Rezepte vom “Wurstevent” von Cornelius Wurstwaren

Vorgeplänkel

Neulich habt ihr auf meinem Blog einen kleinen Bericht vom „Wurst-Event“ mit Cornelius-Wurstwaren in der Pfalz gelesen. Schaut nochmal hier: Wurstevent. In dem Bericht habe ich euch ein paare Rezepte von Küchenkünstler Stefan Walch zugesagt. Nun, und wenn ich etwas sage, dann halte ich mich auch daran!

Küchenkünstler Stefan Walch beim Event von Cornelius Wurstwaren

 

Folgend eine Auswahl der Rezepte, die uns Foodbloggern zu Verfügung gestellt wurden. Ich möchte ausdrücklich sagen, dass es NICHT meine Rezepte sind, sondern ich sie euch von Stefan Walch zu Verfügung stelle. Dies ist genehmigt. Das Besondere An dem Wurst-/Kochevent war die Verwendung von Leberwurst & Co von Cornelius. Ich denke dies ist eine Besonderheit, denn wann kocht man schon mal mit Leberwurst?!

Also ran an den Herd und losgekocht!

Schreibt mir doch gerne auch mal eure Rezepte mit Leberwurst in die Kommentare, oder gehört sie bei euch nur pur auf‘s Brot?

Mein Blog „FoodLoaf“ ist auch auf vielen sozialen Kanälen vertreten. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir dort folgt! (Bei einem Klick öffnet sich jeweils eine neue Seite bei den sozialen Medien)

  • Facebook: FoodLoaf
  • YouTube-Kanal: FoodLoaf
  • Google+: B. Darius B.
  • Instagram: FoodLoaf_com
  • Speichert meine Blog-Seite in euren Favoriten – für immer aktuelle Rezepte, Berichte, Lebensmittel- und Eis-Tests

 

Vorspeise

Fruchtiger Leberrollensalat mit Mango

Wurstsalat

 

Zutaten für 6 Personen

  • 500 g Leberrollenaufschnitt
  • 200 g Mango

Für das Dressing

  • 1 Zwiebel oder 2 Schalotten
  • 0,3 l sehr gutes Olivenöl oder Salatöl von Bio Planete
  • 2 EL Senf, z.B. Djon
  • 80 ml Essig
  • 150 ml Limettensaft
  • Abrieb einer unbehandelten Bio Orange
  • Abrieb einer unbehandelten Bio Limette
  • 2 rote Chilischote
  • Ingwerknolle
  • Salz, Pfeffer und Zucker
  • Frische Korianderblättchen

Wurstsalat

Leberrollenaufschnitt in feine Streifen schneiden.
Mango schälen. Mit dem Messer längs, möglichst dicht am Kern entlang, zwei
große Stücke abschneiden. Mangostücke dann in feine Streifen schneiden. Das
restliche Fruchtfleisch können Sie in kleinen Scheiben direkt vom Kern
abschneiden und dann ebenfalls in feine Streifen schneiden.
Alles in eine Schüssel geben und vorsichtig mischen.

Dressing

Schalotten oder Zwiebeln würfeln und in etwas Olivenöl andünsten, in einen
schlanken Becher füllen, mit dem Senf und Olivenöl auffüllen.
Mit dem Mixer zu einer Emulsion mixen, Essig und Saft hinzufügen, mit Salz,
Pfeffer und Prise Zucker würzen. Frischen Ingwer, Abrieb einer Orange und
einer Limette dazu geben, den Saft kann man auch noch dazu geben und
nochmal mixen. Probieren und nach Geschmack nachwürzen.
Dressing über das Leberrollen-Mango-Gemisch geben und mindestens 1 Std.
ziehen lassen. Dann mit frischen Korianderblättchen garnieren und servieren

Gab es auch:

Pikante Leberwurstpralinen mit Pflaumen-Dip

Es gab auf dem Event sogar gleich drei Vorspeisen!

 

Zutaten für ca. 20 Stück:

  • 200 g Leberwurst, fein geräuchert
  • Mischung aus Sesam, Leinsamen, gehackten Sonnenblumenkernen und
  • Pankomehl zum Panieren
  • Butter zum Braten


Zubereitung

Leberwurst in 1 cm breite Scheiben schneiden.
Sesam, Leinsamen, gehackte Sonnenblumenkerne und Pankomehl vermischen
und die Leberwurstscheiben darin panieren.
In einer Pfanne Butter zerlassen und die panierten Leberwurstscheiben von
beiden Seiten goldbraun braten.


Pflaumen-Dip

Zutaten für 15 Portionen

  • 500 g Pflaumen
  • 4 EL brauner Roh-Rohrzucker
  • 50 ml Orangensaft
  • 1 Chilischote
  • Zimtblüten
  • Vanille

Zubereitung

Pflaumen entkernen und in Würfel schneiden.
Chilis halbieren und Kerne entfernen, danach in feine Ringe schneiden.
Zucker in einer großen Pfanne karamellisieren.
Dann den Orangensaft zugießen.
Danach die Pflaumenwürfel in dem erwärmten Gemisch anbraten bis sich eine
braune Färbung bildet.
Chilis zu den Pflaumen geben. Evtl. noch Zimtblüten oder Vanille zugeben.
Etwa 15 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

 

Hauptgang

Rinderfilet mit Kalbsleberkruste

Wirklich “hübsch” ist das Rinderfilet erst nach dem Anschnitt (und immer schön quer zur Faser!)

 

Zutaten für 4 Personen

  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 150 g Kalbsleberwurst
  • 5 Stiel(e) Thymian
  • 4 Stiel(e) Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Ei (Größe M)
  • 600 g Rinderfilet
  • Mehl

Zubereitung

Toast entrinden und im Universalzerkleinerer fein hacken.
Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen, bis auf etwas Thymian zum
Garnieren, von den Stielen zupfen und hacken.
Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken.
Öl, Senf, Toast, Kalbsleberwurst und Kräuter mischen. Mit Salz, Pfeffer und
Knoblauch würzen.
Ei verquirlen.
Fleisch waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Anbraten, je 3 min. auf jeder Seite.
Fein auf einer Seite mit Mehl bestäuben und dünn mit Ei einstreichen.
Kräutermasse auf dem Fleisch verteilen und andrücken.
In einem flachen Bräter im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/ Umluft:
175°C/ Gas: s. Hersteller) ca. 3-4 Minuten gratinieren.
Fleisch aus dem Ofen nehmen und ca. 4-5 Minuten ruhen lassen.
Auf Tellern anrichten. Mit Thymian garnieren.

 

Smashed Potatoes

Der Hauptgang beim Event von Cornelius Wurstwaren

 

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 TL Salz
  • ½ Tasse heiße Milch
  • 1/3 Tasse weiche, ungesalzene Butter
  • 1/4 Tasse frisch geriebener Parmesan
  • 1/4 Tasse saure Sahne
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 1 TL Petersilie für die Garnitur
  • Ducca


Zubereitung

Kartoffel schälen und der Länge nach vierteln.
Kartoffeln in einen großen Topf geben, gesalzenes Wasser zugießen bis die
Kartoffel bedeckt sind.
Zum Kochen bringen, dann Hitze wegnehmen und 15-20 min. weiterköcheln
lassen.
Kartoffeln abschütten.
Heiße Milch, Butter und saure Sahne zugeben.
Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, bis sie pürreeartige
Konsistenz haben. Evtl. etwas Milch nachgießen.
Zum Schluß Parmesan zugeben und mit Salz und Pfeffer und Ducca würzen.

 

Spargel aus dem Wok

Spargel aus dem Wok

 

Zutaten (für 6 Personen)

  • 500 g grüner Spargel
  • 1 kg weißer Spargel
  • 250 g Cocktailtomaten
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück frischer Ingwer (3-4 cm)
  • 1 Chilischote
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL milder Essig (aus Apfel, Weißwein, Sherry oder Reis)
  • 4 EL Gemüsebrühe
  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Öl

Zubereitung

Spargel waschen und 1-2 cm am unteren Ende abschneiden
Weißen Spargel schälen, grünen nicht.
Dickere Stangen längs halbieren, dann alles gleichmäßig in 4-5 cm lange Stücke
schneiden und die Spitzen extra legen. Cocktailtomaten halbieren.
Die Frühlingszwiebeln putzen (Wurzelansatz weg, das dunkle schlaffe Grün auch),
waschen und in Ringe schneiden.
Knoblauch und Ingwer schälen, in dünne Scheiben schneiden.
Chili waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.
Sojasauce mit übrigen Zutaten außer dem Öl verrühren.
Den Wok stark erhitzen.
1 EL Öl darin schwenken, bis es raucht, und abgießen.
Das restliche Öl hineingeben und darin unter ständigem Rühren die Zwiebeln mit
Ingwer und Knoblauch 1/2 Minute braten.
Nun die Spargelstücke (nicht die Spitzen!) samt Chili dazugeben und 2 Minuten
braten. Dabei ständig Rühren und Wenden.
Die Spargelspitzen und Tomaten in den Wok geben und alles noch mal 2 Minuten
braten.
Jetzt die Hitze auf mittlere Stufe stellen, die Sojamischung dazu gießen, einmal
aufkochen lassen.
Den Spargel noch 1 Minute neben dem Herd ziehen lassen, dann anrichten.

 

Nachspeise

Schokoküchlein

Der Overkill zum Schluss

 

Zutaten (für 8 Personen)

  • 170 g Schokolade mit 70% Kakaoanteil
  • 120 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 2 EL Mehl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Backofen auf 160°C vorbereiten.
Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit Butter und Zucker im
Wasserbad 5 min. bei 50°C schmelzen.
Eier trennen.
Das Eigelb zur Schokomischung geben und unterheben.
Das Mehl untermischen.
Eiweiß mit Salz separat steif schlagen und unter die Schokoladenmischung
geben.
In Muffins-Förmchen geben und ca. 30-35 min backen.
Dazu: mit Tonkabohnen marinierte Erdbeeren

 

Rezepte von:

Stefan Walch • Gilgenstr. 13 • 67346 Speyer • Mobil 0171-7485810 • Email info@kuechenkuenstler-walch.de
www.kuechenkuenstler-walch.de

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Webseite speichert Daten von Benutzern. Diese Daten werden verwendet um eine besser personalisierte Erfahrung bieten zu können sowie Ihren Verlauf auf dieser Webseite in Einklang mit der DSGVO. Wenn Sie sich austragen möchten für das Tracking wird ein Cookie gesetzt, der genau dies für 1 Jahr verhindert, dann folgt eine erneute Anfrage.  bin dabei, ach nö
637