Unboxing: „Bruno Gelato – Yoghurt Greco“

Vorgeplänkel

Man, habe ich mich gefreut als ich diese Sorte im Supermarkt entdeckt habe! Ich ja seit Bruno Gelato – Malaga ein Fan dieser Marke geworden, so dass ich früher oder später auch dort mal jede Sorte druchprobiert haben werde. Eine die mir „thematisch“ ebenfalls zusagte ist „Yoghurt Greco“. Joghurt, Honig, Nüsse – geile Kombination!

greco002
Yoghurt Greco!

Direkt hier meine obligatorische Bitte an dich: Like meinen Blog auf Facebook (siehe rechts am Rand), abonniere ihn bei WordPress, teile fleißig, und gib mir Likes und +1 (siehe am Ende des Artikels). Das wäre super nett, da ich so viele /mehr Leser erreichen kann. Man sieht auch, dass ich keine Werbung hier habe, ich verdiene also kein Geld mit meinem Blog (im Gegenteil)!

Also keine Panik – da steckt kein Hintergedanke 😉

Folgend zwei „Betrachtungsweisen“ für griechischen Joghurt: Reiner,e chter griechischer Joghurt zeichnet sich durch einen fettgehalt von 10 % aus, was durch die Zufuhr von ram erreciht wird. DAS ist definitionsgemäß griechischer Joghurt.

Der andere griechische Joghurt ist die Idee zur Kombination von Joghurt (was für welchem auch immer) mit Walnüssen und Honig.

Warum ich das jetzt erläutere? Weil je nachdem was man selbst unter „griechischer Joghurt“ versteht, wird man dieses Eis gut finden oder nicht, bzw. die Betitelung als zutreffend oder nicht.

Was haben wir denn?

Zartcremige Speiseeis-Keation nach original italienischer Rezeptur mit Joghurtgeschmack, Honigsauce, karamellisierten Walnüssen und frischer Vollmilch

greco003
Und wieder in „fett“ hervorgehoben: Viel frische Vollmilch!

Die Beschreibung verrät uns schon: Wir werden keinen „echten“ griechischen Joghurt (10 % Fett) bekommen, sondern Eis mit Joghurt-Geschmack. Doof 🙁

Zutaten

Vollmilch wird wieder GROß geschrieben. Viel Vollmilch, einerseits gut, andererseits sollte man vor allem viel Joghurt bei Joghurt-Eis erwarten. Hier nicht der Fall! Und zur allgemeinen Enttäuschung muss man lesen: Magermilchjoghurt! Und dann noch als Pulver. WTF?! Also handelt es sich hier nicht um Eis mit echtem griechischem Joghurt, sondern um Eis, welches die Kombination Honig, Joghurt, Walnüsse liefert. Schade, Eis mit echtem griechischem Joghurt wäre auch bei Betrachtung des Preises angemessen gewesen.

Die Honigsauce enthält wenigstens echten Honig, das freut schon mal. Reiner Honig würde auskristallisieren, daher muss hier eine Sauce herhalten. Leider ist mehr Zucker als Honig in der Sauce enthalten (Zucker wird zuerst erwähnt) – das muss bei dem Preis so auch nicht sein… Wo ist das Problem mehr Honig reinzumachen? 

Die Walnüsse sind mit 3,4 % ziemlich lächerlich wenig vorhanden. Selbst das Walnuss-Eis vom ALDI hat DEUTLICH mehr (ich meine ca. 9 %).

greco005
Die Zutaten. Gerade Menge an Honig, Walnüsse, sowie Verwendung von Magermilchjoghurt-PULVER ist sehr enttäuschend. Und das bei dem Preis…

Nährwerte

Bruno Gelato-typisch sehr niedrige Kalorien. Das liegt an wenig Fett (kann aufgrund des geringen Fettgehaltes schon nicht zu vollmundig sein wie echter griechischer Joghurt, da dann 10 % Fett enthalten sein müsste). Der Zuckergehalt ist trotz des Honigs erfreulich niedrig – eine Zuckerbombe wäre kontraproduktiv, zählt doch bei Joghurt-Eis mMn die Säure am meisten. Es wird sich aber noch rausstellen, dass das Eis trotzdem irgendwie zu süß ist…

greco004
Die Nährwerte – iss dich schlank 😉

Unboxing

Super! Sieht aus wie Sommer, die gelbe Sauce sind die Sonnenstrahlen die auf das schöne, weiße, reine, Joghurt-Eis strahlen 😀 Dazu die glänzenden karamellisierten Walnüsse!

greco006
Optisch spitzenmäßig!

Die Walnuss-Stücke sind allerdings etwas mickrig, mehr kleine „Pellets“ statt richtig erkennbare Walnüsse wie z.B. beim Mövenpick – Maple Walnuts (siehe Artikel hier).

greco007
Einfach mit einer Schöpfkelle reingraben!

Geschmack/Test

Nehmen wir den Schmelz diesmal als erstes: Der ist akzeptabel. Es ist wenig Luft im Eis, wodurch es schlechter schmilzt, und auch wenig Fett, was ebenfalls nicht gut für den Schmelz ist. Dafür bekommt man eben weniger „Produkt-Verarsche“, wenn man hohen Luftzuschlag so nennen mag (ich tue dies nicht. 600 g bei 900 ml, also ca. 1 : 1,5. Cremissimo und Mövenpick haben 1: 2. Und weniger Kalorien hat das Eis durch den geringen Fettgehalt auch, so ziemlich am wenigsten von allen bekannten Marken pro 100 g. Diese Vorteile werden aber dafür mit einem nicht besonders guten Schmelz / Cremigkeit erkauft.

Geschmacklich ist das Eis prinzipiell okay. Es schmeckt nach Joghurt, aber für meinen Geschmack mit zu wenig Säure und zu süß. Klar, es ist Honig mit drin, aber so süß hätte es auch nicht sein müssen. Erfrischend ist es auf alle Fälle! Auch fehlt die Vollmundigkeit die man bei „echtem“ griechischem Joghurt erwarten sollte. Naja, wir haben ja bereits festgestellt, dass es die Kombination Honig, Nüsse, Joghurt ist, die hier griechisch ist, weniger der Joghurt an sich.

Die Sauce ist hingegen super, die schmeckt, auch wenn es kein reiner Honig ist (eine Honig-Zucker-Sauce eher), klasse nach Honig. Reiner Honig wäre auch nicht möglich, da er aufgrund des Eises kristallisieren würde. Die Frabe gefällt mir gut! Knallegelb wie der Sommer (kommt durch den Zusatz von Farbstoffen)!

Die karamellisierten Walnüsse sind hingegen ziemlich enttäuschend. Da ist viel zu viel Zucker dran. Zudem sind sie sehr klein, und die Menge Zucker überdeckt den Geschmack der Walnüsse. Diese schmeckt man kaum. Hier wären ganz normal Walnüsse, nicht karamellisiert und größer, deutlich besser gewesen. Schade auch, dass sie nur als Deko oben aufliegen. Viel zu wenig!

Bin etwas enttäuscht.

greco008
In einer ollen Schüssel sieht es trotzdem gut aus!

Fazit

Zusammengefasst ist es eine super Kombination, die aber nicht konsequent durchgesetzt wurde. Zu wenig Nüsse, zu wenig Säure beim Joghurt. Die Sauce ist gut, reicht aber nicht aus die Kritikpunkte auszubügeln. Leider eher „ausreichend“, als gut. Vor allem für 4€ hätten MINDESTENS deutlich mehr Walnüsse drin sein müssen. Das Eis ist das Geld nicht wert. 2 €, mehr nicht, auch aufgrund der unzureichenden Qualität der Zutaten.

greco010
Erfrischend ist es, aber nicht „gut“

Hier findet ihr das Test-Video.

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

2 Gedanken zu „Unboxing: „Bruno Gelato – Yoghurt Greco“

  • 5. November 2015 um 12:12
    Permalink

    Inspiriert von Deinem Beitrag habe ich mich doch tatsächlich auf den Weg zu Edeka gemacht, um dieses Eis zu „erstehen“.
    Ich muss allerdings sagen, dass ich gerade die wenige Säure des Eises (eben konträr zu Joghurt) gut finde, da es den Geschmack andernfalls negativ beeinflussen würde, aber das ist meine persönliche Meinung, und Geschmäcker sind nun einmal verschieden 😀
    Alles in allem finde ich das Eis eine willkommene Abwechslung zur üblichen Karamell, Keks, Schokoladen, Macadamia-Pampe, die ich mir sonst reinziehe, nicht zuletzt aufgrund der Honigsauce ;D
    Achso, was ich noch loswerden wollte: Sehr gutes Review, du inspirierst mich immer wieder zu neuen Eissorten ^^

    Antwort
    • 5. November 2015 um 13:55
      Permalink

      Hey! Vielen Dank für dein Feedback und das Lob. Klar, Geschmäcker sind verschieden und du hast auch vollkommen recht, das Eis ist auf jeden Fall „mal was anderes“. Daher hatte ich ja auch so große Hoffnungen bei dem. Probier unbedingt mal Malaga und Ricotta Fragola von denen. Wir wissen jetzt zwar, dass Geschmäcker verschieden sind, aber ich finde diese beides großartig… besonders Malaga! Dir danke ich für das fleißige Lesen meiner Reviews!
      VLG

      Antwort

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: