Ausgeh-(Ess-)Check: „Original Thüringer Bratwurst von Grillteufel“

Vorgeplänkel

Wie es sich ergeben hat, befinde ich mich beim Schreiben dieses Artikels in Jena, was bekanntermaßen in Thüringen liegt. Versucht man nun „Food“ und „Thüringen“ zu verbinden, fällt eigentlich jedem direkt die Thüringer Bratwust ein.

Hand aufs Herz – bis auf verkappte Öko-Faschisten und Vegetarier – jeder liebt  Bratwurst. Knackig, rauchig, schön knusprig im Brötchen, dazu Senf, Ketchup, oder pur. Ein Genuss, besonders vom Kohlegrill.

Die Thüringer Bratwurst muss in Thüringen hergestellt werden, und mindestens 51% der Zutaten müssen aus Thüringen kommen – sonst darf sie sich nicht Thüringer nennen. Zudem gilt eine ordentlich Portion Gewürze als wichtig für diese Bratwurst.

Bei meiner Recherche über lokale Köstlichkeiten in Jena, landete ich zwangsläufig bei tripadvisor.de. Dort auf Platz 1 der Restaurants in Jena: Grilteufel! Tatsächlich kein Schicki-Micki-Restaurant, sondern ein Bratwurststand ist laut Bewertungen das kulinarische Highlight hier. Grillteufel betreibt wohlgemerkt eine Kette. Allein in der City habe ich mehrere Stände gesehen. Meistens ist es ja so, dass „Ketten“ nichts besodneres liefern. Zwar gut, sonst wäre es nie eine Kette geworden, aber eben meist bekanntes. Wie auch immer, gucken wir doch mal.

Habt ihr schon mal Bekanntschaft mit einer echten Thüringer IN Thüringen gemacht? Oder was ist euer liebstes „Streed-Food“? Schreibt es mir in einem Kommentar (macht zwar eh nie wer, aber was solls, ihr seit eben scheiße (liest ja eh keiner… 😀 ))

Unbenannt
Der Grillteufel-Stand gegenüber der „Neuen Mitte“

Was haben wir denn?

Ich war an einem kleinen mobilen Straßenstand mitten in der Innenstadt von Jena an einer viel befahrenen Straße, ideal platziert an der Uni – damit der hungrige Student auch oft ne Bratwurst isst. Auf Nachfrage erfuhr ich: 150 g Bratwurst – das ist ordentlich, und entsprechend groß sahen die auch aus. Dazu gab es ein Brötchen, sowie „umsonst“ zweierlei Sorten Senf und Ketchup zur Selbstbedienung. Kostenpunkt: 2,50 € – ein sehr guter Kurs für eine derlei riesige Bratwurst wie ich finde!

Zutaten/Nährwerte

Da kann ich kaum was zu sagen, nur die Eingangs erwähnten Fakten bezüglich einer „Thüringer“ im speziellen: Viele Gewürze, sowie Schweineschulter statt Speck als Zusatz, und der Hauptteil der Zutaten aus Thüringen selbst.
Die Nährwerte der Bratwurst betragen ca. 270-290 kcal / 100 g. Mit Brötchen (ca 60 g, ergo 150 kcal), sowie Ketchup/Senf (ca. 30 ml) gelangt man so zu einer „guten“ Mahlzeit von ca. 580 kcal. Reicht sicherlich um ein paar Stündchen satt zu sein.
thüringer0005
Born Senf – zum ersten mal probiert und für sehr lecker befunden!

Geschmack/Test

Der Geruch war schon einmal super, auch die Optik gefiel mir sehr gut. Es roch „gegrillt“, leicht angebrannt/nach Röstaromen (das ist gut!), sowie würzig nach Bratwurst eben.
Das Brötchen war nichts besonderes, ein Brötchen halt. Knusprig und passend. Asche auf alle die Stände die einem eine halbe Scheibe ungetoasteten Toast anbieten – da hilft auch auch der Diagonale Schnitt nichts! Einfach erbärmlich.
thüringer0002
Ne digge Wuäst
Der Geschmack der Wurst ist natürlich das wichtigste, und der war gut! Gut gewürzt, gut gegrillt, mit einem tollen Röstaroma. Man sah auch an der Farbe, dass sie gut gegrillt wurde und entsprechend Röststoffe entwickelt hat. Außen knackig, innen weich. Der Senf und der Ketchup passten gut dazu.Man solle es aber nicht mit den Saucen übertreiben – dann überdeckt man auch den Eigengeschmack der besten Wurst, und kann gleich mit Esslöffeln im Anschlag den Senftopf attackieren – was aber auch schon geil wäre…
thüringer0004
Vor ein paar Jahren noch, mochte ich keinen Senf – ich muss gestört gewesen sein

Fazit

Die Thüringer Bratwurst wird ihrem Ruf gerecht, eine „tolle Wurst“ zu sein. Würzig, und da wo ich sie gegessen habe, Grillteufel, war sie auch optimal gebraten. gerne wieder und empfehlenswert, vor allem aufgrund der Größe und des Preises bei dieser „Würstchenbrat-Kette“. Letztlich sollte aber auch klar sein, dass es eine Bratwurst bleibt, und nicht ein Filet Mignon ist. Und das Wichtigste: Wenn sie schlecht gegrillt ist, nützt die beste Wurst nix!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

2 Gedanken zu „Ausgeh-(Ess-)Check: „Original Thüringer Bratwurst von Grillteufel“

  • 5. Dezember 2015 um 19:31
    Permalink

    Ich, als Thüringerin kenne diese leckeren Bratwürste natürlich. Ich bin stolz auf dich, dass du sie mit Senf und dann auch noch mit dem guten von Born gegessen hast. Ich hoffe du hattest eine schöne Zeit im schönen Jena. 🙂

    Antwort
    • 5. Dezember 2015 um 20:35
      Permalink

      Danke für die netten Worte! Ich habe mir sogar direkt am nächsten Tag n Töpfchen von dem guten Born-Senf geholt, und werde mir auch einige in die Heimat mitnehmen 😀

      Antwort

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: