Darius kocht: Low-Carb Zucchini-Spaghetti mit Knobi und Frischkäse

Vorgeplänkel

Paleo, Low Carb, Atkins, blablabla…. es gibt viele Arten sich zu ernähren. Ob man das wirklich braucht, oder es ausreicht sich einfach ausgewogen zu ernähren, sei dahin gestellt. Ich bevorzuge jedenfalls letzteres. Es ist eh alles nur noch eine Modeerscheinung habe ich den Eindruck. Heute ist es „cool“ sich Paleo zu ernähren, Morgen soll man am Fußboden lutschen um nahrhafte Spurenelemente aufzunehmen. Alles Schwachsinn! Ach ja, und und folgendes Rezept ist auch spitze für alle die auf Gluten verzichten müssen. Ist ja auf einmal auch jeder allergisch gegen….

Direkt hier wieder meine Bitte: Liked meinen Blog auf Facebook (siehe rechts am Rand), abonniert ihn bei WordPress, teilt fleißig, und gebt mir Likes und +1 (siehe am Ende des Artikels). Das wäre super nett, da ich so viele Leser erreichen kann. Man sieht auch, dass ich meine Werbung hier habe, ich verdiene also kein Geld mit meinem Blog (im Gegenteil!).

Trotzdem, was zumindest für Diabetiker oder Übergewichtige sinnvoll ist, ist eine Ernährung ohne Kohlenhydrate. Vor allem für Diabetiker. Die Übergewichtigen können dies als eine mögliche Ernährungsweise nehmen um abzunehmen. Sport ist letztlich aber eh am besten…

Doch ich schweife ab – Low-Carb ist hier jedenfalls das Stichwort:

Low-Carb Spaghetti aus Zucchini mit Knobi und Frischkäse

zucchspaght009
Lediglich eine große Portion wird es aus 600-700 g Zucchini (ca. 150 g Abschnitt)

Ich mache es weniger aus ernährungstechnischen Gründen, sondern einfach weil es mal was anderes ist und als eine gesunde Mahlzeit, nach der man sich. ohne schlechtes Gewissen, nachher noch ein Eis reinhauen kann taugt.

Man kann diese Zucchini aber auch super mit einer Tomatensauce oder z.B. auch Carbonara essen. Einfach mal ausprobieren

Zutaten

(entspricht bei mir nach der Zubereitung ca. 100 -150 g ungekochten, also ca. 200-300 g gekochte Spaghetti, das ist für mich eine Portion).

  • 600-700 g Zucchini
  • 50-100 g Frischkäse (je nach Geschmack)
  • Knoblauch (nach Gusto)
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Olivenöl
  • ggf. Parmesan
zucchspaght003
Die Zutaten

Zubereitung

Knoblauch kleinhacken und in etwas Olivenöl auf mittelhoher Hitze in der Pfanne anrösten, bis er leicht braun wird. Nicht zu heiß, sonst verbrennt er und wird bitter.

zucchspaght004
Ohne Knoblauch geht nix

Zucchini mit (meine neuste Errungenschaft) diesem Spiralschneider zu „Spaghetti“ schneiden, ab und zu die austretenden „Nudeln“ abschneiden, sonst hat man am Ende der Zucchini 2 Meter Schnüre 😀

zucchspaght005
Das sieht erstmal gigantisch viel aus, wird aber stark schrumpfen.

Pfanne hochheizen etwas Olivenöl dazu und Zucchini-Spaghetti auf hoher Hitze etwas anbräunen. Dann runterschalten und dünsten. Das dauert nun etwas und sollte so lange geschehen, bis vom Wasser einiges verflogen ist, die Zucchini weich sind, aber noch etwas Biss haben.

Frischkäse, Salz, Pfeffer nach Geschmack zugeben, alles verrühren. Fertig

zucchspaght010
Ein Klecks Frischkäse oben drauf – super!

Wer will, kann natürlich sehr gerne Parmesan dazugeben. Schmeckt super!

Hier ist mehr für dich!

FoodLoaf

Biochemiker, examinierter Altenpfleger, Burger-Creator, Foodblogger, TPP Specialist Wer was wissen will muss fragen!

2 Gedanken zu „Darius kocht: Low-Carb Zucchini-Spaghetti mit Knobi und Frischkäse

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: