Ben & Jerry’s Love is… Eiscreme im Test

Vorgeplänkel

Es ist mir immer wieder eine Freude euch ein neues Ben & Jerry’s Eis zu präsentieren. Passend zum Valentinstag bekam ich ein Paket voll Liebe von Ben & Jerry’s mit. Unter anderem befand sich dort drin: “Love is…” so der name der neusten Eiskreation. Was das genau für ein Eis ist und vor allem wie es mir schmeckt erfahrt ihr in meinem Testvideo, klickt auf folgenden Link um zum Video auf meinem YouTube-Kanal zu gelangen: Test “Love is…

Ben & Jerry’s Love is…

Folgend gibts aber auch eine kurze Zusammenfassung für euch mit Zutaten/Nährwerten, einem Kurzfazit zum Geschmack und ein paar Bilder.

Viel Spaß euch!

Mein Blog „FoodLoaf“ ist auch auf vielen sozialen Kanälen vertreten. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir dort folgt! (Bei einem Klick öffnet sich jeweils eine neue Seite bei den sozialen Medien)

  • Facebook: FoodLoaf
  • YouTube-Kanal: FoodLoaf
  • Instagram: FoodLoaf_com
  • Speichert meine Blog-Seite in euren Favoriten – für immer aktuelle Rezepte, Berichte, Lebensmittel- und Eis-Tests

Was haben wir denn?

Von der englischen Ben & Jerry’s Webseite:

Buttery Brown Sugar Ice Cream with Pink Chocolatey Salted Caramel Cups, a Cookie Swirl, a Pink Topping & Chunks.

benjerry.co.uk

Klingt ja soweit schon mal geil! Die Eisbasis gab es so bisher auch noch nicht in Deutschland. Das Ben & Jerry’s Love is… ist also schon mal irgendwo was besonderes – und voll pink!

Es sind 470 ml und knapp 420 g enthalten. Der Becher kostet im Laden knapp 6 € – also schon nicht gerade günstig.

Wie bei jeder Ben & Jerry’s Sorte: Die “Story”

Zutaten und Nährwerte

Folgend könnt ihr euch Bilder mit den Zutaten und Nährwerten anschauen. Natürlich darf hier viel Sahne, wie bei einer guten Eiscreme eben, nicht fehlen. Pflanzliche Fette für das Topping und die herzen und Stücke drinnen sowie natürlich Zucker.

Die Zutaten im Eis

Kalorien hurray! Das muss ja schmecken! Oder…?

Die Nährwerte

Geschmack & Test

Das Ben & Jerry’s Love is… sieht fabelhaft aus, das muss man ganz ehrlich sagen. Die Thematik wurde gut getroffen, auch wenn “pink” einen knallharten typen vielleicht abschrecken könnte 😉 Beim Design und den Ideen ist also konsequent gearbeitet worden, das ist löblich.

Ein Design voll mir “Liebe”

Doch was nützt das Ganze, wenn der Geschmack nicht stimmt? Und genau da liegt das Problem. Das Eis ist kurz gesagt einfach nur zu lasch. Die ach so tolle “Brown Sugar Ice Cream”? Schmeckt nach nichts außer nach einer süßen Eiscreme ohne ein besonderes Aroma.

Das Topping oben ist eine Fettcreme die etwas in eine Richtung eines Brotaufstriches geht, diese weißen Cremes meine ich. Es macht zwar Spaß sich dadurch zu buddeln, aber den Geschmacksknospen wird nichte geliefert.

Ein kleines Highlight: Das Topping, wenn auch weniger geschmacklich

Die Herzen oben drauf sowie die gefüllten Cups in der Eismasse sind schön knackig, aber das ist ja nichts besonderes, denn gefrorene “Schokolade” (ist ja keine) ist eben knackig wenn gefroren. Von der salzigen Füllung merkt man kaum was.

Einfach nur schade, das Ben & Jerry’s Love is… enttäuscht. Mehr im Video, hier nochmals der Link: https://youtu.be/Uw2E-VNU6u8

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.