Imbiss-Check: Dunkin Donuts am Dortmund Hauptbahnhof“

Ach was schön, endlich haben wir auch einen!

Das ist so ziemlich das Erste woran ich denken muss, wenn mir der seit März eröffnete Dunkin-Donuts im Hauptgang des Dortmunder Hauptbahnhofs in den Sinn kommt. Ich habe immer neidisch nach Essen oder Düsseldorf geschielt, welche einen Ableger der Kette bereits seit Jahren in deren Hauptbahnhöfen ihr eigen nennen dürfen.

Bitte teilt/liked, bzw. am besten abonniert meinen Blog! Danke euch!

Endlich bekomme ich also zuckersüße Backwaren und den Kaffee zum reintunken auch in Dortmund! Ich war also am 29.3., ein Sonntag, zum kleinen „Mittagessen“ am Hauptbahnhof, habe mich mit meinem Kumpel getroffen, um zu testen, ob die Donuts denn wie in New York City schmecken würde. Vermutlich ja, ist schließlich eine Kette. In NYC gibt es die übrigens an jeder Ecke. An jeder!

Klicke hier für ein Video aus NYC, in dem selbiger Kollege einen Strawberry-Donut „live“ in New York City verputzt.

So sieht es jedenfalls bei uns in „good old Dortmund“ aus

SAMSUNG CSC
Dunkin´ Donut-Stand im Dortmunder Hbf, neben dem Aufgang zum S-Bahn-Gleis

Es ist also eher ein kleiner Stand, statt einem „richtigen Laden“. In NYC gibt es da Toilette, Tische, usw usw… naja, die Ammis leben ja auch in solchen Läden 😀 Da
bekommt man auch alles was es hier gibt, nur noch umfangreicher. Inzwischen auch „warme Mahlzeiten“ wie Frühstücksbagels, Brötchen mit Patties, Ei, Speck usw usw…  Wir hier in Deutschland sind da etwas weniger sündhaft.

Man beachte die Auslagen

SAMSUNG CSC
Zu viel gute Auswahl!
SAMSUNG CSC
Noch mehr zu viel gute Auswahl!

Das süße Angebot umfasst übrigens nicht nur Donuts, sondern auch anderes Gebäck. Manches sieht echt zu dekadent gut aus…

SAMSUNG CSC
Ein „Eclair“ bzw. „Dunclair“. Der Franzose weint vermutlich gerade bittere Tränen, ist ein Eclair doch eher Gebäck der gehobenen Patisserie, aber was solls…
SAMSUNG CSC
Rubin Deluxe, Onyx Saphir Deluxe… Wo sind wir denn hier? Lady Gaga stand Pate?

Ich wollte einen Klassiker, dazu einen Kaffee. Ganz wie man es von Chief Wiggum oder klischeehaft für Polizisten aus den USA kennt. Donut + was zum reintauchen. Also wählte ich, weil der Ahorndonut nicht verfügbar war (sehr ärgerlich!), den Vanilla-Frosted mit Zuckerstreusel. „Frosted“ heißt übrigens nichts anderes als „mit Zuckerguss/Guss“. Zeitlose Schönheit mit Loch 😀 Im „Menü“ mit einem mittleren Kaffee für 2,99 €.

SAMSUNG CSC
Klassiker: Vanille-Guss auf Donut mit bunten Zuckerstreuseln.
SAMSUNG CSC
Mit Kaffee ist das kleine Mittagessen komplett

Der Kollege ist verfressen und hat sich gleich eine Box mit 6 Stück bestellt. Okay, 4 Stück waren für angeblich wartende Gäste, bzw. die Freundin Zuhause… jaja, am Arsch 😉

SAMSUNG CSC
Die Menge machts, bzw. drückt den Preis. Sieht schon toll aus so eine Box mit Donuts 🙂

Die kam zu 5,99 €. Verfressenheit wird also durch Geldersparnis belohnt. Kennt man ja inzwischen von allen Fast-Food-Restaurants, oder auch Starbucks.

Geschmackstest

Ja, was soll ich sagen?! Der Vanilla-Frosted-Donut war lecker, süß, saftig! Eine schöne weiche Konsistenz und knackige Zuckerstreusel. Dass der Guss jetzt nach Vanille schmeckt ist mir nicht aufgefallen – hätte also intensiver vanillig sein können. Geschmeckt hat er trotzdem, gerade aufgrund des Kontrastes von weich und knackig. Optisch ist der sowieso ein Knaller wie ich finde.

SAMSUNG CSC
Luftig, saftig, weich und knackig.

Der Kaffee schmeckte hingegen nicht. Der hatte zu wenig Wumms. Es war eher so Oma-Blümchen-Kaffee. Vllt. schmeckte ich ihn aber auch nicht mehr richtig, weil der so extrem kochend-heiß war, dass ich mir die Zunge gewaltig verbrannt habe. Also lieber pusten 😉

Der Kollege verputze einen Apfel-Zimt (mittlere Gebäck in der oberen Reihe der Sechserbox), sowie einen Bosten-Creampie-Donut.

SAMSUNG CSC
Der Boston-Creampie-Donut

Das Besondere ist, dass der Kumpel in NYC ein Ben & Jerry´s Eis mit Boston-Creampie-Einlage gegessen hatte. Ich probierte und wir waren uns einig, dass das geil war. Daher nun hier den entsprechenden „Donut“ (ohne Loch).

IMG_20141006_055820
Boston-Cream-Pie Ben & Jerry´s Eis. Gibt es nur in Amerika ; ;

Das Gebäck war es laut seiner Aussage jedenfalls auch, geil! Quasi ein Berliner mit Vanille-Pudding-Füllung und Schokoglasur. Da kann man nichts falsch mit machen. Wie man ahnt, ist die Stadt Boston für dieses Gebäck berühmt, welches quasi ein Kuchen mit ordentlich Puddingfüllung ist, und eben Schokoglasur.

Fazit

Man bekommt das, was man erwartet: Leckere Donuts zu zumindest als Sparpakete angemessenen Preisen. 1,60 € für einen „losen“ Donut ist definitiv zu viel, aber als Pakete sind die Preise in Ordnung. Die „besonderen“ Backwaren kosten natürlich mehr. Geschmacklich können die Donuts zwar nicht mit manuell hergestellten Donuts wie bei „Doughnut Plant“ (ebenfalls in NYC) mithalten, sind aber auch weitaus günstiger. Es ist eben Franchise. Man bekommt was man erwartet, nicht mehr, nicht weniger. Ich war jedenfalls nicht das letzte mal da. Nächstes mal aber lieber einen stärkeren Kaffee-Americano oder Espresso-Mischgetränk. Der Standard-Kaffee war nix.

Die schulden mir schließlich noch den Ahorn-Donut….

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

4 Gedanken zu „Imbiss-Check: Dunkin Donuts am Dortmund Hauptbahnhof“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: