Rezept: Surf & Turf mit Kartoffel-Püree und Avocado-Dip

Vorgeplänkel

Einer der Klassiker, gerade in amerikanischen Steakhäusern ist „Surf & Turf“. Das bedeutet meist die Kombination von einem Steak mit z.B. Garnelen oder Hummer, Krabben und ähnliches. Das geht nicht nur schnell zuzubereiten und ist dekadent, sondern schmeckt auch super. Als Beilage machen wir einfaches Kartoffelpüree, aber aus Drillingen um die Shcale zu verwenden – gibt extra Geschmack. Ein Püree aus Avocados passt super als Topping oder Dip, gerade zu Steak und Garnelen.

Oben rechts am Rand meiner Webseite könnt ihr meinen Blog abonieren (z.B. per Mail) oder auch bei Facebook (Foodloaf) liken – für direkte Infos zu neuen Eis-Tests, Rezepten, Produkt-Tests und sonstigen News auf meiner Seite. “SirTrivial” ist mein YouTube Kanal für die Videos, “B. Darius B.” bei Google+. Dort findet ihr auch x Restauranttests/Bewertungen und hunderte von leckeren Fotos aus Deutschland, Amsterdam, NYC, und wo ich sonst Leckereien getestet habe. Schaut mal rein! Bei Instagram heiße ich Typ_FoodLoafLasst mir auch gerne Likes und Kommentare zu den Artikeln da!

 

Zutaten

(Für zwei Portionen)

  • Zwei Steaks a 150-200 g
  • 200 g Garnelen
  • 400 g Drillinge
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Avocado
  • Salz, Pfeffer
  • Butter
  • etwas Vollmilch

Zubereitung

Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen. Kochwasser abgießen, Vollmilch zugeben und diese mit den Kartoffeln erwärmen und zerstampfen. Mit Salz abschmecken und ein kleines Stück Butter unterheben. Ruhig etwas gröber stampfen – sieht rustikaler aus! Frühliingszwiebeln in Ringe schneiden und unter das Püree heben und etwas als Deko aufbewahren.

Garnelen auftauen, das Tauwasser wegkippen und sie mit Küchentüchern trocken topfen. Das ist sehr wichtig, damit sie vernünftig angebraten werden können. Ist zu viel Wasser an ihnen dran, kochen sie zunächst in der Pfanne, was nciht gewollt ist. Öl in einer Pfanne stark erhitzen, dann portionsweise die Garnelen scharf anbraten, bis sie Röstaromen entwickeln. Nicht überlappend braten, da auch dies (wie bei jedem Bratvorgang von Fleisch, Fisch & Co.) ungünstig ist). Die Garnelen etwas salzen und zum Schluß ein kleines Stückchen Butter dazu, jetzt nicht mehr braten sonst verbrennt die Butter!

Das Steak in einer Pfanne mit Öl scharf anbraten, in Alufolie wickeln und im Ofen bei 100 °C 5-10 Minuten nachziehen lassen, je nach gewünschtem Gargrad.

Die Avocado mit Salz zu einem Püree verarbeiten und zum Essen reichen. Alles anrichten.

Fertig!

 

Ergebnis

Wer da keinen Hunger bekommt…

 

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: