Darius kocht: „Chili-Cheeseburger vom LeMax“

Vorgeplänkel

Burger gehen immer! Und wenn es einfach und trotzdem gut sein soll, muss man auf so einen Burger eigentlich nur irgendwas hochkalorisches (Speck/Käse) und deftiges draufpacken. Und was eignet sich da besser als noch mehr Fleisch? Und damit das Burger-Essen auch eine stilechte Sauerei wird, nimmt man am besten Chili! Dafür lassen wir dann auch mal die Bohnen weg, verzichten aber nicht auf die wichtigen Gewürze wie Kreuzkümmel oder Oregano. Wer ein richtiges Chili Con Carne kochen will, kann sich hier mein Rezept dazu angucken.

Rechts am Rand könnt ihr meinen Blog bei Facebook liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein!

Ich freue mich über Kommentare!

Wie wird ein Burger noch „burgiger“? Wenn man ihn auf einem Grill zubereitet. Da das Wetter draußen Mist ist, und ich stolzer Besitzer eines LeMax-Glaskeramik-Grills bin, wird das Grillen nach Innen verlagert. Dank der großen Grillfläche, braucht man dann nicht einmal irgendwelche Töpfe oder einen Toaster für das Brötchen – praktisches Teil (lest hier meinen Bericht über den LeMax von ELAG, oder klickt euch mal auf deren Website). Doch machen wir nun mal den Burger…

Zutaten

(für einen Chili-Cheese-Burger)

  • 1 ordentliches Burger-Brötchen
  • 150-200 g Patie Rindfleisch
  • 2 Scheiben Cheddar
  • 120-150 g Chili (selbst gemacht am besten!)
  • rote Zwiebeln
  • Gewürzgurke
  • Tomate
  • Ketchup
  • Sauerrahm o.ä.
SAMSUNG CSC
Die Zutaten

 

Zubereitung

Das Fleisch sollte am besten Zimmertemperatur haben, also holt man es 1 Std. vorher aus dem Kühlschrank.

Das Brötchen auf dem Grill toasten (alternativ auf dem Toaster). Auf die untere Hälfte kommt Ketchup, sowie „das Gemüse (bitte keine Salatblätter). Auf den oberen Deckel kommt eine Sauce auf Sauerrahm-Basis, oder einfach dick purer Sauerrahm. Der passt einfach perfekt zum Chili.

SAMSUNG CSC
Die untere Hälfte des Chili-Cheese-Burgers

 

Das Fleisch wird bei hoher Hitze auf einem Grill medium gegrillt. Die hohe Hitze gibt eine schöne Kruste und Röstaromen. Nach dem ersten scharfen Angrillen, reduziert man die Hitze und lässt das Pattie bis zum gewünschten Gargrad braten. Kurz vor Schluss legt man die Scheiben Cheddar darauf, und deckt es mit einem Deckel zu – so schmilzt der Käse besser!

SAMSUNG CSC
Käse auf dem Burger – ein Muss

 

Das vorbereite Chili (sollte dick sein, sonst läuft alles vom Burger runter) auf dem Grill oder alternativ in einer Pfanne in etwas Öl anbraten/erhitzen

Wer sich wie ich glücklich schätzt und einen großen Tischgrill hat, kann alles parallel zubereiten:

SAMSUNG CSC
Praktisch – wer genug Platz hat, arbeitet parallel

 

Das Fleisch auf das Gemüse, darauf das Chili, dann Deckel drauf.

Fertig! Schlabber-Latz nicht vergessen!

SAMSUNG CSC
Oh yeah – man gönnt sich ja sonst nichts!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist
Wer was wissen will muss fragen!

4 Gedanken zu „Darius kocht: „Chili-Cheeseburger vom LeMax“

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: