Darius kocht: „Protein Mousse au Chocolate“

Vorgeplänkel

Eine Mousse au Chocolate… eines der leckersten, und zugleich sündhaftesten Desserts überhaupt. Die klassische Mousse au Chocolate besteht schließlich nur aus Zucker, Eier, Sahne/Butter und Schokolade. Klar, dass sie dann super schmeckt, auch klar, dass sie immens viele Kalorien mit sich bringt. Besonders viel Fett, und besonders viel Zucker. Proteine? Naja, ein bisschen von den Eiern…

Also dachte ich mir: Drehen wir den Spieß doch mal um, und treiben die Proteinwerte hoch, und senken Fett und Kohlehydrate auf ein Minimum. Wäre doch super, eine „Mousse au Chocolate“ zu haben, die schmeckt (keiner darf jetzt erwarten, dass sie so gut ist wie das Original), und zusätzlich noch reich an Protein ist, kein fett hat, und auch kein Zucker. Das perfekte Fitness-Dessert quasi und in Massen zu essen ohne Reue.

Es ist gelungen! Lest folgend mein Rezept dazu.

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein!

Nährwerte

je 100 g Portion 1 ~ 110 g
kcal 68,43 75,27
Protein 11,36 12,50
Kohlenhydrate 1,34 1,47
Fett 1,64 1,80

Zutaten

(für 6 Portionen a ca. 125 g) (das ist viel, denn so eine Mousse ist ja sehr „luftig“)

  • 600 ml Sojamilch ohne Zuckerzusatz (ich empfehle „Soja so lecker )
  • 60 g Eiweißpulver Schoko
  • 10 g Kakaopulver (gerne mehr wer es sehr intensiv mag)
  • 15 g Gelatine (Pulver) (Gelatine hat pro 100 g übrigens 80 g Protein, 0 g Fett, 0 g KH)
  • Prise Salz
  • Ggf. Süßstoff

Natürlich kann man so auch eine Vanille-Mousse, Frucht-Mousse, Haselnuss-Mousse usw usw machen. Dann nur das Kakaopulver weglassen, und das entsprechende Proteinpulver nehmen, gerne auch etwas mehr dann.

Ist einem beim Ergebnis der Geschmack zu wenig intensiv, einfach mehr Proteinpulver nehmen – der Geschmack entscheidet! Zudem hängt die Intensität logischerweise von der Menge an zugeschlagener Luft ab. Haltet euch für den „ersten Eindruck“ an mein Rezept, beim nächsten mal passt ihr es euch an.

SAMSUNG CSC
Die Zutaten

 

Es dürfte klar sein, dass der Geschmack der fertigen Mousse maßgeblich vom verwendeten Protein-Pulver abhängt. Vom Proteinpulver hängt auch ab, wie feste die Mousse am Ende wird. Von der Art des verwendeten Proteinpulvers hängt auch die Festigkeit der Mousse ab. Wenn euch die fertige Mousse zu weich/feste erscheint, nächste mal etwas weniger/mehr Gelatine nehmen

Zubereitung

200 ml der Sojamilch in einen Topf geben, zusammen mit der Gelatine. Langsam erwärmen, keinesfalls Kochen, bis die Gelatine gelöst ist. Dabei ständig mit einem Schneebesen umrühren.

SAMSUNG CSC
Die Gelatine muss komplett aufgelöst sein

 

Das Kakaopulver mit dem Proteinpulver und dem Salz mischen.

Die 200 ml Sojamilch mit der gelösten Gelatine zu den übrigen 400 ml geben und verrühren, dort dann das Pulvergemisch zugeben und mit dem Handmixer 2-3 Minuten komplett glatt rühren, bis alles gelöst ist!

SAMSUNG CSC
Alles Zutaten GRÜNDLICH vermischen!

 

Nun das Gefäß in den Kühlschrank stellen, für zunächst 30 Minuten.

Dann mit dem elektrischen Handmixer durchschlagen für 1-2 Minuten.

Dies nach einer Stunde nochmal wiederholen, dann warten bis Creme, sie ist dann ähnlich wie Wackelpudding.

Nach insgesamt also ca. 3-5 Std. (abhängig davon wie heiß man vorher die Sojamilch gemacht hat, bzw. wie kalt der Kühlschrank ist etc) ist die Creme sehr fest geworden.

SAMSUNG CSC
So sieht die Creme jedes mal aus, wenn sie kalt ist und 20-30 Min. im Kühlschrank ruhte.

 

Nun eine große Rührschüssel nehmen, den Inhalt des Gefäßes reingeben (*blubber, *wabbel) und nun so lange mixen, bis sich das Volumen nahezu verdreifacht hat. Das kann gut 10-15 Minuten dauern. Je nach verwendetem Proteinpulver könnte es nötig sein mit etwas Sojamilch in diesem Schritt zu verdünnen. Man merkt das daran, dass wenn die Creme zu feste ist, sie zu wenig Luft aufnimmt. Aber erstmal ein paar Minuten ohne extra Sojamilch versuchen!

SAMSUNG CSC
vorher…
SAMSUNG CSC
…nachher

Ist alles verschlagen, probieren ob es einem süß genug ist, sonst ggf. flüssigen Süßstoff o.ä. zugeben, und nochmals durchmixen.

Nun Gläser, oder worin auch immer mal servieren will, mit der Mousse füllen (flott, da die Mousse schnell feste wird), und nochmals 2 Std. kaltstellen. Die Mousse ist nun fertig und großartig 😀 Schokohobel als Deko eignet sich perfekt!

SAMSUNG CSC
Serviert im Glas…

 

Wohl bekommts!

Ergebnis

SAMSUNG CSC
…oder gelöffelt in einem Schälchen

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

2 Gedanken zu „Darius kocht: „Protein Mousse au Chocolate“

  • 4. April 2016 um 17:10
    Permalink

    Geile Idee!! Obwohl ich Süßstoff hasse und dann doch lieber ein bißchen ehrlichen Zucker nehme und vielleicht etwas Stevia, wenns sein muss. Das Foto, vor allem das letzte, gehen allerdings gar nicht, sorry, das sieht aus wie….Bist zwar kein Profi-Food-Fotograf, aber bißchen leckerer darfs schon aussehen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest