Esstraklasse: „Nutfields – Macadamia Honigcreme“

Vorgeplänkel

Es ist mal wieder Zeit für etwas esstraklassiges! Das heißt, ich stelle euch mal wieder ein hochpreisiges Produkt vor und gebe meinen Senf dazu, ob es denn das Geld auch wert ist.

Zuletzt wurde ein original französischer Camembert aus der Normandie getestet – das war etwas für den würzigen Zahn. Der schmeckte zwar gut, war aber den dreifachen Preis im Vergleich zum ALDI-Camembert nicht wert. Siehe den Test:

Isigny Calvados Camembert au lait Cru

Nun habe ich etwas für die „süßen“ unter euch:

Nutfields Macadamia Honigcreme

Eine Macadamia Honigcreme! Was das ist? Stellt es euch vor wie den Ferrari unter den Nuss-Brotaufstrichen! Ich nehme es gleich vorneweg: Der ultimative Brotaufstrich! Schweineteuer, aber verdammt genial. Aufgrund der hochwertigen Zutaten auch berechtigt teurer als das im Vergleich „Billig-Fett mit Nussgeschmack“ aka Nut… und Co. Wobei Nut… schon gut ist… aber die Honigcreme ist besser!

SAMSUNG CSC
Nutfields Macadamia Honigcreme

Das 250 g Glas kostet gewaltige 6,99 €. Okay, das ist pervers teuer, aber man muss sich auch mal was gönnen – zum Beispiel zu Ostern für auf dem Oster-Stuten! Und ihr müsst auch bedenken, dass ihr 50 % Macadamia-Nüsse in den Zutaten habt, sprich 125 g! Und Macadamia-Nüsse sind nicht billig…

Übrigens habe ich gerade eben gelesen, dass diese Nüsse giftig sind für Hunde und Katzen. Also lasst sie nicht euer Butterbrot-Messer abschlabbern 😉 Der Name Macadamia kommt übrigens von John Macadam. Ich zitiere Wikipedia:

Die 1857 durch den Botaniker Ferdinand von Müller und Walter Hill entdeckte Macadamia, eine Gattung von Pflanzen aus der Familie der Silberbaumgewächse (Proteaceae) wurde ihm zur Ehre benannt. Sie ist vor allem durch die „Macadamianüsse“ bekannt, die Früchte der etwa fünf bis sechs Meter hohen Bäume.

Johnmacadam
Der gute Johnny – dessen Nüsse wir essen…

Zutaten

Macadamia-Nüsse (50%), pflanzliches Fett, Zucker, Honigpulver (Honig, Maltodextrin, Verdickungsmittel E401), Macadamia-Öl, Karamellpulver (Molke, Butter, Maltodextrin,Zucker, Magermilch), Emulgator, Sojalecithin, Aroma, Salz.

SAMSUNG CSC
Zutaten auf dem Etikett des nett anzuschauendem Glässchens

Nährwerte pro 100 g

  • Brennwerte                      2937 kJ /708 kcal
  • Eiweiß                              4 g
  • Kohlenhydrate                 31 g
  • davon Zucker                   21 g
  • Fett                                  63 g
  • Ballaststoffe                     4 g
  • Natrium                            22 mg

Manch einer sieht da gewaltig viele Kalorien. Ich sehe da gewaltig viele gute Zutaten! Und zwar muss man sich überlegen, dass mit 50 % Macadamia-Nüssen ein sehr großer Anteil Nüsse drin sind, die, wie jeder wissen sollte, sehr gesund sind, wenn auch eben mehr oder weniger nur aus Fett bestehen. Aber glaubt mal, ihr habt zwar vllt. 150 kcal mehr als bei Nutella und Co. aber der Geschmack ist es wert! Warum Honig-Pulver (wie soll man sich das vorstellen?) drin is,t und kein echter Honig, wird daran liegen, dass so weniger „Flüssigkeit“ vorhanden ist, und mehr Nüsse genommen werden können. So sieht das Zeug jedenfalls aus:

Honey-Powder
Honigpulver (Bild von denverspice.com)

Honigpulver schmeckt bestimmt übelst genial… So einfach in Milch einstreuen?! Ich Google das gleich mal woher man das bekommt….

Und hier der Star des Artikels, die Creme:

SAMSUNG CSC
Die reine, samtig erstrahlende Creme…

Geschmack/Test

Die Konsistenz ist deutlich dicker als von Nutella o.ä., eher wie Margarine aus dem Kühlschrank, was dem hohen Anteil an Fetten (Nuss-Fette sind gut für dich!) zu verdanken ist. Optisch finde ich die Creme auch sehr ansprechend, sieht eben aus wie Macadamia, so unschuldig hell und rein 😀

Beim Öffnen des Glases und dem folgenden Schnuppern kommt einem direkt ein herrlicher Geruch nach Nüssen und Honig entgegen – das gefällt! gelagert bei Raumtemperatur lässt sich mit dem Messer so eine schöne Portion rausholen und auf Brot, Toast, Brötchen schmieren.

SAMSUNG CSC
Wunderbar feste Konsistenz – dank der Nuss-Fette

Ich empfehle mild schmeckendes Brot o.ä. Am besten wäre so etwas wie Milchbrötchen, so lange die selbst nicht zu süß sind. Und dann Abbeißen! Es schmeckt tatsächlich sehr intensiv nach Macadamia-Nuss mit deutlicher Honig-Note. Nicht einfach nur süß, sondern tatsächlich honigsüß. Man schmeckt auch direkt das es hochwertige Fette sind, und nicht diese eklige Industrie-Pansche die man oft in billigen „Nuss-Nougat-Cremes“ o.ä. vorfindet. Das schmeckt oft wie altes ranziges Fritierfett und ist ein deutlicher Indikator für billige Zutaten niedriger Qualität. Eine leichte Salznote ist ebenfalls zu schmecken – passt perfekt. Stellt es euch einfach wie Macadamia-Nüsse vor… mit Honignote, das ganze als Creme…. offensichtlich, ich weiß, aber es schmeckt genau nach dem was auf dem Etikett draufsteht!

SAMSUNG CSC
Food-Porn darf nicht fehlen!

Abschließend lasst euch gesagt sein: Wenn ihr „Nuss-Aufstriche“ und ähnliches mögt, müsst ihr diese Nusscreme unbedingt probieren. Auch wenn es an der Kasse zunächst schmerzt, werdet ihr es nicht bereuen! Denkt auch daran, dass ihr schließlich 125 g Macadamia-Nüsse kauft! Die kosten allein schon 2,50-3 € wenn man sie so kauft, oder sogar noch mehr!

Wohl bekommts!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

3 Gedanken zu „Esstraklasse: „Nutfields – Macadamia Honigcreme“

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: