Unboxing: „Langnese Cremissimo – Latte Macchiato“

Vorgeplänkel

Weil man sich ja auch mal mit links Morgens die Zähne putzen soll, und vor allem weil ich im Verzug bin mit Rezensionen-schreiben, fasse ich mich JETZT ECHT (!) mal (halbwegs) ganz kurz. Nächste mal schreibe ich wieder wie gewohnt ausufernd 😉

Da Langnese Cremissimo sehr gut darin ist Kaffee-Eis herzustellen, das Tiramisu war super, der Kaffee-Moment ebenso, musste ich eine weitere Kaffee-Sorte ausprobieren.

Langnese Cremissmo – Latte Macchiato!

Man darf also gespannt sein, wie hier der Kaffee-Geschmack sein wird, da ja ein „Latte Macchiato“ an sich eher milderer Kaffee-Genuss ist.

Direkt hier meine obligatorische Bitte an dich: Like meinen Blog auf Facebook (siehe rechts am Rand), abonniere ihn bei WordPress, teile fleißig, und gib mir Likes und +1 (siehe am Ende des Artikels). Das wäre super nett, da ich so viele /mehr Leser erreichen kann. Man sieht auch, dass ich keine Werbung hier habe, ich verdiene also kein Geld mit meinem Blog (im Gegenteil)!

Also keine Panik – da steckt kein Hintergedanke 😉

Was haben wir denn?

Laut Packung bekommen wir

Köstliches Kaffeeis und mit Sahne verfeinertes Eis, durchzogen von einer Kaffeesauce

Klingt gut würde ich sagen! Kaffee, Sahne – passt! 900 ml bzw. 520 g für im Angebot 1,99 €, regulär 3,29 €. (mal ohne Witz, wer bei Cremissimo so dumm ist und den regulären Preis zahlt gehört ausgepeitscht. Das bekommt man ständig irgendwo im Angebot! Okay, spontan-Käufe sind verzeilich 😉 )

latte008
Was der Aufdruck der Packung einem verspricht, hält auch der Inhalt

Zutaten

17 % Kaffesauce! Das klingt großartig viel! Dann 2 % Milchschokoladenstückchen – das wird vermutlich die Deko sein.

Bei den Zutaten ist 0,9% Sahne drin (ist ja nicht gerade viel) und 0,6% Kaffee-Extrakt. Das dumme ist, dass uns „Extrakt“ ja nicht sagt, wie intensiv dieser ist. Daher kann man mit dieser Angabe nichts anfangen, ist also nicht schlauer dadurch, ob man viel oder wenig Kaffee-Geschmack bekommen wird. Die 0,9 % Sahne erscheinen etwas kümmerlich. Ansonsten gewohnte Zutaten und „Extras“, wovon eh keiner weiß wofür die sind….

latte007
Die Zutaten

Nährwerte

Cremissmo-typisch im Bereich Anfang der 200er-Grenze. Viel Zucker Sündenfall, was man an den Kohlenhydrate sehen kann. Der Fettgehalt ist erstaunlich niedrig, soll doch Sahne drin sein (bei 0,9 % wudnert es aber nicht). Naja, jedenfalls mit bis zu über 100 kcal weniger als Sahneeis wie Ben & jerryßs oder Häagen-Dazs ein „schlankes“ Eis. 

latte005
Die Nährwerte – Gut Zucker drin, dafür wenig Fett

Unboxing

Ärgerlicherweise muss mein Eis falsch gelagert gewesen sein. Es haben sich Eiskristalle auf dem Eis gebildet gehabt – ein klares Zeichen für falsche Lagerung, bzw. dass die Kühlkette unterbrochen wurde. Kann Langnese vermutlich nichts zu.

Ich hatte mich bei Langnese beschwert, und dafür ein Entschuldigungsschreiben mit Erklärung und einen 5€ Einkaufsgutschein für den Händler bekommen, wo ich es erworben habe. Das hat keine 3 Tage gedauert. DAS ist Kundneservice! Sehr löblich Langnese! (!)

Jedenfalls sieht es daher etwas befremdlich aus, wobei wenn man sich die Eiskristalle weg denkt, bekommt man wieder optisch super-tolles Eis! Schön diese kleinen Schokostücke und der Braunton des Kaffee-Eises. Echt klasse!

latte003
„ungeboxt“

Man kann die Sauce sehen, welche dem typischen Prinzip folgend am Rand ist, und zur Mitte „verläuft“, dazu aufgespritzt die „Hauptmasse“.

latte002
Sieht super aus, nicht wahr?!

Auf dem folgenden Bild lässt sich gut sehen, dass auch in der „Hauptmasse“ Sauce drin ist, nicht nur am Rand. Mir gefällt die tolle „Latte-Macchiato-Farbe“ wirklich sehr. Sieht genau so aus wie die Kaffeespezialität.

latte010
Schoko-Kaffeesauce, Kaffeeeis, Sahneeis, Schokostücke – Latte Macchiato als Eis!

Ca. 200 g raus genommen, in die Schüssel getan und etwas antauen lassen…

latte009
Ich finde der Farbton eines Latte Macchiato ist einfach klasse getroffen 😀

Geschmack/Test

Ach was soll ich sagen?! Ich liebe den Schmelz. Ich wiederhole mich bei jeder Cremissimo-Rezension, aber es ist einfach das Eis mit dem besten Schmelz. Leicht, cremig, einfach toll! Aber antauen lassen sollte man es trotzdem, das macht es nur noch besser!

Es schmeckt wunderbar nach Kaffee! Weniger intensiv als der Kaffee-Moment, dafür aber „vollmundiger“, sahniger. Es ist Latte Macchiato, definitiv!

Die Schokstücke sind halt hauptsächlich Deko, passen aber einfach gut dazu.

Die Kaffeesauce ist eher eine Schoko-Kaffee-Sauce, keine wie auf der Packung angegebene reine Kaffeesauce. Schmecken tut sie trotzdem, aber für eine angekündigte Kaffeesauce zu schokoladig. Ich würde sie eher als Schokosauce mit Kaffeegeschmack bezeichnen.

latte011
Schmelzig, cremig – einfach gut!

Fazit

Eis das hält es verspricht. Es schmeckt nach Kaffee, ist vollmundig und cremig/sahnig. Und auch optisch seiht es durch den creme-Farbton es Eises auch aus wie ein Latte-Macchiato Eis 😀 Also ich finde es „gut“.

Hier das Test-Video

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

11 Gedanken zu „Unboxing: „Langnese Cremissimo – Latte Macchiato“

  • Pingback: Unboxing: “Langnese Cremissimo – Erdbeer Baiser Kuss” | FoodLoaf

  • Pingback: Unboxing: “Langnese Cremissimo – Chocolat” | FoodLoaf

  • Pingback: Unboxing: “Langnese Cremissimo – Bananensplit” | Foodloaf

  • 12. Juli 2015 um 0:22
    Permalink

    Du betreibst Augenwischerei und das ist nicht das, was ich gemeint habe. In dem von Dir angegebenen Eis sind 10 Zutaten, eben weil die von Dir hier im Kommentar zusammengefassten Zutaten eben nicht zusammenfassbar sind. Hinzu kommen mind. 4 Zusatzstoffe am Ende der Liste, die nicht im Eis sein müssen. Mich wundert, dass Du die Creme fraiche nicht auch noch zu den „alles Milch irgendwo“ gezählt hast. 😉
    Ei finde ich auf der Liste gar nicht. Zucker könnte Rüben- oder Rohrzucker sein, Glukose-Fruktose-Sirup wird aber meist aus Mais hergestellt, ist also ein völlig anderes Produkt. Die kannst Du nicht summieren. Oder du könntest gleich sagen, alles ist nur eine Zutat, weil alles zum Essen ist.
    Es bleibt dabei: In diesen Eissorten sind zu vielen Stoffe, die nicht hinein gehören. Sahne, Ei(gelb), Zucker und Früchte, Vanille und/oder Kakao bzw. Schokolade. Mehr muss nicht sein. Und das ginge ggf. auch alles noch in Bio.
    Und wie unabhängig ist lebenmittelpraxis.de?

    Antwort
    • 12. Juli 2015 um 3:55
      Permalink

      nein, ich sagte man „könnte“ diese Sachen zusammenfassen. Das das so nicht geht ist mir auch klar 😉 Aber tatsächlich ist dies die Sorte unter allen bisher von mir gegessenen Eissorten mit den wenigstens Zutaten – was Sinn macht, ists ja nur „Sahne“.
      Und natürlich gebe ich dir recht, dass es shcön wäre nur die drei wesentlichen Zuatten zu haben. Aber es dürfte auch dir klar sein, dass dies absolut unmöglich ist. Dies bezüglich Haltbarkeit, Erhaltung der Konsistenz (Stabilisatoren), Cremigkeit, etc… Das sind nun mal alles Massenprodukte die monatelang gleichbleibende Qualität haben müssen. Da kommt man um diese Zusatzstoffe nicht rum. Sonst Eis eben selber machen, was ich selbst vermehrt wieder tun werde.

      Antwort
      • 13. Juli 2015 um 16:50
        Permalink

        Warum muss es ein Massenprodukt sein? Warum muss es monatelang halten? Das sind alles Ansprüche, die der Handel stellt, weil es so am billigsten ist. Und uns Kunden wird das dann auch noch als Vorteil verkauft.
        Nein, nein und nochmals nein. Das geht auch ohne. Und wenn wir alle mit dem Thermosgefäß zum Eishandwerker gehen und nur noch frisches Eis holen. Das ist mir dann auch egal. 😉

        Antwort
  • 9. Juli 2015 um 20:01
    Permalink

    3,29 € ist wirklich ein bisschen viel für dieses Eis. Die Gute Sahne ersetzt durch billiges Kokosfett, Zucker durch billigeren Glukose-Fructose-Sirup und echter Kaffee durch Kaffeeextreakt zweifelhafter Qualität. Außerdem viel „Luft“ in der Packung: Wenn 900 ml 520 g wiegen und und die Hauptzutat Entrahmte Milch ist (wieder das billigste), muss mal mal überlegen: 900 ml Wasser wiegen 900 g, Magermilch ein Hauch mehr. Nun wiegt das Eis „nur“ 520 g. Viel Luft also. Und der sogenannte Kaffeegeschmack kommt vom Aroma.
    Sorry, wenn ich hier schlechte Laune verbreite. Aber mich regen diese Verbrauchertäuschungen auf …

    Antwort
    • 10. Juli 2015 um 5:32
      Permalink

      Hi! Du hast ja vollkommen recht mit (fast) allem was du sagst. Tatsächlich sind es teils minderwertige Zutaten. Zu dem hohen Luftzuschlag muss ich aber sagen: Ich habe inzwischen so ziemlich jede Eismarke durch, und bin überzeugt dass gerade der Luftzuschlag hier mehr dem Schmelz dient. Das hat an der Stelle nichts mit Kundeneverarsche zu tun. Sahne Eis wie Ben & Jerrys bekommt den tollen Schmelz durch das viele Fett. Wenn dieses nicht in so rauen Mengen vorhanden ist, muss man eben Luft für Schmelz und Cremigkeit nehmen. Und das ist hier der Fall – und es wirkt! Brunoi Gelato z.B. hat deutlicher weniger Luft drin. Dadurch ist es zwar „dichter“, aber der Schmelz ist viel schlechter als bei Cremissimo. Kurz gesagt: Die Luft ist wichtig. Es gibt aber grundsätzlich auch „Tendenzen“ bei allen möglichen Lebensmitteln, wo eben „Luft“ teuer bezahlt wird, bzw. Packungsgrößen mehr suggerieren sollen, als tatsächlich geboten wird.

      Antwort
      • 11. Juli 2015 um 15:27
        Permalink

        Mag sein, dass die Luft für den guten Schmelz ist, aber allein die Luft kann es auch nicht sein. Ich glaube, es sind auch und eher die Zutaten, die zwischen Vollmilchpulver und Kakaomasse stehen, die da entscheidend mitreden, aber nicht in ein gutes Eis gehören.
        Irgendeine Eisfirma, ich weiß nicht mehr genau, welche, wolle oder hat mal eine Eisreihe herausbringen mit genau 5 Zutaten. Leider habe ich das Eis (noch) nicht im Supermarkt gesehen, aber das wäre wirklich mal interessant. Wenn man bedenkt, dass für das Grundeis schon mal 3 Zutaten drauf gehen (Sahne, Ei, Zucker) bleibt nicht mehr viel.

        Antwort
        • 11. Juli 2015 um 15:34
          Permalink

          Wenn man Entrahmte Milch, Sahne und die eingedickze entrahmte Milch zusammennimmt (alles Milch irgendwo), sowie den Glukosesirup, Glucose-Fruktose-Sirup udn Zucker zusammennimmt, hat man soger trotz Emulgatoren udn Stabilisatoren nur 4 Zutaten 😀 Ei, Zucker Sahne (Emulgator, Süßungsmittel wie erwähnt, Sahne (Milcherzeugnisse wie erwähnt). Das „Sahne“ von Landliebe hat tatsächlich sogar die Silbermedaillie bei Lebensmittelpraxis.de gewonnen.

          Antwort

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: