Test: „Froosh – Smoothies“

Vorgeplänkel

Kühlschrank auf, Obst-/Gemüse-Schublade öffnen, Apfel rausnehmen, Birne rausnehmen, Banane rausnehmen, Kokos-Saft rausnehmen, Apfel schälen, Birne schälen, Banane schälen, Saftpresse rausholen, anschließen, Apfel kleinschneiden, Kokossaft-Dose aufmachen (sich schneiden), …., Schneidebrett abspülen, Messer abspülen, abtrocknen, wegräumen… 20 Minuten, einen vollen Mülleimer, eine versaute Küche, ein volles Spülbecken später, hat man dann ein 100 ml Glässchen mit frisch gepresstem Saft bzw. einem selbst gemachten Smoothie. Hurra! Als nächsten bauen wir einen Fusionsreaktor oder fliegen auf den Mars!

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein!

Ich freue mich über Kommentare!

Wer es schwer haben will, kann sich seine Vitamin-Atombomben wie oben beschrieben zubereiten, oder, was viel bequemer ist, sich seinen Smoothie für Zuhause woanders besorgen, ihn kaufen. Dann heißt es nur: Kühlschrank auf, aufdrehen, trinken. Klingt doch viel sympathischer, oder? Da auch ich manchmal ein faules Stück bin, habe ich mir mal n paar Smoothies zum Testen besorgt. Vitamine können ja nicht schaden, vor allem dann nicht, wenn sie schmecken!

Randwissen: Wusstet ihr eigentlich, dass in Vitamin B12 das bei uns im Körper sehr seltene Element Kobalt enthalten ist? Toll, oder?

cobalt-blue-rflctve-med
Kobalt – dein Freund und Helfer
2000px-Cobalamin.svg
Das sexy Cobalamin aka. Vitamin B12 (das Kobalt-Ion ist zentral zu sehen)

 

Folgend lest ihr also, ob mir  „Froosh Smoothies“ aus dem Angebot von Market-grounds schmecken, bzw. ob ich euch empfehle sie doch auch mal zu testen. Leider bekommt man sie nicht einfach im Supermarkt, sondern kann sie z.B. bei Nordsee erwerben. Gesunder Fisch + gesunder Smoothie – passt jedenfalls!

Was haben wir denn?

Ich habe mir fünf „Kompositionen“ angeschaut. Folgend jeweils die Sorte mit Zutaten und Nährwerten, klickt auf die Bilder! Kosten tut der bunte Spaß 2,95 € bei Nordsee, für 250 ml.

„In order of apperience“

SAMSUNG CSC
Wie die bunten Zinnsoldaten. Sieht sehr einladend und gesund aus, das muss man sagen!

Hello Pumpkin

Smoothie Kürbis, Chili, Mandarine

Das ist drin:
10 Weintrauben
1/2 Mandarine
1/2 Birne
1/2 Apfel
Kürbis (10%)
Zitronensaft, Orangensaft, Chili-Extrakt

SAMSUNG CSC
Chli und Kürbis = geil!

Fruits youve never heard of

Smoothie Sternfrucht & Yuzu

Das ist drin:
1/4 Sternfrucht (Karambola)
Yuzu (1%)
1/2 Orange
1/2 Apfel
1/4 Mango
1/2 Pfirsich
Ananas (5%)
Stachelannone (5%)
1/4 Aprikose
Zitronensaft (1%)

SAMSUNG CSC
Yuzu? Hmm… kennt das wer?

take fruit, not pills

Smoothie Ananas, Banane & Kokosnuss

Das ist drin:
1/4 Ananas
1 Banane
Kokosnussmilch (8%)
1/2 Apfel
Zitronensaft (2%)

SAMSUNG CSC
My favorite!

ugly but lovable

Smoothie Spinat & Kokosnuss

Das ist drin:
1 Apfel
1/2 Kiwi
1/4 Banane
Spinat (7%)
Limettensaft (2%)
Kokosnussmilch (2%)
Yuzu (1%)
Spirulina-Konzentrat

SAMSUNG CSC
Sieht aus wie schon mal gegessen, schmeckt aber besser!

small but mighty

Smoothie Erdbeere, Banane, Guave

Das ist drin:

Apfel, Erdbeere, Banane, Guave, Aroniabeere und Passionsfrucht

SAMSUNG CSC
Sexy pink!

Geschmack/Test

Was nützt es, wenn die Dinger voll sind mit Vitaminen und gutem Obst, aber nicht schmecken? Daher nun das wesentliche! Die Verköstigung!

Kürbis-Chili

Interessant! Die Basis der Früchte ist durch die Süße klar schmeckbar und fruchtig, doch „da ist noch was anderes“. Eine „gemüsige“ Note, die den ganzen Smoothie „glatter“ abrundet, etwas „voller“ macht – Der Kürbis ist schuld! Das Ergebnis ist gut, es schmeckt und die Chili gibt eine weitere Geschmacksnote, ohne aber scharf zu sein oder ähnlich. Die Mandarine ist aufgrund des intensiven Eigengeschmacks am deutlichsten zu schmecken.

Sternfrucht-Yuzu

Diese Sorte ist die sommerlichste und erfrischenste. Sternfrucht kennt man manchmal von Cocktails, Yuzu ist eine Art Zitrone. Beides ist verhältnismäßig wenig enthalten, so dass sie mehr zum Gesamtgeschmack beitragen. Die Mango mit ihren ätherischen Ölen ist am deutlichsten zu riechen und aufgrund des Aromas auch am deutlichsten zu schmecken. Dieser Smoothie mit ein paar Eiswürfel und man hat Urlaub auf den Fidschis.

Ananas-Banane

My favorite! Banane (auch gerne Babane bei Tippfehlern genannt), hat einfach den vollmundigsten Geschmack aller Früchte. Das macht diesen Smoothie für mich so lecker. Man hat dadurch am ehesten den Eindruck „richtiges“ Obst zu trinken, und nicht nur Saft. Die Ananas passt perfekt und die Kokusnuss rundet ab, ohne für sich selbst herausschmeckbar zu sein. Gutes Zeugs!

Spinat-Kokosnuss

Von dieser Sorte habe ich mir am meisten erhofft. Sieht zwar komisch aus, aber wie geil ist das denn bitte? Spinat und Kokosnuss? Leider ist beides so wenig enthalten, dass man sie eigentlich nicht schmeckt. Am ehesten kam es mir wie ein Apfelsaft vor, welcher durch Kiwi und Zitronensaft zusätzlich in eine säuerliche Richtung gelenkt wird. Schmeckt, hat aber mit Spinat und Kokos herzlich wenig zu tun.

Erbeer-Banane

Erbeer und Banane passt meiner Meinung nach noch besser zusammen als Banane und Kirsche (Kiba). Beides sind recht milde Geschmäcker und ergeben ein vollmundiges, cremiges Zusammenspiel. Zuhause koche ich mir z.B. immer selber Bananen-Erdbeer-Marmelade – weil’s einfach geil ist. Daher schmeckt mir auch dieser Smoothie einfach super. Solltet ihr probieren! small, but mighty-lecker!

Fazit

Alles Smoothies sind geschmacklich gut. Manche schmecken grandios, manche „nur“ gut. Dies ist wohlgemerkt meine Meinung. Wer Smoothies mag, wird glücklich. Einzige die Sorte Spinat Kokos enttäuscht etwas, weil das Aussehen und die Bezeichnung etwas verspricht, was nicht gegeben ist. Lasst die Pillen liegen und trinkt euch gesund 😉

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

5 Gedanken zu „Test: „Froosh – Smoothies“

  • 13. Juni 2016 um 16:42
    Permalink

    Habe ich es überlesen, oder steht im Text nicht, was die Dinger kosten?

    Antwort
      • 13. Juni 2016 um 20:50
        Permalink

        Danke 🙂

        Teste gerade nämlich auch alle möglichen Sorten durch.

        Diese Woche sind True Fruits bei Rewe im Angebot.

        Antwort
    • 1. Juli 2016 um 6:23
      Permalink

      Hallo. Steht im Text 😉 2,95 € bei Nordsee, für 250 ml

      Antwort

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: