Darius kocht: Schweinegulasch in Pilz-Saure Sahne-Sauce mit Majoran

Vorgeplänkel

Dieses simple, aber sehr geniale und vor allem mal anders schmeckende Schweinegulasch stammt von meiner Oma, wobei ich es hier umgemodelt habe. Es ist eigentlich ein Leber-Gulasch mit Salami. Das schmeckt noch würziger und auch noch besser, aber viele Leute mögen (ohne Grund) keine Leber, und ab und zu mal ein schnelleres Gulasch mit Schwein, kann auch nicht schaden. Aber an sich gehört da Leber und Salami 1:1 rein, sonst bleibt alles gleich. Das müsst ihr als Variation unbedingt mal ausprobieren!

Für 4 Personen (oder 2 richtig gute Esser) (auf den Bildern ist jeweils weniger zu sehen, ich brauche für mich alleine ja nicht so viel 😉 )

Direkt hier wieder meine Bitte: Liked meinen Blog auf Facebook (siehe rechts am Rand), abonniert ihn bei WordPress, teilt fleißig, und gebt mir Likes und +1 (siehe am Ende des Artikels). Das wäre super nett, da ich so viele Leser erreichen kann. Man sieht auch, dass ich meine Werbung hier habe, ich verdiene also kein Geld mit meinem Blog (im Gegenteil)!

Zutaten

  • 500 g Schweinegulasch (oder 250 g Salami und 250g Leber)
  • Champignons, am besten natürlich frisch (400 g) , aber Dose (die ganzen Köpfe dann, ~ 250 g) geht auch
  • 2-3 mittelgroße Zwiebeln
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Becher Saure Sahne
  • 1 Würfel Fette Brühe (wichtig, keine Gemüsebrühe oder so)
  • Ein Berg Majoran (getrocknet) (also wenigstens ein 1/4 Glas (diese hohen Streuer))
  • Pfeffer, Salz
  • Öl
  • Stärke/Mehl zum Binden
SAMSUNG CSC
Das brauchen wir…

Zubereitung

Alles am besten vorher kleinschnibbeln.

SAMSUNG CSC
Alles am besten vorbereiten – weniger Stress

Zwiebeln auf mittelhoher Hitze anrösten bis sie glasig sind und schön braun. 2-3 mal ablöschen und die Krusten vom Topfboden dabei lösen. Vor der letzten Runde anbraten den Knoblauch dazugeben. Zwiebeln und Knoblauch rausnehmen.

SAMSUNG CSC
Schööön die Zwiebeln anbräunen! Das gibt der Sauce Farbe und tolle Geschmacksnoten!

Fleisch genau so anbraten, aber auf höchster Stufe. 2-3 mal ablöschen und Röststoffe vom Boden lösen. Das Anbraten ist so ziemlich das Wichtigste! Macht ihr das nicht, könnt ihr es gleich bleiben lassen!

SAMSUNG CSC
Na, das sieht doch wohl gut aus, oder?!

Mit den Pilzen ebenso verfahren, anbraten, ablöschen.

SAMSUNG CSC
Die quietschen beim Anbraten immer so lustig 😀

Alle Zutaten in den Topf zusammengeben, mit Wasser und 3 cm darüber bedecken, 1/2 Würfel (nach Geschmack mehr, aber dann erst am Ende) Fette Brühe dazu. Etwas Pfeffer, noch kein Salz, und ca. 1/2 Esslöffel in den Händen zerriebener Majoran (getrocknet).

SAMSUNG CSC
Alles zusammen, Deckel drauf, abwarten.

Nun ganz ganze mit einem Deckel abdecken und auf niedrigster Stufe köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Ab und zu umrühren und ggf. Wasser nachschütten, dass genug für Sauce da ist. Aber bedenkt, dass am Ende noch n Becher Saure Sahne dazu kommt – also keine Wasserbrühe daraus machen. Nach dem Abbinden soll eine sämige Sauce rauskommen. Nachdem das Fleisch weich ist, den Becher Saure Sahne dazu.

SAMSUNG CSC
Die Saure Sahne ist mit das Wichtigste!

Mehl/Stärke in Wasser lösen und die Soße abbinden, also kurz aufkochen, dann 1-2 Minuten leicht köcheln lassen.

Am Ende nochmals eine ordentliche Portion Majoran dazu. Da muss wirklich gut was dran, aber natürlich nach Gusto. Mit Salz/Pfeffer/Brühe abschmecken, fertig!

Finale

Dazu passen Kartoffeln, Reis, oder auch als große Portion mit ner ordentlichen Scheibe rustikalem Brot! Auf das Gulasch einen Löffel Saure Sahne, und alles ist perfekt!

Bon Appetit!

SAMSUNG CSC
Wohl bekommts!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: