, aber die Zutaten sind eine Frechheit!

moka0002
Die für 6 € – „Premium“-Eis dreisten Zutaten.

Nährwerte

GANZ GANZ gewaltig sind die Nährwerte bei dieser Sorte. Dies wird wie üblich bei Sahne-Eis wie B & J und H-D durch den nicht-sparsamen Einsatz von Sahne gewährleistet. Die 300 kcal / 100 g Marke, nennen wir sie „Marke der Dekadenz“ ist gesprengt. Es liegt an extra viel Fett, denn dessen Gehalt ist bei dieser Sorte höher als bei anderen (Schokosauce sei Dank). Zudem ist die Fettschutzschicht um die Kekse herum nicht unerheblich für den Fettgehalt. Folgend mal die Nährwerte, auf französisch, weil das Eis mit entsprechender Tabelle noch nicht auf der deutschen Seite gelistet ist:

moka0004
Nährwerte – sind nicht ohne.
Pour 100g
Energie (kJ/kcal) 1249 / 300
Graisses (g) 20.1
   dont acides gras saturés (g) 13.4
Glucides (g) 25.6
   dont sucres (g) 19.1
Fibres alimentaires (g) 0.3
Protéines (g) 4.0
Sel (g) 0.3

Der Großteil der Kalorien ist wie erwähnt der Schokosauce mit ihren pflanzlichen Fetten geschuldet – viel Fett für den Schmelz muss also sein. H-D´s bekanntetse Sorte Cookies & Cream bringt es auf fast 280 kcal.

Unboxing

SAMSUNG CSC
Voll bis oben hin, viel Sauce, und in weiß-glänzend die ummantelten Kekse – Der erste Blick

Geschmack

Die Hauptmasse besticht durch einen sehr intensiven Kaffee-Geschmack, das muss gesagt werden. Leider wird der positive Eindruck direkt getrübt, wenn man weiß, dass der Geschmack von Aromen kommt. Nun gut, geschmacklich trotzdem super. Versteht mich nicht falsch, ich bin ein Freund von künstlichen Aromen, ehrlich (da spricht der Biochemiker in mir 😀  ) ! Aber man muss eben gucken wo und wie sie eingesetzt werden. Bei Premium-Eis für 6 € von einer DER Marken überhaupt ist dies defintiv nicht gewünscht für die „Hauptgeschmackskomponente“.

Das Eis schmeckt recht sahnig, kommt aber für meinen Eindruck, wie alle Häagen-Dazs, nicht an die Vollmundigkeit und „Sahnigkeit“ von Ben & Jerry´s EIs ran. Der Schmelz ist einfach nicht so genial, und bei B & J hat man das Gefühl „mehr Substanz“ im Mund zu haben.

SAMSUNG CSC
Bereits nach den ersten Millimetern wird die Vorfreude auf nen Saucenbunker geschürt.

Das beste an dem Eis waren wohl die Keksstücke. Leider sind diese ziemlich klein, dafür aber die knusprigsten Kekse die ich jemals in Eis hatte. Woher das kommt? Durch einen Trick! Die Karamellkekse sind mit einer weißen Fettschicht ummantelt, welche sie vor der Feuchtigkeit des sie umgebenen Eises schützt. Denn Fett ist hydrophob, weist also das Wasser des Eises ab! Gute Idee und gelungen! Super knusprig und lecker. Viele sind wie erwähnt drin, wobei ein paar mehr schöner gewesen wären…

SAMSUNG CSC
Der Clou für die „Knusprigkeit“: Eine Zuckerschicht verhindert es, dass die Karamellkekse aufweichen.

Die Schokosauce ist reichlich vorhanden gewesen. Es fanden sich gerade am Anfang dicke Bunker, wobei zum Boden des Bechers die Sauce leider weniger wurde. Die angepriesenen 10 % waren es aber schon denke ich. Die Sauce hatte eine intensive Kakaonote, und erinnerte leicht an Nüsse/Nougat. Sie war leider nicht so schön „geröstet“ wie die von McDoof – das ist einfach die beste Schokosauce überhaupt. Gut an der Sauce im H-D-Eis war auch, dass sie flüssig ist und wenig Wasser enthält. Viele Saucen bei Billig-Produkten enthalten viel Wasser und neigen dadurch zur Eiskristall-Bildung.

SAMSUNG CSC
Freunde von Sauce werden sich freuen. Aber es gibt Eissorten mit noch mehr Sauce.

Fazit

Geschmacklich hat mich das Eis nicht umgehauen, aber es schmeckt. Die knusprigen Kekse, sowie reichlich Schokosauce wissen zu begeisern. Der Mokka-Geschmack im Haupteis ist zudem sehr intensiv. Leider sind der Schmelz und die Vollmundigkeit nicht so genial wie man gerne hätte. Einen dicken FETTEN Minuspunkt gibt es für den Einsatz von Aromen für den „Hauptgeschmack“ bei solch teurem Eis. Keine einzige echte Kaffeebohne hat das Eis je gesehen, obwohl es sich „Moka“ schimpft. Dies einbezogen hat das Eis höchstens ein „ausreichend“ verdient, obwohl es geschmacklich gut (2-) ist.

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

3 Gedanken zu „Eiscreme-Unboxing: „Häagen-Dazs – Moka & Speculoos“

  • 26. Januar 2016 um 17:06
    Permalink

    Hey Darius,

    ich warte schon ganz ungeduldig auf deine Rezension der neuesten Häagen Dazs Sorte! Milk & Cream oder so ähnlich heißt die, mit Honig und Walnüssen. Ich probiere grundsätzlich nur noch Sorten, die du für gut befunden hast- oder die in deinem Unboxing-Clip lecker aussahen 😉 Weiß nicht, wie es dir geht, aber mich begeistert derzeit am meisten Save our Swirled! Hat mich glatt über den Verlust von Baked Alaska hinweggetröstet… Lieben Gruß!

    Antwort
    • 26. Januar 2016 um 17:18
      Permalink

      Hallo Unbekannter 😉
      Ich befürchte, dass ich lange auf das HD-Milk & cream warten muss. Das Mokka hatte ich auch nur bekommen, weil ich kurzzeitig im Osten war – einer ganz anderen Region, wo es x Sorten HD gab, die ich hier bei mit im Ruhrpott noch nirgends gesehen habe. Ich würde es aber sehr gerne testen! Und ich gebe dir Recht, Save Our Swirled ist super, und hilft gegen die Trauer wegen Baked Alaska. Das neue „S´Wich Up“ (siehe mein Artikel) ist aber auch ganz gut, aber anders!

      Antwort
  • Pingback: Unboxing: “Eis vom Bauernhof – Eierlikör” | FoodLoaf

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: