Ben & Jerry’s vegan Fudge Brownie – super gut!

Vorgeplänkel

Es wird mal wieder vegan! Neben dem Breyers Delight, dem Ben & Jerry‘s Moophoria Caramel Cookie und Chocolate Cookie Dough sowie dem Koupe Vanilla habe ich auch das Ben & Jerry‘s vegan Fudge Brownie von meiner letzten Tour nach Albert Heijn in den Niederlanden mitgebracht gehabt. Diese Sorte gibt es bisher noch nicht in Deutschland, aber ich vermute sie kommt bald. Also lest ihr jetzt hier mal wieder über etwas ganz exklusives!

Ben & Jerry‘s vegan Fudge Brownie

 

Ihr habt hier bereits meine beiden Tests zum veganen Peanut Butterr Cookies und veganen Chunky Monkey gelesen und die Videos gesehen. Die Ergebnisse fielen unterschiedlich aus. Nun sind wir mal gespannt, wie sich das Ben & Jerry‘s vegan Fudge Brownie schlägt. Das „normale“ Fudge Brownie ist eine meiner absoluten Lieblingssorten, da hat das vegane Eis einen starken Gegner!

Mein Blog „FoodLoaf“ ist auch auf vielen sozialen Kanälen vertreten. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir dort folgt! (Bei einem Klick öffnet sich jeweils eine neue Seite bei den sozialen Medien)

  • Facebook: FoodLoaf
  • YouTube-Kanal: FoodLoaf
  • Google+: B. Darius B.
  • Instagram: FoodLoaf_com
  • Speichert meine Blog-Seite in euren Favoriten – für immer aktuelle Rezepte, Berichte, Lebensmittel- und Eis-Tests

 

Folgend das Test Video, viel Spaß wünsche ich euch damit. Darunter findet ihr ein paar Produktbilder und eine kurze Zusammenfassung meiner Bewertung – lasst mir auch gerne unten einen Kommentar da!

 

Testvideo

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/kUexRf44M2g

 

Was haben wir denn?

Das Ben & Jerry‘s vegan Fudge Brownie ist veganes Schokoladeneis mit natürlich auch veganen Brownies. Die Basis ist „Mandel“, wobei dies eher Kundenverarsche ist. Mandeln sind nur 3 % drin, die Basis besteht statt normalerweise aus Sahne und Milchfett hier eben aus pflanzlichen Fetten. Klar, Mandelöl o.ä. wäre auch viel zu teuer. Allerdings unschön, dass die das so unehrlich bewerben. Sowas muss nicht sein.

vegan!

 

Der Becher kostet ca. 8 €, ist damit also nochmal 2 € teurer als das normale. Ein stolzer Preis, wobei allgemein schon gilt, dass veganes Eis oder allgemein vegane Lebensmittel teurer sind.

500 ml sind drin und fast 400 g – das erste Ben & Jerry‘s (vom Moophoria abgesehen) welches weniger als 400 g hat. Warum fragt man sich? Fangen die jetzt auch an Luft reinzuschlagen in die normalen Eissorten? Das nicht vegane Fudge Brownie hat mehr als 400 g Inhalt. Seht den Vergleich im Video.

 

Zutaten / Nährwerte

Folgend Fotos zu Zutaten und Nährwerten:

Die Zutaten

 

Die Kalorien sind ziemlich niedrig für ein Ben & Jerry‘s . Dies liegt an weniger Fett und weniger Zucker/Kohlenhydraten als in anderen B & J. Der Becher hat damit weniger als 900 kcal.

Ben & Jerry‘s vegan Fudge Brownie

 

Leider werden in diesem Ben & Jerry‘s vegan Fudge Brownie Aromen verwendet. Ich würde wetten Sahnearoma ist drin. Im normalen Fudge Brownie gibt es keine Aromen – warum hier?

 

Geschmack & Test

Das Ben & Jerry‘s vegan Fudge Brownie wurde vermutlich nicht richtig gelagert im Supermarkt. Das merkte man irgendwie. Es liegt aber teils auch an der veganen Zubereitungsart. Die beiden anderen veganen Eis sind auch nicht ganz so gut von der Konzisen gewesen wie normale Sorten. Aber wie erwähnt, weil vermutlich das Eis nicht richtig gelagert wurde, bewerte ich hier die Konsistenz nicht.

Oh yummy!

 

Dem Geschmack tat das alles allerdings kaum einen Abbruch. SUPER leckeres Schokoladeneis mit intensiver Kakao-Note! Super! Die Süße gefällt mir und die Brownies…

Oh man, sind die gut! Riesige, saftige Brownie-Stücke wie man sie liebt bei B & J. Ich kann da keinen Unterschied zu nicht veganem  Brownies feststellen. Es ist ein Genuss die dicken Teile auszubuddeln.

Das Buddeln ist der halbe Spaß!

 

Auch der Eismasse selbst merkt man kaum an, dass sie vegan ist. Es fehlen vielleicht etwas die Vollmundigkeit und der Geschmack nach Milch/Sahne, aber sie schmeckt trotzdem großartig.

Ein fantastisches Eis für Veganer, welches man lediglich mit einem hohen Preis und meiner Meinung nach abnehmender Qualität (Aromen, weniger Inhalt) bezahlen muss. In Anbetracht des Preises und der Qualität der Zutaten eine 3-/4+, rein geschmacklich locker eine 2+.

Toll!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Webseite speichert Daten von Benutzern. Diese Daten werden verwendet um eine besser personalisierte Erfahrung bieten zu können sowie Ihren Verlauf auf dieser Webseite in Einklang mit der DSGVO. Wenn Sie sich austragen möchten für das Tracking wird ein Cookie gesetzt, der genau dies für 1 Jahr verhindert, dann folgt eine erneute Anfrage.  bin dabei, ach nö
603